ravelux
Goto Top

Nur Terminalsitzung - Kein Explorer

Wir hätten gerne eine reine Terminalsitzung "ohne" Explorer.

Guten Tag,

Wir benutzen in der Firma in bestimmten Bereichen eine Terminalsitzung. Jedoch hätten wir nun gerne, dass der Benutzer beim Starten vom PC eine reine Terminalsitzung hat und keinen Explorer wo er z.B. den Internet Explorer starten kann oder sonstiges.
Ich habe schon danach gesucht aber ich denke, dass ich einfach mit falschen Begriffen suche. Deswegen frage ich direkt hier mal nach.

Ich bedanke mich schon im voraus.

Content-Key: 167265

Url: https://administrator.de/contentid/167265

Printed on: July 18, 2024 at 17:07 o'clock

Member: obliterator
obliterator May 31, 2011 at 13:44:50 (UTC)
Goto Top
www.gruppenrichtlinien.de damit kannst du den TS Benutzern den Zugriff auf Sämtliche Dienste unterbinden.

Ansonsten http://www.xpunlimited.com/ auch sehr schön face-smile
Member: Hubert.N
Hubert.N May 31, 2011 at 13:54:08 (UTC)
Goto Top
Moin

Ich glaube, die Frage war anders gemeint: Es geht wohl eher darum, den Benutzern das lokale Arbeiten an der Workstation zu vermiesen.

Der Hinweis auf gruppenrichtlinien.de stimmt dann aber auch wieder, weil man über Richtlinien ferstlegen kann, welche Programme ein Benutzer starten darf.

Der einfachste Weg in solchen Szenarien ist dann übrigens der Einsatz von Thin-Clients face-smile

Gruß

Hubert
Member: Gertruede
Gertruede May 31, 2011 at 14:24:25 (UTC)
Goto Top
Moin moin allerseits,

wenn von Ravelux das lokale System gemeint ist, hat Hubert im Prinzip recht, wobei etliche ThinClients aber auch ein Miniwindows (Windows CE, Win Embedded, oder Win Mobile) o.ä. haben. Bei Unix-ThinClients kenne ich mich nicht aus. Daher weiss ich nicht, in wie fern die auch ausser für RDP noch nutzbar wären.
Bei den meisten Windows-ThinClients kann man also durchaus parallel auch IExplorer und andere Sachen haben.

Unterm Strich läuft es m.E. auch hier auf eine GPO hinaus (Stichwort Kiosksystem).

Dasselbe gilt natürlich auch für normale PCs. Entweder die Registry des Users so umschreiben, das der RDP Client als Shell verwendet wird(anstelle des Explorers), oder mittels GPO das System zum Kiosksystem zuschnüren.

Grüße
G.
Member: obliterator
obliterator Jun 01, 2011 at 13:50:10 (UTC)
Goto Top
ich habe es beim Kunden auch über Shell umschreibung gelöst... wenn die Benutzer den Pc starten kommt sofort der RDP Client und auf dem TS-Server ist für die eh alles tabu weil ich es über die GPO so eingestellt habe...
Ich denke also du solltest nach Gruppenrichtlinien ausschau halten face-smile