6741
Goto Top

Probleme mit Drucker Kyocera FS1010

Hallo,

wir setzen den Drucker Kyocera FS1010 ein. Leider kommt es immer wieder zu Problemen mit der PU Einheit. Der Drucker zeigt Papierstau bzw kein Papier, obwohl Papier im Druckerfach liegt und sich kein Papier im Drucker gestaut hat. Wenn man die PU Einheit einmal rausnimmt und wieder einsetzt, dann könnte es wieder gehen sonst bleibt einem nur noch eine neue PU zukaufen übrig ( 180?) ...

Wer hat auch Erfahrungen gesammelt und kennt das Problem ???

Content-Key: 26522

Url: https://administrator.de/contentid/26522

Printed on: December 4, 2022 at 00:12 o'clock

Mitglied: 10545
10545 Feb 21, 2006 at 08:17:34 (UTC)
Goto Top
Moin,

ähnliche Probleme hatten wir auch bei HP-Druckern (2100TN). Da war ein "günstiges" Papier schuld. Die Oberfläche war statisch und der Abbrieb zu hoch, der Drucker konnte das Papier nicht sauber greifen...

Probiert mal ein anderes Papier.

Gruß, Rene
Member: n.o.b.o.d.y
n.o.b.o.d.y Feb 21, 2006 at 09:21:55 (UTC)
Goto Top
Moin,

wie Rene sagt, das Papier spielt eine große Rolle, aber ansonsten kann ich nur sagen das die 1010er die letzten Sch...drucker sind ('tschuldigung für den Ausdruck, aber anders kann man das nicht bezeichnen). Wir lagen hier bei uns weit unter dem vom Herrsteller angegeben Druckvolumen pro Jahr, hatten aber NUR Problem. wir haben die Drucker durch 1920 ersetzt und seitdem läufts ohne Probleme!

Ralf
Mitglied: 6741
6741 Feb 21, 2006 at 09:22:49 (UTC)
Goto Top
Hi,

damit das Problem mit dem Papier auftritt denke ich muss es erstmal angezogen werden und dann direkt stoppen, aber der Drucker stopt sofort. Es kommt garnicht zum Einzug.

Es muss wohl schon an der Prozessorunit liegen ....
Mitglied: 6741
6741 Feb 21, 2006 at 10:04:53 (UTC)
Goto Top
Hi,

kurzer Report ....

Die technischen haben mir immer gesagt es liegt an der PU Einheit... Neupreis zuhoch also wech mit dem Sch**ß...

Was liegt näher als beim Hersteller mal anzurufen ... netter Support .... er sagt "Der Sensor des Druckers ist verschmutzt ... " Rückschluß ... Papier ist zu staubig ..

Nun habe ich den Drucker komplett gereinigt und siehe da es geht ..... nicht.

Er zieht das Papier nicht ein .. es kommt aber zum Einzug der dann abbricht weil die Rollen das Papier nicht richtig ziehen können ... da hilft den Kork zu reinigen und das Gummi zu wechslen ... oder zu reinigen wenn man keins hat ....

werde weiter berichten ...
Mitglied: 10545
10545 Feb 21, 2006 at 11:13:30 (UTC)
Goto Top
Moin,

glaube mir, es ist ein Abbrieb-Problem face-wink Es gibt leider zum Teil sehr minderwertiges Papier auf dem MArkt (hauptsache billig). Leider sind bei diesen Papieren die Oberflächen nicht sehr gut "gestrichen", dann kommt es zu besagten Effekten.

Gruß, Rene
Mitglied: 6741
6741 Feb 21, 2006 at 12:01:11 (UTC)
Goto Top
Hi Rene,

man muss aber das Fehlerbild unterscheiden.

Wenn der Drucker erst garnicht das Papier zieht, dann ist es wohl ein Problem mit dem Sensor der kann sicherlich auch durch minderwertiges Papier ( hoher Papierstaub ) diesen Effekt erzeugen.

Wenn der Drucker das Papier versucht anzuziehen, dann glaub ich dir sofort das es Problem mit dem Einzug ( Rolle / Gummikork ) liegt.

Ich habe es mit einem Antifettspühreiniger gesäubert und der Drucker läuft wieder... frage ist nur wie lange.

Das Papier welches wir verwenden ist nicht das billigste ...

Die 19xx Serie läuft bei uns auch ohne Probleme, die 1800 ter haben Probleme mit der Devoloper Unit ( Papier zieht grau streifen ) ...

so long

....
Member: n.o.b.o.d.y
n.o.b.o.d.y Feb 21, 2006 at 13:11:08 (UTC)
Goto Top
....und wenn man den 1010er noch mit einer zusätzlichen Papierkassette ausstattet, dann wird es richtig lustig...face-sad Dann läuft so eine Drucker nach einer Garantiereparatur ganze 6 Std. fehlerfrei...
Member: Wolf666
Wolf666 Feb 21, 2006 at 19:54:44 (UTC)
Goto Top
Wir haben im Betrieb in allen Büros Kyocera Drucker und dieses Problem kenne ich nur zu gut. Es passiert meistens ab einer Seitenleistung von ca. 20.000 - 30.000 Seiten wir haben uns das erste mal einen Techniker von Kyocera geholt der hat uns die Einzugsrolle mit einem Reiniger gereinigt (kein Alkohol da dies die Rolle austrocknet und nicht weich macht) dies hebt nun wieder für ein paar tausend Seiten aber das ist nur eine Vorübergehende Lösung. Es gibt von Kyocera diese Rollen nach zukaufen diese Rollen sehen dann auch etwas anders aus, mit Profil (: .

Also würde ich an deiner stelle mich mal an Kyocera wenden wenn dein Drucker nicht so alt ist oder das Seiten ausdrucke nicht so hoch sind kann man über Garantie oder Kulanz noch Glück haben.

Viel Spass

P.S.: Haben wir aber auch mit den 680er und 1000er und sogar mit dem großem Netzdrucker. Sonst sind die Drucker aber sehr gut und günstig in der Unterhaltung. Jeder Hersteller hat eben so seine Macken.
Mitglied: 6741
6741 Feb 22, 2006 at 10:20:07 (UTC)
Goto Top
Hi Wolf,

ich habe mir schon paar Rolle besorgt, aber wie Du sagst ist das auch ne Frage der Seitenzahl. Eins kann ich aber 100% sagen die 1900 laufen viel besser. Un d wenn man mal die Druckkosten sich genau anguckt, dann drucken die großen sowieso günsitger.

Wir setzen jetzt von Sagem eine 37xx Multistation ein. Die hat ein 19xx als Basis mal gucken wie die sich verhält ...
Member: Janci77
Janci77 Feb 24, 2006 at 08:05:28 (UTC)
Goto Top
Moin,
ich reih mich ein, wir hatten in der Firma auch dieses Problem mit diesem Drucker. Herausgefunden haben wir, dass man den Drucker benutzen kann, wenn man das Papier in den ausklappbaren Einzug einlegt.
Da das aber keine "richtige" Lösung war, wurde der 1020 angeschafft face-smile

Gruß
Mitglied: 56973
56973 Nov 06, 2007 at 06:52:09 (UTC)
Goto Top
Die Antwort kommt zwar etwas spät, aber vielleicht hat ja jemand das gleiche Problem.
Bei und in der Firma hatten wir mit mehrerer Kyocera Druckern der FS- Serie das gleiche Probleme. Es hat hier geholfen, den Korkstreifen im unteren Papierfach mit Tesafilm zu überkelben und den Drucker dann durch öffnen & schließen der oberen klappe neu zu initialisieren.
Member: AWRieger
AWRieger Sep 10, 2009 at 11:50:22 (UTC)
Goto Top
Habe da das gleiche Problem gehabt da gibt es so ein kleines wundermittel face-smile
und zwar ein SHEL ADVANCE Filter ÖL für Motorräder.

es handelt sich eher um kein ÖL sondern um eine klebende substanz wie sie bsp. bei so Fuselrollern. Diese schickt umhüllt alles und klebt wie verrück. weng einsprühen etwas warten abspüllen mit Handtuch etwas abtroknen und Wuala läuft wider wie geschmiert face-smile

Hbae es mal im 1€ Laden für 1 € ergattert.
Member: Landphysiker
Landphysiker Aug 15, 2011 at 21:44:20 (UTC)
Goto Top
Auch wenn schon lang' keiner mehr was geschrieben hat, hier meine Methode ohne Spezialmittelchen und Tesafilm...

Ich habe das Problem früher bei meinem FS1500 gehabt und jetzt mit einem FS1020D. Bei meinen Druckern war/ist das Problem immer die Gummirolle, die das Papier aus der Schublade zieht. Zuerst fängt der Drucker an zu quietschen, wenn er Papier einzieht. Dann einige zig Seiten später fängt der Schlamassel an und man hat andauernd Papierstau.

Hab' ich am Anfang noch die Gummirolle vorsichtig mit einem feuchten Lappen abgerieben, ist mir jetzt der Kragen geplatzt: Gummirolle aus FS1020D ausgebaut (wie bei einigen Toilettenpapierhaltern einfach zur Seite drücken); unter fließend Warmwasser mit Spülmittel abgerieben; ordentlich mit Klarwasser abgespült; mit Papier von der Küchenrolle abgetupft und getrocknet; Rolle wieder eingebaut. Die ganze Aktion hat keine fünf Minuten gedauert. Das Quietschen ist weg und das Papier wird wieder ordentlich eingezogen.