c-webber
Goto Top

ost File in .pst konvertieren ?

Hallo zusammen,

das Problem wurde zwar vor langer Zeit schonmal diskutiert, leider ist mir mit dem Thread aber nicht geholfen, daher hier nochmal.

Ich habe hier ne knapp 4 gig große .ost file, deren Inhalt ich dem Benutzer gerne wieder zur Verfügung stellen will, das Exchange Konto des Users sind samt allem Inhalt im Orkus.

ost2pst kommt mit dem neueren .ost/.pst Format scheinbar nicht klar.

Ich suche ein Tool, das gerne bis 100-120 € kosten darf, das mit aktuellen .ost/.pst - Files zuverlässig arbeitet (auch bei sehr großen Dateien)

Leider hab ich dazu keine wirklich hilfreichen Meinungen gefunden, daher mein Aufruf an jeden von euch der eine gute, funktionelle Software kennt, bitte gebt mir ein kurzes feedback wie eure Erfahrungen mit dem eingesetzten Tool waren.

Danke für eure Hilfe
Chris

  1. Aufgrund von Spammings geschlossen //certifiedit.net

Content-Key: 176656

Url: https://administrator.de/contentid/176656

Printed on: June 22, 2024 at 19:06 o'clock

Member: KarlKommnichklar
KarlKommnichklar Nov 22, 2011 at 19:09:20 (UTC)
Goto Top
Hallo,
ich habe beste Erfahrungen mit Advanced Exchange Recovery 3.0 von Datanumen http://www.datanumen.com/aexr/ gemacht,
insbesondere mit Exchange/Outlook 2010, allerdings kostet die Software 249 $

Gruß,

Karl
Member: DerWoWusste
DerWoWusste Nov 22, 2011 at 22:14:04 (UTC)
Goto Top
Hi.

Ich weiß es zwar nicht, aber kann man diese .ost nicht jedem x-beliebigen neu erstellten Postfach über ein neues Outlook-Konto zuweisen und die Mails somit wieder (exportierbar) auf den Exchange beamen?
Member: c-webber
c-webber Nov 23, 2011 at 18:51:29 (UTC)
Goto Top
Erstmal Danke für den input.

Ein paar mehr Meinungen hätten zwar auch nicht geschadet, aber ich bin schon mal einen Schritt weiter, Danke!

@DerWoWusste:
Leider gehts nicht so einfach, das hatte ic hauch schon Versucht. Angeblich kann er mit der ost-File nichts anfangen (falsches Format ö.ä. Meldung)
Outlook findet auch immer irgendwas ;)

Aber seis drum, wie ich Heute erfahren habe, hat der Kollege, der irrtümlich das Exchange-Konto des Users gelöscht hat, bereits eine Software gekauft.

Da ich glücklicherweise die beiden nächsten Tage frei genommen hab bin ich erst am Mo wieder im Büro.
Ich werde mir das Tool dann mal anschauen und anschließend meine Erfahrungen hier posten, dann kann man den Thread auch als gelöst markieren.