dani
Goto Top

NTP Zeitserver - GPS bzw. DCF77

Guten Morgen liebe Kolleginnen und Kollegen,
ich darf mich bei uns mit der Modernisierung bzw. Neuanschaffung von NTP Zeitservern beschäftigen. Dabei geht es um den Einsatz einer Referenzuhr als (Stratum 1). Nach der üblichen Recherche im Internet und Gespräche mit 1-2-3 Herstellern (Meinberg, Leunig, Gude, Hopf, etc.) gibt es in diesem Bereich keine Produktflut aber die Auswahl ist doch größer als ich anfangs vermutet habe.

Mich würde interessieren
a) bei welchen Hersteller bzw. Produkt ihr hängen geblieben seit
b) Was der Auschlag gegeben hat, für das Produkt X
c) Erfahrungswerte seit der Nutzung


Gruß,
Dani

Content-Key: 395814

Url: https://administrator.de/contentid/395814

Printed on: June 15, 2024 at 13:06 o'clock

Member: brammer
brammer Dec 15, 2018 at 11:55:38 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Wieso ist dir Stratum1 wichtig?

Stratum3 oder 4 als Referenz sollte doch reichen...
Und dann kann man ohne Probleme die Zeitserver der PTB nehmen.

Brammer
Member: Dani
Dani Dec 15, 2018 at 13:01:17 (UTC)
Goto Top
Hallo @brammer,
Wieso ist dir Stratum1 wichtig?
Ausgangslage ist eine neue Risikoanalyse (Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit), welche für NTP Services erstellt wurde. Wir haben Teilbereiche, wo
a) die Genauigkeit vorgeschrieben ist.
b) das Netzwerk ein Insel ohne Internet ist, aber die Zeit richtig sein muss.
c) keine Abhängigkeit zu externen Zeitquellen erlaubt ist.

Und dann kann man ohne Probleme die Zeitserver der PTB nehmen.
Ist inzwischen auch nicht mehr gerne sehen - FAQ Referat Q42.


Gruß,
Dani
Member: aqui
aqui Dec 15, 2018 updated at 13:22:46 (UTC)
Goto Top
Meinberg macht gute HW, funktioniert unauffällig, ist aber auch sehr teuer. Für Gude gilt eigentlich das gleiche.
Die beiden tun sich nichts sind quasi austauschbar.

Für erheblich weniger Geld und einen Bruchteil der Kosten baust du dir einen einfachen Stratum 1 Server selber:
Netzwerk Management Server mit Raspberry Pi
Oder statt GPS dann das Gude USB Modul für die DCF77 auf dem RasPi
https://www.gude.info/funkuhrsysteme/dcf77-funkuhren/expert-mouse-clock- ...
Dafür reicht sogar ein RasPi Zero.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Dec 15, 2018 at 13:31:32 (UTC)
Goto Top
Moin.

8der man holt such von Conrad oder Reichelt für eiben Zahber einen DCF77-Empfänger, den an die GPIO-Pins eines Zero tackert.

lks
Member: aqui
aqui Dec 15, 2018 updated at 13:43:25 (UTC)
Goto Top
Der Aufwand ist aber hoch dann mit der Löterei. Da ist es einfacher eine preiswerte GPS Maus oder den DCF77 mit USB zu nehmen.
Reinstecken, ntpd konfigurieren, reboot, fertig ist die Stratum 1 Uhr im Netz für unter 50 Euronen... face-wink
Member: LordGurke
LordGurke Dec 15, 2018 at 14:10:28 (UTC)
Goto Top
Du solltest auch vorher mal gucken, ob DCF77 überhaupt bei euch funktioniert. Wir haben bei uns so viele Störquellen, dass wir da nur sehr mühsam eine Synchronisierung hinbekommen haben.

Wir haben dann einen GPS-Empfänger (irgendein Garmin-Gerät, Modell weiß ich gerade nicht) per USB an ein vorhandenes System angeschlossen und von dort dann per NTP-Server verteilt.
Member: aqui
aqui Dec 15, 2018 at 14:22:34 (UTC)
Goto Top
Wenn man für das DCF77 Modul keinen Fensterplatz hat ist dann eine externe Antenne immer besser um den Störungen zu entgehen.
https://www.gude.info/funkuhrsysteme/dcf77-funkuhren/expert-mouse-clock- ...
Die GPS Maus sollte aber auch einen Platz in Fensternähe haben, da die inhouse Dämpfung erheblich höher ist (L1-Frequenz 1575,42 MHz, L2-Frequenz 1227,60 MHz) als die 77,5 khz des Senders in Mainflingen der problemlos auch inhouse zu empfangen ist. Aber eben auch leicht gestört werden kann.
Member: LordGurke
LordGurke Dec 15, 2018 at 14:30:02 (UTC)
Goto Top
Die Innenmontage der DCF-Antenne brachte bei uns sogar leicht bessere Ergebnisse, weil die Störquelle in unserem Fall von draußen kam. Ich kann es nicht beweisen, habe aber die knapp 100m entfernt stehende Trafostation der Stadtwerke im Verdacht.
GPS war da deutlich unempflindlicher.
Dass die Antennen außen montiert werden sollten, hatte ich als gegebenes Wissen vorausgesetzt face-wink
Member: aqui
aqui Dec 15, 2018 at 15:02:19 (UTC)
Goto Top
Lesenswert dazu:
https://oar.ptb.de/files/download/56d6a9c0ab9f3f76468b45a7
Kapitel 8.3.2 beschreibt mögliche Ursachen von Langwellenstörungen.
Member: Dani
Dani Jan 06, 2019, updated at Nov 23, 2020 at 21:12:32 (UTC)
Goto Top
Moin,
nach langen hin und her haben wir uns für Geräte von Meinberg(GNSS) und Gude(GPS) entschieden.Damit ist eine gewisse Unabhänigkeit von Technik und Hersteller gegeben.

Vielen Dank für eure Rückmeldungen.


Gruß,
Dani
Member: aqui
aqui Jan 06, 2019 at 12:20:38 (UTC)
Goto Top
Da wäre ein Feedback mal spannend was bei dir die Pros und Cons beider Produkte sind.
Member: Dani
Dani Jan 14, 2019 at 19:11:46 (UTC)
Goto Top
Guten Abend @aqui,
Da wäre ein Feedback mal spannend was bei dir die Pros und Cons beider Produkte sind.
Die Entscheidung haben andere getroffen. Ich bin in diesem Fall nur der DvD, um alle Bedürfnisse unter einen Hut zu bringen. face-smile Ich schau mal nach, ob ich was veröffentlichen darf.


Gruß,
Dani
Member: aqui
aqui Jan 15, 2019 at 09:03:25 (UTC)
Goto Top
Ging auch nur um die Erfahrungen im aktiven Betrieb. Obs da was für oder gegen einen Hersteller spricht oder obs eigentlich egal ist was man nimmt face-wink
Member: Dani
Dani Jan 01, 2020, updated at Jan 02, 2020 at 18:32:01 (UTC)
Goto Top
Hallo @aqui,
ich bin nur noch eine Antwort schuldig. face-smile

Wenn beide Systeme in Betrieb sind gibt es eigentlich kaum Auffälligkeiten - zuverlässig und stabil. Einmal gab's Probleme bei der Anbindung über LACP an Cisco Switches. Der Hersteller Support hatte dafür zeitnah eine Lösung parat.

Wir haben uns für zwei unterschiedliche Hersteller mit je einem unterschiedlichen Navigationssatellitensystem (GPS und GNSS) entschieden. Grund ist wie bei anderen Systemen auch die Unabhängigkeit zu den Navigationssatellitensystemen, Bugs in der Firmware und evtl. Sicherheitslücken. Somit ist auch mehr oder weniger sichergestellt, dass die Hardware unterschiedlich ist.


Gruß,
Dani
Member: aqui
aqui Jan 02, 2020 at 11:14:05 (UTC)
Goto Top
Probleme bei der Anbindung über LCAP an Cisco Switches.
Du meinst vermutlich LACP, richtig ?
Dank fürs Feedback !