testbild
Goto Top

Problem beim Upgrade von Office2003 auf 2010

Moin zusammen,
leider habe ich zu dem Problem, was mir gerade bei einem Kunden entgegenspringt, nichts im Fragenkatalog hier gefunden, daher neue Frage...

Der Kunde rüstet nun doch endlich mal seine Office-Versionen um, zwar nur auf die 2010er Version, aber immerhin face-smile
Nun zum Problem:
Ich habe mittlerweile schon 2 PCs gefunden, auf denen gleich 2 Versionen von Office 2003 installiert sind (einmal Basic, vermutlich vorinstalliert und noch Standard, weil die Powerpoint brauchen), ist mir bisher auch noch nicht untergekommen, ich schätze einfach mal, dass von der Standard-Version lediglich Powerpoint nachinstalliert wurde, allerdings weiß ich das nicht genau, war vor meiner Zeit...
Ich habe jetzt das Problem, dass 2010H&B nicht als Upgrade drübergeschossen werden kann, der Installer meckert und meldet eine fehlerhafte 2003er Installation (irgendwie verständlich).
Wie kann ich denn jetzt rausfinden, mit welcher Version seinerzeit das Outlook installiert wurde, damit ich weiß, welche Version ich nicht deinstallieren darf?
Denn genau da liegt der Haken, an den beiden bisher gefundenen PCs loggen sich verschiedene Benutzer ein, natürlich jeder mit eigenem Postfach, teilweise haben die auch mehrere Postfächer geöffnet. Insgesamt hab ich hier 12 verschiedene Benutzerprofile drauf, die fast täglich genutzt werden. Habe natürlich keines der Login-Passwörter, nicht für Windows und schon gar nicht für die Postfächer (nach herumfragen hab ich rausgefunden, dass die meisten ein dienstliches Postfach haben und noch mindestens auf 1 zusätzliches privates zugreifen).
Ist denen auch so alles erlaubt worden, von der Seite her kann ich eigentlich nur den damaligen Admins nen Vorwurf machen, die Lösung war großer Mist, und ich hab nun den Salat face-sad
Natürlich sind die Benutzer nicht alle zur gleichen Zeit anwesend, sondern im Schichtdienst, wäre ja auch sonst alles viel zu einfach. Aber ich muss ja wenigstens irgendwie die ganzen Postfächer sichern, bevor ich 2003 deinstalliere, sonst werde ich hier ziemlich schnell gesteinigt. Und für die Neueinrichtung des ganzen Krams brauch ich die Leute dann auch wieder, wollte aber für ein paar PCs nicht tagelang dran sitzen.

Hat irgendwer ne Idee???
Ich lasse solange erst mal die Finger davon, bei den bisherigen mit nur einer Office-Variante (LOL) klappte das upgraden eigentlich ganz gut, und alle Einstellungen (auch von Outlook) sind wunderbar übernommen worden. Ich hab noch andere PCs, die ich vorher machen kann, ein paar Tage hab ich also eh noch zu tun, aber vielleicht tauchen ja noch mehr von der üblen Sorte auf und dann bin ich angesch***. face-sad

Bin für konstruktive Ideen und Vorschläge dankbar.

Gruß
Torsten

Content-Key: 298081

Url: https://administrator.de/contentid/298081

Ausgedruckt am: 27.09.2022 um 06:09 Uhr

Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 04.03.2016 um 08:54:04 Uhr
Goto Top
Moin,

Ich würde einfach das User-Verzeichnis mit den ganzen Benutzer-Profilen sichern, wenn Du nicht eh gleich ein Image-Backup machst.

Dann den ganzen Office-Müll deinstallieren udn säubern udn das frische Office installieren. Danach schauen, ob die PSTs &Co. noch da sind, wo sie hingehören udn wenn nicht, aus dem Backup wieder dorthinschieben.

Und dann probierst du mit einem User aus, ob alles wieder paßt.

lks

PS: Wenn du wirklich mal mit dem Useraccount rein müßtest, sagst Du den Usern, daß sie ein bestimmetes Paßwort setzen sollen mit dem Du dann reinkommst udn nach Abschöluß der Arbeiten stellst Du ein, daß diese ein neues Paßwort setzen müssen.
Mitglied: testbild
testbild 04.03.2016 um 11:47:40 Uhr
Goto Top
Moin Lochkartenstanzer,

habe gestern sicherheitshalber schon ein Image von den Rechnern gezogen, als ich gesehen habe, dass da irgendwas im Argen ist...

Dass es am einfachsten ist, den ganzen Rotz sauber zu deinstallieren und dann 2010 neu aufzuspielen, ist mir klar, das wird auch funktionieren, aber ich weiß jetzt schon, dass ich dann mindestens 2 Wochen lang Anrufe von den verschiedenen Usern kriege "Meine Mails gehen nicht", und wegen den Schichtdiensten müsste ich mein Handy wegschmeißen, damit ich irgendwann auch mal schlafen kann face-smile

Und Kennwort des Useraccounts fest einstellen ist zwar für mich als Admin ne prima Lösung, aber in puncto Datenschutz bin ich dabei gearscht, außerdem kann dann auch jeder Benutzer sagen, dass er es nicht war, wenn mal wieder irgendwo Mist gebaut wird, und ich könnte es nicht mal widerlegen, weil ich die Kennworte kenne... Damit schieße ich mir eventuell selber ins Knie face-smile

Naja, mal sehen, ich versuche gleich nochmal mein Glück bei einem der Rechner, eventuell finde ich ja doch noch was raus, wie ich den Ärger umgehen kann...

Auf jeden Fall schon mal danke für den Rat, muss nur schauen, ob und wenn ja, wie ich ihn umsetzen kann.

Gruß
Torsten
Mitglied: testbild
testbild 04.03.2016 um 13:09:35 Uhr
Goto Top
Kleines Update:
man sollte eventuell immer erst an das Einfache denken, könnte einem das Leben erleichtern face-smile

Ich bin einfach über Systemsteuerung/Programme gegangen und habe jeweils bei den beiden 2003er Versionen auf Ändern geklickt und schon konnte ich sehen, was jeweils installiert wurde , war so wie gedacht, Basic war vorinstalliert und von Standard wurde nur Powerpoint nachinstalliert. Warum man dann nicht komplett Standard drübergebügelt hat, ist mir aber ein Rätsel... Auf jeden Fall konnte ich Standard rauswerfen und das Upgrade von 2010 läuft bisher fehlerfrei, das könnte es schon gewesen sein.
Ich warte noch, ob die Installation wirklich komplett glatt geht und auch hinterher alle an ihre Klamotten dran kommen, wenn dem so ist, setze ich das Problem auf gelöst, bin vorsichtig optimistisch face-smile

Gruß
Torsten