strongone
Goto Top

Problem mit VPN und WLAN

2 Server I-Net Server IPCop 1.4.14 (stelllt VPN Gateway) zweiter Server Win2k3 domäne

Moin...

... ich habe folgendes Problem. Ich habe eine Win2k3 Domäne. Die Internetverbindung wird über einen IPCop 1.4.13 gewährleistet, der auch den DHCP stellt und das VPN Gateway.

Nun möchte ich gerne über HSDPA vodafone karte (die VPN unterstützt) mich in mein Netz einwählen.

Hat jemand eine Idee, wie man das realisieren kann?

Dank in vorraus


P.S.

Hatte gespielt mit dem VPN-Client GreenBow

Content-Key: 55374

Url: https://administrator.de/contentid/55374

Printed on: May 29, 2024 at 05:05 o'clock

Member: DerSchorsch
DerSchorsch Mar 29, 2007 at 11:55:57 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Einfach die HSDPA-Karte benutzen, um ins Internet zu verbinden, und dann den VPN-Client starten.

Die Internetverbindung bekommst du mit der Vodafone-Software hin. Den VPN-Client konfigurierst du wie bei allen anderen Clients auch. Den interessiert nachher nur die IP-Verbindung. Über welche Übertragungstechnik diese zustande kommt, ist irrelevant.


Gruß,
Schorsch
Member: StrongOne
StrongOne Mar 29, 2007 at 12:02:11 (UTC)
Goto Top
Hast du das den schon mal Praktisch ausprobiert? Bis jetzt habe ich es so in der Praxis leider noch nicht hinbekommen. Vielleicht habe ich auch nur noch einen kleinen Denkfehler drin. Aber wenigstens werde ich bestättigt, dass es so funzen müsste.
Member: DerSchorsch
DerSchorsch Mar 29, 2007 at 17:06:16 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ja, allerdings nicht mit IPCop und dem Greenbow-VPN-Client, sondern mit einem Lancom-VPN-Router und deren Advanced VPN Client (OEM-Version von NCP).
Funktioniert ganz gut.

Ist eigentlich nicht besonderst konfiguriert. Die Vodafonesoftware macht eine normale Internetverbindung auf und der Client ist genauso eingestellt, wie die, die über DSL arbeiten. Ach ja, die IPSec-Verbindung ist auf "Aggressive Mode" eingestellt. Mit dem "Main-Mode" hat es bei Vodafone irgendwie nicht klappen wollen.

Gruß,
Schorsch
Member: aqui
aqui Mar 30, 2007 at 22:39:59 (UTC)
Goto Top
Wichtig ist natürlich noch zu wissen das deine VPN Zieladresse die IP Adresse des IP Cop auf der DSL Seite ist. Dazu muss eine aktive PPPoE Session zum ISP bestehen.
Damit du nicht immer eine dynamische IP Adresse connecten muss, den die weiss man ja meist nicht wenn man unterwegs ist, ist es praktisch wenn man sich auf dem IPCop einen DynDNS Client installiert.
Das benötigst du natürlich nicht solltest du eine feste IP von deinem Carrier bekommen ! Der Rest ist dann in der Tat so einfach wie oben beschrieben.