markowitsch
Goto Top

Notebook startet nicht

Hallo Zusammen,

ich habe hier ein ASUS VivoBook Pro 16X OLED M7600QEL2007W welches nicht mehr startet.
Beim Einschalten leichten zwar beide LEDs seitlich weiß, wobei eine der beiden LEDs blinkt, die andere leuchtet durchgehend. Auch das Netzteil wird erkannt, dann leuchtet eine der beiden LEDs orange.
Trotzdem bleibt der Bildschirm schwarz und auch sonst tut sich nichts, weder die Lüfter noch sonst was.
Ich habe das Gerät bereits geöffnet und den Akku ausgesteckt - auch dannach lies sich das Notebook nicht starten.

Also M.2 SSD ausgebaut, in einen Adapter rein um an meinem PC die Daten zu sichern.
Aber ihr könnt es schon ahnen - die SSD wurde mit Bitlocker verschlüsselt...

Also wenn ich die Kiste nicht mehr zum laufen bringe, sind alles Daten verloren, oder gibt es noch eine Möglichkeit.

Und ja, ihr könnt jetzt schimpfen bez. Datensicherung etc. - es ist nicht mein Notebook - ich soll es nur wieder zum Laufen bringen.

Bin für Eure Hilfe dankbar.

LG Marko

Content-Key: 41657407583

Url: https://administrator.de/contentid/41657407583

Printed on: May 18, 2024 at 04:05 o'clock

Member: tomolpi
tomolpi Mar 12, 2024 updated at 20:53:06 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Markowitsch:

Hallo Zusammen,
Guten Abend,
ich habe hier ein ASUS VivoBook Pro 16X OLED M7600QEL2007W welches nicht mehr startet.
Beim Einschalten leichten zwar beide LEDs seitlich weiß, wobei eine der beiden LEDs blinkt, die andere leuchtet durchgehend. Auch das Netzteil wird erkannt, dann leuchtet eine der beiden LEDs orange.
Trotzdem bleibt der Bildschirm schwarz und auch sonst tut sich nichts, weder die Lüfter noch sonst was.
Ich habe das Gerät bereits geöffnet und den Akku ausgesteckt - auch dannach lies sich das Notebook nicht starten.

Also M.2 SSD ausgebaut, in einen Adapter rein um an meinem PC die Daten zu sichern.
Aber ihr könnt es schon ahnen - die SSD wurde mit Bitlocker verschlüsselt...
Warum ist das ein Problem? Es gibt dann einen Wiederherstellungsschlüssel, mit dem sich die Daten auch ohne Laptop entschlüsseln lassen.
Also wenn ich die Kiste nicht mehr zum laufen bringe, sind alles Daten verloren, oder gibt es noch eine Möglichkeit.
Nein, du entschlüsselst mit dem Wiederherstellungsschlüssel. Der wurde bei der initialen Einrichtung von BitLocker erzeugt und danach hoffentlich an einem sicheren Ort verwahrt.
Und ja, ihr könnt jetzt schimpfen bez. Datensicherung etc. - es ist nicht mein Notebook - ich soll es nur wieder zum Laufen bringen.
Ich schimpfe nicht, aber du vielleicht mit dem Besitzer? Schick‘ ihn mal los suchen!
Bin für Eure Hilfe dankbar.
Gerne face-smile
LG Marko
Grüße

tomolpi
Member: em-pie
em-pie Mar 12, 2024 at 20:56:09 (UTC)
Goto Top
Moin,

Versuch mal, ein anderes Netzteil zu organisieren. Ggf. Liefert das nur nicht mehr gebügend Power.


Wenn es das auch nicht wahr: den Bseutzer nach den Schlüssel' suchen lassen.
Wenn der Inhaber ein MS365 Account hat, könnte mit etwas Glück der Recoverey Key dort liegen…
Member: radiogugu
radiogugu Mar 12, 2024 at 21:37:27 (UTC)
Goto Top
Nabend.

Und ja, ihr könnt jetzt schimpfen bez. Datensicherung etc. - es ist nicht mein Notebook - ich soll es nur wieder zum Laufen bringen.

Wie die Kollegen schon schrieben, ohne den Wiederherstellungsschlüssel sind die Daten futsch.

Da gilt leider der Leitspruch: "Keine Datensicherung, kein Mitleid."

Es muss einfach in die Köpfe der Leute, dass wichtige Daten gesichert werden müssen.

Auch professionelle Datenretter werden hier nicht großartig weiterkommen bzw. überhaupt anfangen.

Gruß
Marc
Member: NordicMike
NordicMike Mar 13, 2024 updated at 07:01:40 (UTC)
Goto Top
Das wäre ja super, wenn sich Bitlocker einfach so umgehen ließe. Dann wäre es einfach nur eine weitere Werbeblase.
(TPM, ja...)

Das sichern des Wiederherstellungsschlüssels gehört genau so dazu wie das Sichern der Daten, am bequemsten (unsichersten) am gleichen Ort, dann findet man es auch wieder face-smile

Ansonsten gäbe es nur noch die Möglichkeit das Gerät auf Chip-Level Basis zu reparieren, dann bleiben die Verschlüsselung und der Inhalt der TPM Chips erhalten. Es gibt nicht mehr viele, die sowas können (oder wollen, oder das Werkzeug dazu haben). Auch werden die Erfolgschancen immer geringer. Mit etwas Glück zeigt schon ein Wärmebild wo es zwickt.
Member: Markowitsch
Markowitsch Mar 13, 2024 at 14:53:17 (UTC)
Goto Top
Als ob sich ein Enduser einen 48 stelligen Wiederherstellungsschlüssel der von Windows vorgegeben wird aufschreiben geschweige denn aufbewahren würde...auf welchem Planeten lebt ihr bitte?
Vor allem wissen über 95% der Enduser nicht was Bitlocker oder eine Verschlüsselung ist.
Die meisten User verlieren sogar ihre wichtigsten Passwörter innerhalb weniger Wochen wenn diese nicht mit einem Post-it am Bildschirm kleben.

Trotzdem Danke für Eure Anworten.

LG Marko
Member: NordicMike
NordicMike Mar 15, 2024 updated at 05:53:12 (UTC)
Goto Top
Als ob sich ein Enduser einen 48 stelligen Wiederherstellungsschlüssel der von Windows vorgegeben wird aufschreiben geschweige denn aufbewahren würde...auf welchem Planeten lebt ihr bitte?
Auf einem Planeten, wo jeder mal schnell mit dem Handy ein Monitorbild fotografiert und automatisch auf iCloud hoch synct face-smile

Vor allem wissen über 95% der Enduser nicht was Bitlocker oder eine Verschlüsselung ist.
Aber jeder weiss was ein Backup ist und was passiert, wenn der Computer kaputt geht.

Die meisten User verlieren sogar ihre wichtigsten Passwörter innerhalb weniger Wochen wenn diese nicht mit einem Post-it am Bildschirm kleben.
Schon komisch, dass man es immer wieder erwähnen muss und es dem Kind nicht bei Geburt mit vererbt wird: Passwort Manager -> Gesynct auf alle Browser, Handy, Tablet, Cloud...

Ich verastehe, dass ein hochkarätiger Mode-Zar kein Interesse hat sich mit einem PC zu beschäftigen, dieser muss einfach funktionieren, dann muss er halt jemanden rufen, der sich auskennt, ist bei der Steuererklärung oder Auto Reparatur genau so.