decker2022
Goto Top

Portfreigabe bei 2 Gateways und einem DHCP

Hallo
Wenn ich einen Router (fritzbox ohne DHCP am Starlink) habe, in dem Falle ohne routebare ipV4 Adresse. Einen DHCP/DNS Server seperat und im selben Netz eine weitere Fritzbox mit DSL und eine extern erreichbare Adresse (ipv4) deren DHCP auch abgeschaltet ist. Ist es dann möglich eine Portfreigabe von dem DSL auf einen Rechner ins Netz zu machen ?
Ich kann mich auf jeden Fall über VPN einwählen und auf Rechner im Netz zugreifen.
Es scheint aber so zu sein, das Portfreigaben nicht greifen über die externe ip über Portfreigaben auf die Rechner.


Ich habe hier sicherlich einen schwerwiegenden Denkfehler.
Kann mir jemand Klarheit verschaffen ?

Content-Key: 4190567150

Url: https://administrator.de/contentid/4190567150

Printed on: July 20, 2024 at 15:07 o'clock

Member: Boomercringe
Boomercringe May 04, 2024 updated at 06:49:47 (UTC)
Goto Top
Welches Gateway ist an dem über Portfreigabe erreichbaren Rechner eingestellt? DSL oder Starlink? Generell macht dein Netzwerksetup momentan für mich wenig Sinn, da sollte ein multi WAN fähiger Router/Firewall dazwischen...
Member: Decker2022
Decker2022 May 04, 2024 at 06:47:33 (UTC)
Goto Top
Starlink
Member: Boomercringe
Boomercringe May 04, 2024 at 06:50:33 (UTC)
Goto Top
Quote from @Decker2022:

Starlink

Dann ist das höchstwahrscheinlich das Problem.
Member: Decker2022
Decker2022 May 04, 2024 updated at 06:55:31 (UTC)
Goto Top
Ok, habs befürchtet. Ich war mir nicht ganz sicher.
Vielleicht hast du ja eine Lösung wie ich das anders hinbekomme.
Wie könnte ich denn sonst dafür sorgen, dass das eingetliche Internet immer über Starlink läuft, wenn aber Portfreigaben benötigt werden, der Zugang über des DSL läuft ?
Geht das überhaupt irgendwie oder wäre hier ein wechsel zu Starlink Business nötig um dort eine routbare ip zu bekommen
Member: Boomercringe
Solution Boomercringe May 04, 2024 at 06:57:21 (UTC)
Goto Top
Du brauchst wie schon erwähnt einen zentralen Router/Firewall, der beide connections verwaltet. Darüber ist so etwas leicht einzustellen.

Ich empfehle generell https://opnsense.org/ aber es sollte auch noch etwas schlankere Lösungen für diese Aufgabenstellung geben, z.B. von microtik
Member: Decker2022
Decker2022 May 04, 2024 at 07:00:58 (UTC)
Goto Top
Dankesehr
Member: Boomercringe
Boomercringe May 04, 2024 at 07:05:12 (UTC)
Goto Top
Quote from @Decker2022:

Dankesehr

Gerne!
Mitglied: 12764050420
12764050420 May 04, 2024 updated at 07:29:51 (UTC)
Goto Top
Moin.
Ist es dann möglich eine Portfreigabe von dem DSL auf einen Rechner ins Netz zu machen ?
Ja ist es, du musst dann aber das Default-GW des Rechners auf den du weiterleitest auf den zweiten Router setzen der die Portfreigabe macht. Denn sonst kommt es zu asynchronem Routing.
Das heißt bildlich: Paket kommt am DSL Router rein, dieser forwardet das Paket an den Host, dieser will nun eine Antwort an die Quelladresse schicken und schickt es an sein Default-GW die Starlink Fritzbox und peng, asynchrones Routing und es kommt keine Verbindung zu Stande ... Änderst du nun aber das default GW am Host auf die andere Fritte funktioniert das ganze weil das Paket über den selben Zugang wieder raus geht.

Ein Multiwan-Router macht das natürlich auf jeden Fall komfortabler vor allem muss dann nicht jeglicher Traffic des Hosts über den DSL-Router fließen weil die eingehende Connection markiert wird und über das selbe Gateway wieder raus geht, aber möglich ist es mit der manuellen Methode auf jeden Fall wenn du damit leben kannst.

Gruß schrick