Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Offlinedateien - Netzlaufwerke - Synchronisation - Mapping-Problem

Mitglied: acedfs

acedfs (Level 1) - Jetzt verbinden

05.06.2006, aktualisiert 07.06.2006, 11369 Aufrufe, 4 Kommentare

Hallo an alle,

folgendes Szenario ist gegeben:
-Netzwerk mit XP Pro Fileserver und XP Pro Clients, darunter sowohl stationäre Rechner (Anbindung per LAN) als auch Notebooks (WLAN u. b. Bed. LAN)
-Profilverwaltung erfolgt lokal (kein Win2003-/AD-Server im Netzwerk)
-Eigene Dateien der User werden umgeleitet auf versteckte ($) Freigaben des Fileservers, so daß jeder User auf für ihn zugänglichen Rechnern seine Dateien hat (Mapping über Computerverwaltung > Benutzerverwaltung > Profil > Basisordner > verbinden von H: mit \\fileserver\user$)
-verschiedene Netzlaufwerke werden per batch-Datei bei der User-Anmeldung an den Clients mit Netzwerkfreigaben des Fileservers verbunden (Anm. gleich vorneweg: Rechtevergabe paßt ;) )
Bis hierher funktioniert alles wunderbar an allen Rechnern. Nun kamen folgende Anforderungen hinzu: Auf den Notebooks sollen "Eigene Dateien" (also Laufwerk H offline verfügbar sein, ein Notebook muß zusätzlich per LAN auf ein weiteres, wesentlich umfangreicheres Domänen-basiertes Netzwerk zugreifen, somit auch auf einen zusätzlichen Server plus neue Netzlaufwerke.
Hierfür habe ich nun die batch-Datei, die bei der Anmeldung verwendet wird, modifiziert: Zunächst wird nach dem Hochfahren 10s gewartet, per ping (nicht per IP sondern per Computername) zunächst versucht, den ersten Server zu erreichen, ist der nicht verfügbar, wird der zweite angepingt. Dieses Spiel wird max. dreimal wiederholt, meldet sich keiner wird die batch verlassen und kein Netzlaufwerk gemappt. Meldet sich einer, ist ein jeweiliger Zeilensprung definiert, um per "net use" die zugehörigen Netzlaufwerke zu mappen. Auch das funktioniert soweit ordentlich, bis die Offline-Dateien ins Spiel kommen. Irgendein Prozeß im Hintergrund will bei der User-Anmeldung die Offline-Dateien direkt synchronisieren (läßt sich auch über Gruppenrichtlinie nicht deaktivieren) und verhindert bei der Anmeldung das Mapping der restlichen Netzlaufwerke auf dem Fileserver: Plötzlich müssen Benutzername und Paßwort beim Mapping eingegeben werden, was vorher nicht der Fall war (User sind auf Client und Server identisch angelegt, Freigaben passen, "/savecred"-Zusatz bei "net use" bringt nichts), nach der Eingabe folgt Fehler 53 (Name des Fileservers im Netz könne nicht aufgelöst werden... was ja aber nicht sein kann, denn zuvor war er ja unter exakt dem gleichen Namen anpingbar - sonst wär das Skript gar nicht in der Zeile gelandet zum Mappen). Gleichzeitig hab ich in der Taskleiste das Symbol zum Synchronisieren der Offline-Dateien, das mir mit blinkendem "i" anzeigt, daß der Fileserver erreichbar ist. Sobald darauf geklickt wurde und die Offline-Dateien synchronisiert sind, können auch die restlichen Netzlaufwerke per Neustart des Skripts gemappt werden (ganz ohne Eingabe von Benutzername/Kennwort). Iss ja aber nicht wirklich die Zielvorstellung, dann kann ich meine Laufwerke gleich manuell mappen.

Wer hat ne Idee? Danke schonmal.
Mitglied: sasoriza
06.06.2006 um 08:13 Uhr
Hallo,

eine Frage: Wenn die User sich am Laptop anmelden und auf ein domänenbasiertes Netz zugreifen, sind sie da lokaler User oder Domänen-User? Gibts also doch eine Domäne? Du hast ja geschrieben, es gibt keinen AD-Server im Netz.
Gibt es eine Domäne, dann könnte da der Haken liegen. Lokaler Benutzer/Domänenuser, denn selbst wenn sie den gleichen Namen haben und das gleiche Passwort, so sind es doch grundverschiedene Accounts.
Und dann haben wir ein Berechtigungsproblem, deutet ja schon darauf hin, dass er Benutzername und Passwort will.

Gruß
Bitte warten ..
Mitglied: bluefox
06.06.2006 um 11:44 Uhr
hast du die synchronisation der Offline-Datas auch in den Eigenschaften des Windows-Explorers (bei Anmeldung) deaktiviert?
Bitte warten ..
Mitglied: acedfs
07.06.2006 um 02:20 Uhr
Hallo,

Du meinst im Explorer > Extras > Ordneroption > Offlinedateien > Offlinedateien?? Klar, das ist per Gruppenrichtlinie in allen erdenklichen Variationen sowohl auf Admin- als auch auf Per-User-Setting-Ebene durchgespielt.
Bitte warten ..
Mitglied: acedfs
07.06.2006 um 02:31 Uhr
Hallo,

das Domänen-NW ist zweitrangig. Die Anmeldung erfolgt lokal am Notebook mit Benutzer/Kennwort des Nicht-Domänen-Netzwerks. Auf die benötigten Daten des Domänen-Netzwerks wird mittels zusätzlichem Skript via runasspc (also verschlüsselt gespeicherten zusätzlichen Benutzerdaten der Domäne) zugegriffen, sofern der Fileserver der Domäne pingbar ist. Das ist aber nicht das Problem, denn 1. ist der bei Zugriff auf das erste NW nicht erreichbar und 2. die Benutzerdaten für die Domäne tauchen in dem Fall nirgends innerhalb der Win-Anmeldung auf. Das Problem, um das es hier geht ist: Lokale User-Anmeldung mit Benutzer/Kennwort, die identisch mit der auf dem Fileserver des Nicht-Domänen-NW ist, daraufhin wird jeder Versuch des Mappings eines Netzlaufwerks mit dem Fileserver abgewiesen, bis manuell (!!) das Synchronisieren der Offlinedateien durchgeführt wurde. Auch ein Aktivieren der automatischen Synchronisation schafft keine Abhilfe. Sobald die Synchronisation erfolgte, können die Netzlaufwerke problemlos über das gleiche Skript gemappt werden (ohne erneute Eingabe von Benutzer o.ä.) Nur nochmal zur Vollständigkeit: Die Eigenen Dateien (und nur um die geht es bei den benötigten Offline-Dateien) liegen auf dem Nicht-Domänen-Fileserver, bei einer späteren Anmeldung am Domänen-Fileserver sollen diese auch als Eigene Dateien verfügbar bleiben.
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Batch & Shell

Problem Mapping von Sharepoint Links als Netzlaufwerk

Frage von chaos2goBatch & Shell

Hey Leute , hoffe Ihr könnt mir da bei helfen. Wir haben auf der Arbeit eine Sharepoint seite , ...

Microsoft

Synchronisation - Benutzerdaten

Frage von Timi97Microsoft1 Kommentar

Hallo zusammen, ich habe ein Frage zur Synchronisierung von Benutzerdaten. Bei uns besitzt jeder einen Desktop & Laptop. Jeder ...

Exchange Server

Disable Outlook Auto-Mapping

gelöst Frage von VladislavExchange Server4 Kommentare

Guten Tag Administratoren, Ich habe im Outlook neben meinem Hauptpostfach noch 2 weitere Postfächer. Diese möchte ich gerne entfernen: ...

Exchange Server

Exchange Konto Mapping mit Gruppe

Frage von YellowcakeExchange Server5 Kommentare

Hey ich möchte ein Konto auf dem Exchange per Gruppe den Usern verteilen. Jetzt habe ich schon gelesen das ...

Neue Wissensbeiträge
Firewall
PfSense 2.5.0 benötigt doch kein AES-NI
Information von ChriBo vor 1 TagFirewall1 Kommentar

Hallo, Wie sich einige hier erinnern werden hat Jim Thompson in diesem Aritkel beschrieben, daß ab Version 2.5.0 ein ...

Internet
Copyright-Reform: Upload-Filter
Information von Frank vor 2 TagenInternet1 Kommentar

Hallo, viele Menschen reden aktuell von Upload-Filtern. Sie reden darüber, als wären es eine Selbstverständlichkeit, das Upload-Filter den Seitenbetreibern ...

Google Android

Blokada: Tracking und Werbung unter Android unterbinden

Information von AnkhMorpork vor 2 TagenGoogle Android1 Kommentar

In Ergänzung zu meinem vorherigen Beitrag: Blokada efficiently blocks ads, tracking and malware. It saves your data plan, makes ...

Google Android
Facebooks unsichtbare Datensammlung
Information von AnkhMorpork vor 2 TagenGoogle Android3 Kommentare

Rund 30 Prozent aller Apps im Play-Store nehmen Kontakt zu Facebook auf, sobald man sie startet. So erfährt der ...

Heiß diskutierte Inhalte
Linux Userverwaltung
LogIn Versuche beschränken auf EINEN Versuch
gelöst Frage von GarroshLinux Userverwaltung23 Kommentare

Folgendes Problem Ich habe einen dezidierten Server beim Hoster gemietet, installiert ist Ubuntu 18.04.2 LTS‬ und als Webinterface Plesk. ...

Backup
Wo installiert man Veeam bei SoHo?
Frage von EDVMan27Backup14 Kommentare

Hallo, nachdem ich die neue Veeam CE bei mir getestet habe, wollte ich es einmal bei einem Kunden testen. ...

Batch & Shell
Tasklist überprüfen
Frage von IleiesBatch & Shell10 Kommentare

Hallo zusammen, Wie kann ich in Batch überprüfen, ob gerade der Prozess "Skype.exe" ausgeführt wird? Also nicht so dass ...

Backup
Sicherung auf externe RDX Festplatten (oder auf USB 3.0) mit Veeam Agent for Microsoft
gelöst Frage von mike7050Backup9 Kommentare

Hallo, ich sichere immer auf RDX Wechselfestplatten mit der Accuguard Software. Gesichert wird eine Windows Server 2008 R2. Einmal ...