Neuer Server - Meinung

Mitglied: hukiman

hukiman (Level 1) - Jetzt verbinden

26.02.2020, aktualisiert 12:13 Uhr, 2270 Aufrufe, 18 Kommentare, 2 Danke

Hallo Zusammen,

für einen Kunden stelle ich aktuell den ersten Server zusammen, den ich selbst verkaufe. Es soll ein Rackserver werden, genutzt wird der Server von 7 Clients. Folgende Anforderungen an den Server sind vorgegeben:

Geplant sind 4 TB Speicher

1 Hardware Server mit Windows Server 2019
  • Host VM für 5 VM`s
  • Backupsoftware (Veeam oder Altaro noch nicht ganz klar)

Virtuelle Maschinen: (alle mit Windows Server 2019)
  • VM 1 Domain Controller inkl. Druck- & Fileserver
  • VM 2 Kerio Mailserver - Hardwareanforderungen Kerio:CPU 2 GHz 64-bit, 4 GB RAM, 160 GB
  • VM 3 ERP & Zeiterfassung - CPU 2,0 GHz 64-bit, 1 GB RAM (für SQL Server 2019)
  • VM 4 Sonstiges (Autodesk Lizenzserver, Drucker Servicemanagement, Photovoltaik Management)
  • VM 5 RDS/Terminalserver (Zugriff von einem Rechner an einem anderen Standort & Zugriff von Notebooks/Tablets)

Würdet ihr die Aufteilung von den VMs so lassen oder kann man noch etwas zusammenfassen? Bei 5 VMs benötige ich ja dann 3 Lizenzen und hätte dann noch eine VM Lizenz übrig. Wenn man noch etwas zusammenlegen könnte, würde ich mit 2 Server Lizenzen auskommen.

Als Speicher soll ein QNAP NAS angebunden werden mit 20TB, was empfehlt ihr hier? Einfach 1x per SFP+ direkt verbinden? Ansonsten ist das Firmennetzwerk bereits auf 10G (Kupfer) aufgerüstet, daher würde ich dann auch auf den Switch mit SPF anschließen. Den Mailserver würde ich dann über eine RJ45 1Gbs Leitung seprat an den Switch hängen. Oder würdet ihr hier eine andere Konfiguration wählen?

Angeboten hat mir mein Distributor folgende Konfig, jedoch habe ich hier leider noch keinerlei Erfahrungswerte:

  • 2x Intel Xeon Silver 4110 2,1 GHz
  • 8x SIM DDR-4 RAM 16GB (128GB)
  • 2x SSD SATA 480GB im RAID 1
  • 6x SSD SATA 1920GB im RAID 10

Beim RAM habe ich da keine Bedenken, nur beim Prozessor kann ich es bei den VMs einfach nicht einschätzen, ob das ausreichend ist, oder nicht. Was den Speicher betrifft, bin ich auch noch nicht glücklich, hier möchte ich eigentlich NVME SSDs einsetzen und auf keinen Fall SATA SSDs. Der Zugriff auf die SQL Datenbank des ERP soll künftig einfach deutlich schneller laufen.

Bin gespannt auf eure Meinung dazu... :) face-smile
Mitglied: SlainteMhath
26.02.2020, aktualisiert um 12:29 Uhr
Moin,

/EDIT:
für einen Kunden stelle ich aktuell den ersten Server zusammen
Oh, ganz übersehen... da bin ich bei @certifiedit.net

VM 3 ERP & Zeiterfassung ... 1 GB RAM (für SQL Server 2019)
Das wird so definitiv nix :) face-smile

lg,
Slainte
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.02.2020 um 12:27 Uhr
Guten Tag,

findest du es angebracht, hier kostenlos direkte Hilfe zu erfragen, bei Dingen, die dir effektiv Geld einbringen? (nichtmal mehr "irgendwie um die Ecke"?)

Das Setup passt grundsätzlich schon nicht, wobei auch nicht klar wird, warum das "so" aufgebaut werden soll.

Gruß,

Christian
certifiedit.net
Bitte warten ..
Mitglied: Looser27
LÖSUNG 26.02.2020, aktualisiert um 12:32 Uhr
...stelle ich aktuell den ersten Server zusammen, den ich selbst verkaufe....

Sorry, wenn ich negativ klinge, aber das wird so nix.

Ein DC macht nur seine Arbeit und nicht noch Fileserver & Co.
Kerio ist zu schwach dimensioniert.
ERP und Zeiterfassung gehören in separate VMs, wenn mit SQL, dann könnte man den ebenfalls trennen.

Grundsätzlich solltest Du Windows nicht mit weniger als 8GB RAM laufen lassen. CPU Anzahl nach erwarteter Last.

2x Intel Xeon Silver 4114 oder größer
min. 192GB RAM
Wofür soll das RAID 1 sein? Host? Kann man so machen, ist aber überdimensioniert.
Wofür das RAID 10? VMs? Hier würde ich RAID6 bevorzugen.

Und nimm ESXi statt des Hyper-V ;-) face-wink

Ansonsten schließe ich mich dem Kollegen @SlainteMhath an.

Gruß

Looser
Bitte warten ..
Mitglied: hukiman
26.02.2020 um 12:37 Uhr
Ein DC macht nur seine Arbeit und nicht noch Fileserver & Co.
Okay, danke für den Tipp
Kerio ist zu schwach dimensioniert.
Mein Fehler, habe ich falsch ausgedrückt, dass sind alles die Mindestanforderungen der Anbieter...
ERP und Zeiterfassung gehören in separate VMs, wenn mit SQL, dann könnte man den ebenfalls trennen.
Ist ein System, arbeiten mit der gleichen Datenbank, sollen auch auf einer VM laufen laut dem Hersteller

Grundsätzlich solltest Du Windows nicht mit weniger als 8GB RAM laufen lassen. CPU Anzahl nach erwarteter Last.

2x Intel Xeon Silver 4114 oder größer
min. 192GB RAM
Wofür soll das RAID 1 sein? Host? Kann man so machen, ist aber überdimensioniert.
Wofür das RAID 10? VMs? Hier würde ich RAID6 bevorzugen.
Wurde mir jetzt so angeboten, möchte ein RAID 10 mit 4 TB aus NVME SSDs

Und nimm ESXi statt des Hyper-V ;-) face-wink
Okay, war jetzt auf Hyper-V gepolt, werde ich mir aber ansehen! Danke!
Bitte warten ..
Mitglied: hukiman
26.02.2020 um 12:40 Uhr
Guten Tag,

findest du es angebracht, hier kostenlos direkte Hilfe zu erfragen, bei Dingen, die dir effektiv Geld einbringen? (nichtmal mehr "irgendwie um die Ecke"?)

Das Setup passt grundsätzlich schon nicht, wobei auch nicht klar wird, warum das "so" aufgebaut werden soll.

Gruß,

Christian
certifiedit.net

Sorry, aber nicht jeder kommt als Vollprofi auf die Welt, für mich dient ein Forum zum Austausch, um eben solche (für dich offensichtliche) Fehler zu vermeiden. Wenn das hier im Forum so nicht gewünscht ist, werde ich das künftig lassen.
Bitte warten ..
Mitglied: erikro
26.02.2020 um 12:41 Uhr
Moin,

Zitat von hukiman:
für einen Kunden stelle ich aktuell den ersten Server zusammen, den ich selbst verkaufe.

Dann suche Dir jemanden, der davon was versteht, lasse Dich beraten und bezahle dafür.

Es soll ein Rackserver werden, genutzt wird der Server von 7 Clients. Folgende Anforderungen an den Server sind vorgegeben:

Nur 7 Clients? OK.

Geplant sind 4 TB Speicher

Arbeitsspeicher? Plattenspeicher? Unten steht was anderes.

1 Hardware Server mit Windows Server 2019
  • Host VM für 5 VM`s
  • Backupsoftware (Veeam oder Altaro noch nicht ganz klar)

Da würde ich immer auf ein schlankes Linux setzen. Aber das ist Geschmackssache (naja, nicht nur).

Virtuelle Maschinen: (alle mit Windows Server 2019)
  • VM 1 Domain Controller inkl. Druck- & Fileserver

Nein. Ein DC ist ein DC ist ein DC.

* VM 2 Kerio Mailserver - Hardwareanforderungen Kerio:CPU 2 GHz 64-bit, 4 GB RAM, 160 GB

Dünn für einen Mailserver. Aber es sind ja nur 7 User.

* VM 3 ERP & Zeiterfassung - CPU 2,0 GHz 64-bit, 1 GB RAM (für SQL Server 2019)

Glaube NIEMALS den Mindestanforderungen von Microsoft. 1GB für MS SQL wird dann richtig gemütlich. ;-) face-wink Aber auch jeder andere SQL-Server.

* VM 4 Sonstiges (Autodesk Lizenzserver, Drucker Servicemanagement, Photovoltaik Management)

Nagut.

* VM 5 RDS/Terminalserver (Zugriff von einem Rechner an einem anderen Standort & Zugriff von Notebooks/Tablets)

Aha.

Würdet ihr die Aufteilung von den VMs so lassen oder kann man noch etwas zusammenfassen? Bei 5 VMs benötige ich ja dann 3 Lizenzen und hätte dann noch eine VM Lizenz übrig. Wenn man noch etwas zusammenlegen könnte, würde ich mit 2 Server Lizenzen auskommen.

Ich würde das komplett anders machen. Aber wie gesagt: Eine solche Beratung kostet Geld. schließlich willst Du ja auch was verdienen.

Angeboten hat mir mein Distributor folgende Konfig, jedoch habe ich hier leider noch keinerlei Erfahrungswerte:

  • 2x Intel Xeon Silver 4110 2,1 GHz
  • 8x SIM DDR-4 RAM 16GB (128GB)
  • 2x SSD SATA 480GB im RAID 1
  • 6x SSD SATA 1920GB im RAID 10

Komisches Angebot, finde ich.

Liebe Grüße

Erik
Bitte warten ..
Mitglied: erikro
26.02.2020 um 12:49 Uhr
Moin,

Zitat von hukiman:
Sorry, aber nicht jeder kommt als Vollprofi auf die Welt,

Das stimmt. Aber Du willst einen Kunden beraten und ihm etwas verkaufen. Und da erwarte ich als Kunde einen Vollprofi als Dienstleister. Dein Entwurf sieht nun aber so gar nicht danach aus. Deshalb auch mein Rat, sich jemanden zu suchen, der was davon versteht. Wenn Du beim Kunden gegen die Wand läufst, dann ist das schlecht für den Ruf und noch schlechter für den Geldbeutel.

Liebe Grüße

Erik
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.02.2020, aktualisiert 28.02.2020
Zitat von erikro:

Moin,

Zitat von hukiman:
Sorry, aber nicht jeder kommt als Vollprofi auf die Welt,
dann ist das schlecht für den Ruf und noch schlechter für den Geldbeutel.

Liebe Grüße

Erik

Leider viel zu selten. Aber vielleicht führt das dazu, dass der Gesetzgeber deswegen wieder hilflos irgendwelche Gesetze einbringt, die jeden Stören, außer denen, die Sie zu verantworten haben.


Wenn du kein Vollprofi bist, dann mach eine Ausbildung, aber verkauf nichts, wovon du keine Ahnung hast.
Bitte warten ..
Mitglied: erikro
26.02.2020 um 13:01 Uhr
Moin,

Zitat von certifiedit.net:

Zitat von erikro:

Moin,

Zitat von hukiman:
Sorry, aber nicht jeder kommt als Vollprofi auf die Welt,
dann ist das schlecht für den Ruf und noch schlechter für den Geldbeutel.
Leider viel zu selten.

Pssssssssssst. Ich wollte ihm doch ein wenig Angst einjagen. ;-) face-wink Leider hast du recht. Viel zu oft glaubt der Kunde, dass alles in Ordnung ist. Läuft ja (irgendwie). Erst wenn es dann knallt, wacht er auf. Und selbst dann bleibt er allzu häufig bei seinem unfähigen Dienstleister, den er ja schon seit Jahren kennt. Ich musste einige solcher verwarzten Kisten übernehmen in meiner Vergangenheit. Mittlerweile bin ich ja sanft in der Festanstellung gelandet. :-) face-smile

Liebe Grüße

Erik
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.02.2020 um 13:05 Uhr
Keine Sorge, kommt noch. DSGVO ;) Ist zwar nicht der richtige Ansatz, aber mei, wenn es hilft. Mir tun nur die Unternehmen irgendwie Leid.
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
26.02.2020 um 13:46 Uhr
Zitat von hukiman:

Bin gespannt auf eure Meinung dazu... :) face-smile

Willst Du ein Angebot. :-) face-smile

lks
Bitte warten ..
Mitglied: it-fraggle
26.02.2020 um 13:50 Uhr
8x SIM DDR-4 RAM 16GB (128GB)
Du weißt schon, dass das eine 6-Kanal CPU ist?

2x SSD SATA 480GB im RAID 1
Wenn es nur für den Wirt ist, dann hätte es auch weniger getan. Kostet schließlich alles Geld.

6x SSD SATA 1920GB im RAID 10
Hast du schon mal mit Festplatten und SSD rumgepielt und bist dir im Klaren was die so bringen und wo die Grenzen liegen?

Ehrlich gesagt sieht mir das etwas wenig durchdacht aus. Und das zahlt der Kunde?
Bitte warten ..
Mitglied: erikro
26.02.2020 um 14:00 Uhr
Zitat von it-fraggle:

8x SIM DDR-4 RAM 16GB (128GB)
Du weißt schon, dass das eine 6-Kanal CPU ist?

Das hat doch der Distributor so angeboten. Dann wird das schon passen. ;-) face-wink Mich würde mal interessieren, was das für ein Blech ist. Marke oder Marke Eigenbau?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
LÖSUNG 26.02.2020, aktualisiert um 20:01 Uhr
Zitat von hukiman:

Sorry, aber nicht jeder kommt als Vollprofi auf die Welt, für mich dient ein Forum zum Austausch, um eben solche (für dich offensichtliche) Fehler zu vermeiden.

Natürlich hat jeder von uns so seine "Schwachstellen". Aber um einen Kunden zu beraten benötigt man selbst fundiertes Wissen. d.h. manche Sachen muß man vorher selbst ausprobieren und Erfahrung sammeln. ggf. mit Teststellungen vom Hersteller oder Distributor. Klar kostet das Geld und Zeit. Aber diese Erfahrung ist durch ein Forum nicht vermittelbar. Das macht auch den (nicht nur preislichen) Unterschied zwischen unsereinem und dem "Schrauber" an der Ecke aus.

Hier wird jedem gerne geholfen, auch bei "gute-frage-de-Fragen". Allerdigns muß man auch Manns genug sein, die Sticheleien auszuhalten.

Zu Deinem Problem:

Ob man für jeden "Furz" eine eigene VM braucht oder mehrere Zusammenlegen kann ist eine Frage der "Auslastung" und des Budgets. Was nützt Dir die schönste Kiste, wenn der Kunde nur <5k€ hat, aber Deine tolle Lösung ein mehrfaches davon erfordert.

Außerdem ist zwischen ERP und ERP ein Riesenunterschied. Es gibt Systeme, die kommen mit 4G RAM und 1TB HDD und einem Uraltprozessor aus und es gibt andere, insbesondere aus Walldorf, für die man ein eigenes Rechenzentrum hinstellem muß. :-) face-smile

Auch bei den anderen Teilen ist es erstmal davon abhängig, was wie genau das Lastprofil ist. Dazu gehört natürlich erstmal eine Pflichtenheft und ein Analyse. Erst dann kannst Du ungefähr abschätzen was Du so brauchst.

Du solltest auch bei den Herstellern der Software nachbohren. Die geben meistens Minimalstanforderungen an, aber wenn es drauf ankommt, sagen, sie, daß man alles mit mindestens Faktor 16 multiplizieren hätte sollen müssen. :-) face-smile

Also Deine Frage ist ungefähr so wie:

Ich brauche eine Transporter für meine Kunden, und mein Autolieferant hat mir einen 12 Sitzer angeboten. Reicht das?

Dabei weißt Du nicht mal, ob der Kunde mit einem VW-Bully (9-Sitzer) auskommt oder ob man ihm doch den großen Omnibus mit 50 Sitzen anbieten sollte.

Verstehst Du jetzt das Problem, warum man Dir nicht ordentlich raten kann?

lks
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.02.2020 um 14:12 Uhr
Zitat von Lochkartenstanzer:

Zitat von hukiman:

Bin gespannt auf eure Meinung dazu... :) face-smile

Willst Du ein Angebot. :-) face-smile

lks

Du hast Jehova gesagt :D
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.02.2020 um 14:14 Uhr
Auch bei den anderen Teilen ist es erstmal davon abhängig, was wie genau das Lastprofil ist. Dazu gehört natürlich erstmal eine Pflichtenheft und
ein Analyse. Erst dann kannst Du ungefähr abschätzen was Du so brauchst.

So, wie er fragt kann er das aber nichtmals erbringen...
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
26.02.2020 um 14:17 Uhr
Zitat von certifiedit.net:

Zitat von Lochkartenstanzer:

Zitat von hukiman:

Bin gespannt auf eure Meinung dazu... :) face-smile

Willst Du ein Angebot. :-) face-smile

lks

Du hast Jehova gesagt :D

Das ist nur, um meinen Absatz an frischen Steinen und falschen Bärten anzukurbeln. :-) face-smile

lks
Bitte warten ..
Mitglied: certifiedit.net
26.02.2020 um 14:18 Uhr
Pass auf, sonst wirst du von Frank unter einem Hinkelstein vergraben. :-) face-smile
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
Netzwerke
Windows 10 - Netzwerk Speedlimit?
alwayshungryVor 1 TagFrageNetzwerke17 Kommentare

Hallo, ich bin noch neu hier und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Gibt es eine Limitierung für Windows 10 bei der Netzwerkgeschwindigkeit? Leider ...

DNS
Domain überkleben
IT-EinsteigerVor 1 TagFrageDNS3 Kommentare

Guten Morgen, Ich habe mir einen WebSpace angemietet. Dieser läuft bspw. über die Domain storage.dienstleister.de. Jetzt ist das kein schöner Name und ich hätte ...

Windows Server
Lizenzrecht Microsoft HILFE!!!!
gelöst tAmtAm44Vor 8 StundenFrageWindows Server25 Kommentare

Guten Abend liebe Community, ich bin vor kurzen bei uns in der Firma für den Vertrieb unsere MS Lizenzen auserwählt worden. Leider habe ich ...

Festplatten, SSD, Raid
WD RED PRO Festplatte als "Recertified" und "white" gelabelt
gelöst Torsten2010Vor 1 TagFrageFestplatten, SSD, Raid5 Kommentare

Hallo, ich wollte heute die Firmen QNAP Nas mit neuen Festplatten bestücken. Beim Auspacken fiel mir sofort auf, das die Festplatten weiß gelabelt sind ...

Groupware
Anfängerfrage zu Teams, wie kann ich mit einer externen Person chatten?
StefanKittelVor 1 TagFrageGroupware7 Kommentare

Hallo, ich habe mal eine Anfängerfrage zur MS Teams. Ich habe einen M365 Business Basic Account mit meiner Domäne. Ich habe einen User mit ...

Windows 10
Inaccessible boot device bei Windows 10
jensgebkenVor 1 TagFrageWindows 1013 Kommentare

Hallo Gemeinschaft, habe Probleme bei einem Windows 10 Pro PC beim Start - blue screen mit inaccessible boot device habe folgendes probiert - automatische ...

SAN, NAS, DAS
FritzBox NAS - Hochladen von großen Dateien geht nicht
emeriksVor 18 StundenFrageSAN, NAS, DAS14 Kommentare

Hi, (Habe die Kategorie "SAN, NAS, DAS" genommen, obwohl nicht 100% zutreffend.) Ich habe am Wochenende versucht bei einem Kumpel in der Ferne eine ...

Outlook & Mail
Outlook kann keine Verbindung mit dem Posteingangsserver (SMTP) herstellen
gerry56Vor 1 TagFrageOutlook & Mail11 Kommentare

Hallo! Seit der Mailserverumstellung habe ich Probleme mit dem versenden von E-Mails Die Situation ist folgende. Ich habe verschiedene E-Mailadressen, die ich für diverse ...