Netzwerküberwachungssoftware

schulze88
Goto Top
Hallo Leute,

ich bin auf der Suche nach eine Netzwerküberwachungssoftware für einen Betrieb mir 2 Servern und 40 Clients.

Die Software sollte folgendes können:

-Grafische Darstellung des Netzwerkes
-Störungsmeldung bei Software/Hardware Problemen
-Störungsmeldung auf Handy (iphone4)


Wer hat Erfahurng mit Netzwerküberwachungssoftware?
Welche Software könnt ihr mir empfehlen ??


Gruß
Schulze88

Content-Key: 155259

Url: https://administrator.de/contentid/155259

Ausgedruckt am: 15.08.2022 um 23:08 Uhr

Mitglied: 60730
60730 17.11.2010 um 14:03:40 Uhr
Goto Top
Moin,

ganz ehrlich?

PRTG ist das beste, was mir unter die Finger gekommen ist.

Nagios,/ Incinca sind zwar gratis, können aber bei weitem nicht das, was man mit PRTG kann.
(beide hatte ich über sehr lange Zeit und weiß wovon ich schreibe)

btw: Iphone - PRTG hat sogar eine Iphone app, nicht nur eine Störungsmeldung (die haben alle)

Gruß
Mitglied: Timi07
Timi07 17.11.2010 um 18:40:11 Uhr
Goto Top
Hallo TimoBell

warum kann Nagios das nicht? Nagios ist doch beliebig programmierbar. Im Störungsfall anrufen, mailen, oder SMS senden, kein Problem. Graphische Darstellung - Nagios-graph.

Dafür noch beliebig erweiterbar, für alle Herstellerkomponenten verwendbar, SNMP-Abfragen und SNMP-Steuerungen einbaubar, Log-Dateienauswertung, Windows-Dienste, Alarmierungseskalationen, Alarmierungsbestäigung über Handy usw.

einfach frei programmierbar.....
Mitglied: 60730
60730 17.11.2010 um 18:48:13 Uhr
Goto Top
Salü,

  • probier mal in Nagios oder Incinga deinen Owa Zugang zu testen, klappt nicht.
Wirklich auf Funktion zu testen, nicht ob der "Webserver" das Owa Zugangsportal anbietet. (dusselige https Abfrage)
Ok mit einem Umweg klappt das auch, aber genau diese Umwege sind ...

  • ohne NagiosClient keine Windowsbüchsenabfrage
klemmt der Client - keine Auswertung

Wie geschrieben - oder nicht - ich habtte Nagios seit ~5 Jahren im Einsatz, bin dieses Jahr zu Incinga gewechselt und hab jetzt PRTG.
Und ich bin ein echter Verfechter des Opensource Gedankens und hab auch einiges zum Nagios für andere hinterlassen.

Gruß
Mitglied: Timi07
Timi07 17.11.2010 um 19:24:10 Uhr
Goto Top
Na ja, wir nutzen Nagios zur Überwachung hunderter Funktionen, die Alarmierung erfolgt per Anruf, Email (in der Arbeitszeit) oder per SMS aufs Handy. Zugegriffen wird über VPN auf die Systeme.
Klemmt der Nagios-Client, kommt zeitüberschreitung - Alarmierung - neustart client - kommt allerdings sehr selten einmal vor 1von1000

PRTG kann ich mir ja mal anschauen, bin immer aufgeschlossen für neues face-smile
Mitglied: supportatnsnw
supportatnsnw 18.11.2010 um 08:46:44 Uhr
Goto Top
Hi @ All

Wir setzten für die überwachung von 4 Standorten und 14 Switchen, welche in einem Glasring sich befinden Whats up Gold ein. Damit lassen sich auch sämtliche SNMP Traps abgreifen.

Funktioniert seit 3 Jahren zuverlässig.

Gruess uss dr schwyyz

Fredy
Mitglied: aqui
aqui 18.11.2010 um 20:51:18 Uhr
Goto Top
Scrutinizer (auch die Free Version) ist ebenso eine sinnvolle Alternative zu PRTG:
http://www.plixer.com/products/netflow-sflow/free-netflow-scrutinizer.p ...
Ansonsten die üblichen Verdächtigen:
MRTG, Cacti, und das eigentliche Tool der Wahl: Nagios !
Mitglied: Timi07
Timi07 19.11.2010 um 07:22:30 Uhr
Goto Top
Zitat von @supportatnsnw:
Hi @ All

Wir setzten für die überwachung von 4 Standorten und 14 Switchen, welche in einem Glasring sich befinden Whats up Gold
ein. Damit lassen sich auch sämtliche SNMP Traps abgreifen.

Funktioniert seit 3 Jahren zuverlässig.

Gruess uss dr schwyyz

Fredy

Hallo Fredy

bei uns ist es etwas mehr. ca. 80 Switche und diverse andere Komponenten (USV's, Server, Dienste, Updates, Auslastungen, Kapazitäten, Temperaturen, Feuchtigkeit, Wasserstände, Schließssysteme, Brandmeldeanlagen, usw.
Nagios zeigt zur Zeit 830 Tests an und ist eigentlich noch im Aufbau.

Mit einem kommerziellen Programm muß ich mich dann meistens einschränken, bzw es wird relativ schnell teuer.
Mitglied: Ninja-AUT
Ninja-AUT 22.11.2010 um 15:16:30 Uhr
Goto Top
Hallo,

schau Dir mal die kostenlose Software "The Dude" an.
Damit überwachen wir unser Netzwerk seit längerem ohne Probleme.

http://www.mikrotik.com/thedude.php

mfg
Mitglied: MReimer
MReimer 22.11.2010 um 15:29:14 Uhr
Goto Top
Hi,

hab seit ca. 1 Monat PRTG von Pässler am Start. Hab diverse Tools getestet und ausprobiert, aber der PRTG war für uns die beste Software am Markt. In der Standard Lizenz sind 500 Sensoren dabei, wir haben ihn mit 1000 bestellt und 2 Jahren Wartung kostet er ca. 1300€ netto) Wir haben ca. 15 Server und 150 Clients, damit du ungefähr die grössenordnung abschätzen kannst mit sensoren usw...
hab allerdings schon ca. 800 Sensoren im Netzwerk. (1 Sensor ist z.B: ping-Sensor) Wenn du jetzt 2 Server hast dann kannst du für jeden einen ping sensor anwenden hast dann quasi 2 sensoren verballert. Oder Logfile Sensor, Traffic Sensor, Prozesseüberwachung, und und und.
Zusätzlich zum PRTG habe ich Spiceworks am laufen (kostet nix, ist free) auch nicht schlecht, zeigt z.B: an wenn der Support von Clients/Servern ausläuft, was auf den Clients installiert/deinstalliert wurde, Lizenzmanagement usw usw.
Spiceworks würde ich aufjedenfall mitlaufen lassen, weil kostet nix und du kannst schöne Auswertungen/Berichte erstellen, für kostenlos eine super Sache.
Mitglied: carg
carg 22.11.2010 um 15:29:48 Uhr
Goto Top
Hi,

oder auch http://community.zenoss.org
nicht ganz trivial aber sehr umfangreich.
gruß
Mitglied: hank
hank 22.11.2010 um 22:50:11 Uhr
Goto Top
Hallo,

schliesse mich TimoBeil völlig an.

Vor allem wenn man primär Windows Maschinen am Start hat, ist PRTG die erste Wahl (keine Installationen am Client nötig).
Kenne kein System bei dem die Überwachung z.B. eines Servers schneller eingerichtet ist.

Bei Nagios, immer oft angeführt, kannst Du schnell mal ordentlich Zeit investieren wenn mal was neues zu überwachen ist.

Auch gefällt mir die Anzeige eines Störfalles bei PRTG am besten - ist halt eine aktive Info und nicht nur ne Mail.
Ausführung von Script (Powershell etc.) auf den Clients möglich, bietet ungeahnte Möglichkeiten

Naja .... jeder muss sein Ding finden ;)

cu all
Mitglied: Pan-European
Pan-European 23.11.2010 um 12:47:49 Uhr
Goto Top
Versuch mal opensourcesoftware Spiceworks.
Klappt super und kostet nix

Gruß Pan_European
Mitglied: mike55
mike55 25.11.2010 um 10:31:35 Uhr
Goto Top
Hallo Leute,

Ich möchte auch mal was über Nagios loswerden:

Wenn ich mal schnell einen Dienst überwachen möchte, muss ich:
  1. Mich an der Shell anmelden (ssh)
  2. Die Konfigurationsdateien bearbeiten, aufpassen dass ich keine Fehler mache
  3. Die Konfiguration von Nagios überprüfen lassen
  4. Nagios neu starten.

Das finde ich einen riesen Nachteil bei Nagios. Es gibt zwar wieder ein Plugin wie Centreon, doch mit dem hatte ich auch schon das Problem, dass Centreon in der Konfigurationsdatei einen Fehler gemacht hat, und deshalb auch gar nichts mehr ging.

Ich kann also nicht ganz verstehen, warum Nagios eigentlich so berühmt worden ist.

Michael
Mitglied: halani01
halani01 29.11.2010 um 13:42:07 Uhr
Goto Top
Hallöle,

wir nutzen den OPMANAGER von Adventnet zur Überwachung unserer Server. Ich denke reinschauen lohnt sich.

Gruß
Niko
Mitglied: Nomak
Nomak 08.02.2011 um 17:37:17 Uhr
Goto Top
Ich verwende das Tool namens Server Inspector. Bin sehr zufrieden damit.
http://www.defsun.de/server_inspector.html
Mitglied: aqui
aqui 11.02.2011 um 21:19:27 Uhr
Goto Top
Das Geld für PRTG kann man sich getrost sparen, denn Cacti und MRTG können das ebensogut wenn nicht sogar besser ! Vor allem aber erheblich preiswerter !!
http://www.cacti.net/
bzw.
http://oss.oetiker.ch/mrtg/