hokaido
Goto Top

Netcup VLAN anlegen

Hallo,

ich habe bei Netcup 2 VPS die ich gerne per VLAN verbinden möchte. VLAN habe ich gebucht.
Wie richtet man das Ganze Schritt für Schritt ein? Die Hilfeseiten bei Netcup sind doch sehr dürftig, oder ich habe nicht die richtigen Dokumente gefunden.

Danke

Christian

Content-Key: 667105

Url: https://administrator.de/contentid/667105

Ausgedruckt am: 03.10.2022 um 20:10 Uhr

Mitglied: 148121
148121 27.05.2021 aktualisiert um 11:59:30 Uhr
Goto Top
Im Normalfall bekommst du ein vNIC Interface im SCP das du deinen Servern zuordnen kannst und dann wie gehabt in den Servern selbst den NICs eine private IP Adresse verpasst mit denen die Server dann untereinander kommunizieren können.

Guckst du

screenshot

Dann auf den vServern selbst dem neuen Interface eine neue IP Adresse verpassen:
Beispiel Server 1
Beispiel Server 2
Feddisch. Ping von Server 1 auf Server 2 (sofern Firewall icmp auf dem interface nicht blockt.
Das war jetzt ne "on the fly" (non persistent) ip config, wie du persistente IPs in deinem uns unbekannten OS einrichtest kannst du beim großen G nachschlagen...

Gruß w.
Mitglied: hokaido
hokaido 27.05.2021 um 11:37:20 Uhr
Goto Top
Hallo,

den Schritt habe ich schon rausgefunden und gemacht. Aber wie gehts weiter. Wo private IPs verpassen, welche sonstigen Einstellungen?
Mitglied: 148121
148121 27.05.2021 aktualisiert um 11:40:23 Uhr
Goto Top
Zitat von @hokaido:

Hallo,

den Schritt habe ich schon rausgefunden und gemacht. Aber wie gehts weiter. Wo private IPs verpassen, welche sonstigen Einstellungen?
Na in den vServern (deren OS) selbst die IP zuweisen, dort bekommst du ja ein weiteres Interface z.B eth1 ...
Basis-Linux Netzwerk-Kenntnisse setze ich mal voraus face-smile
Mitglied: hokaido
hokaido 27.05.2021 um 11:39:19 Uhr
Goto Top
Da ist klar...Wo private IPs verpassen, welche sonstigen Einstellungen?
Mitglied: 148121
148121 27.05.2021 aktualisiert um 11:46:20 Uhr
Goto Top
Zitat von @hokaido:

Da ist klar...Wo private IPs verpassen, welche sonstigen Einstellungen?
Hä? Du wiederholst dich ... Bei deinen vServern in deren OS einloggen dem zusätzlichen Interfaces eine private IP vergeben z.B. Server 1 192.168.100.1/24 und Server 2 192.168.100.2/24 feddisch.
On the fly
Persistent:
https://wiki.ubuntuusers.de/IP-Adresse_wechseln/
https://basic-tutorials.de/einrichtung-einer-statischen-ip-adresse-unter ...

Über das separate Netzwerk können dann die vServer untereinander kommunizieren.
Mitglied: hokaido
hokaido 27.05.2021 um 11:46:19 Uhr
Goto Top
Ich weiß, dass ich mich wiederholt habe. Aber es war vorher nicht klar, bei klarer Frageface-smile

Das hier hilft schon viel weiter, werde ich probieren. Danke
Mitglied: 148121
148121 27.05.2021 aktualisiert um 12:09:58 Uhr
Goto Top
Zitat von @hokaido:
Aber es war vorher nicht klar, bei klarer Frageface-smile
Ähm, wenn man schon mit öffentlichen vServern hantiert gehe ich von der Annahme aus das man zumindest schon grundlegende Netzwerk-Kenntnisse besitzt. Wenn nicht würde ich dringend empfehlen das im Lab erst mal nachzuholen bevor man das ganze auf die wilde weite Welt loslässt face-wink.

cloudVLAN ist nichts anderes als zusätzliche NICs die du den VMs hinzufügst und die alle zusammen an einem virtuellen Switch in der selben Layer2 Domain hängen. Wie du da deine IP-Config handhabst, ob mittels DHCP-Server oder statisch bleibt ganz dir überlassen.
Mitglied: hokaido
hokaido 27.05.2021 um 12:09:55 Uhr
Goto Top
Das schon, aber noch nicht, wie man das ganze auf so einem bedienerunfrundlichen System wie Linux einrichtet. Aber man lernt jeden Tag
Mitglied: 148121
148121 27.05.2021 aktualisiert um 12:22:09 Uhr
Goto Top
Zitat von @hokaido:

Das schon, aber noch nicht, wie man das ganze auf so einem bedienerunfrundlichen System wie Linux einrichtet. Aber man lernt jeden Tag
Lernen schön und gut, aber dann würde ich dringend dazu raten erste Schritte vorerst lokal in ner VM auszuprobieren, sonst sind dir deine Maschinen schneller gekapert als du B sagen kannst ... Von rechtlichen Konsequenzen wenn die Server unwissend missbräuchlich durch Kriminelle genutzt werden will ich gar nicht erst anfangen!

Wenn's das dann war bitte noch als gelöst markieren. Danke.

Gruß w.
Mitglied: aqui
aqui 27.05.2021 aktualisiert um 12:33:51 Uhr
Goto Top
wie man das ganze auf so einem bedienerunfrundlichen System wie Linux einrichtet
Im Klicki Bunti GUI unter Netzwerk, Adapter hinzufügen, IP Adresse eingeben fertisch. Was ist denn daran "bedienerunfreundlich" ?! Aber egal...muss man in einem Administrator Forum sicher auch nicht verstehen. face-wink
Case closed.
https://administrator.de/faq/32
Mitglied: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli 27.05.2021 um 12:31:28 Uhr
Goto Top
Zitat von @hokaido:

Das schon, aber noch nicht, wie man das ganze auf so einem bedienerunfrundlichen System wie Linux einrichtet. Aber man lernt jeden Tag

Gerade dann solltest du keine Systeme in irgend einer öffentlichen Cloud betreiben!
Das ganze ist grob fahrlässig und gefährdet wieder andere.
Mitglied: hokaido
hokaido 27.05.2021 um 13:12:22 Uhr
Goto Top
Nicht schon wieder die Diskussion... Die Server sind abgesichert. Dazu bitte keine Diskussionen. Und ja ich teste alles erst, bevor ich es auf die Sever anwende.
Mitglied: 148121
148121 27.05.2021 aktualisiert um 13:23:19 Uhr
Goto Top
Zitat von @hokaido:
Nicht schon wieder die Diskussion... Die Server sind abgesichert. Dazu bitte keine Diskussionen.
Dann schreib nicht so einen Müll, dann kommen solche Antworten auch nicht face-smile.

Wenn's das dann war bitte noch als gelöst markieren. Danke.
Mitglied: hokaido
hokaido 27.05.2021 um 13:41:13 Uhr
Goto Top
Ich schreibe keinen Müll. Ich wollte eine verständliche Erklärung. Wer die nicht geben kann oder will, muss es ja nicht.
Ich hab klar gefragt was ich wissen wollte. Antworten kamen nur Bruchstücke. Wenn für Euch das alles klar ist, super.

Nicht gefragt habe ich nach den immer gleichen Antworten, sichere Deine Server ab. Hätte ich dazu fragen, würde ich sie stellen.

Aber lassen wir das, das bringt nix. Warum dann überhaupt antworten, wenn man keine Lösung anbieten will, die dem Fragenden hilft...

Egal.
Mitglied: aqui
aqui 27.05.2021 aktualisiert um 13:46:01 Uhr
Goto Top
Ganz ruhig bleiben !!! Die Lösung steht doch oben schon Detail. Also alles gut !
Wer Linux Server im Internet absichern kann ist doch ein Profi und der schafft doch dann sowas Lächerliches wie die simple Einrichtung eines zusätzlichen LAN Interfaces auch im Handumdrehen...
Ansonsten immer mit dem Raspberry Pi vorher üben: 😉
https://administrator.de/tutorial/netzwerk-management-server-mit-raspber ...