spartacus
Goto Top

QNAP Erstinstallations-Konzept

Hallo,
ich habe mir ein neues "Spielzeug" gegönnt und ein QNAP TVS 672XT angeschafft. Das Gerät soll u.a. einige VMs hosten.

Ich habe inzwischen 2 x M2-SSDs mit je 2TB und 32GByte RAM installiert und das Grundsystem installiert.

Jetzt müsste ich die Volumes anlegen, brauche aber etwas Unterstützung für ein vernünftiges Konzept. die beiden SSDs würde ich in RAID 1 laufen lassen. Später kommen noch 4 WD RED Festplatten mit je 8TB Kapazität für die Daten hinzu, die ich im RAID 10 fahren möchte.

Da ich mit dem aktuellen QTS keine Erfahrungen habe, brauche ich ein Konzept für die Strukturieren der Laufwerke, die ich statisch anlegen möchte; da ich glaube, dass Thick oder Thin Volumes zu stark auf die Performance gehen und die benötige ich ja für meine VMs....aber wie gesagt, ich bin aktuell noch offen für alles!

Danke und Gruß,
Spartacus

Content-Key: 634074

Url: https://administrator.de/contentid/634074

Printed on: February 22, 2024 at 05:02 o'clock

Member: tech-flare
tech-flare Dec 20, 2020 at 20:39:03 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Spartacus:

Hallo,
Servus

Ich habe inzwischen 2 x M2-SSDs mit je 2TB und 32GByte RAM installiert und das Grundsystem installiert.

Jetzt müsste ich die Volumes anlegen, brauche aber etwas Unterstützung für ein vernünftiges Konzept. die beiden SSDs würde ich in RAID 1 laufen lassen. Später kommen noch 4 WD RED Festplatten mit je 8TB Kapazität für die Daten hinzu, die ich im RAID 10 fahren möchte.

Da ich mit dem aktuellen QTS keine Erfahrungen habe, brauche ich ein Konzept für die Strukturieren der Laufwerke,
Was gibts da zu strukturieren? Du hast doch bereits alles gesagtface-smile

Die SSD im Raid 1.
Die HDD im Raid 10.
Fertig

die ich statisch anlegen möchte; da ich glaube, dass Thick oder Thin Volumes zu stark auf die Performance gehen und die benötige ich ja für meine VMs
Thin ja, aber bei Thick merkst du fast keinen Unterschied...besonders bei SSD nicht. Bei statisch bist du vollkommen unflexibel.
Member: Spartacus
Spartacus Dec 20, 2020 at 21:09:00 (UTC)
Goto Top
Moin tech-flare,
naja, ich will sicher stellen, dass meine VMs au der SSD laufen. Das System wurde da ja auch installiert. Allerdings bevor ich irgendeine RAID Konfig gemacht habe. Wenn ich die M2s nun in ein RAID 1 packe, wird dann das QTS ebenfalls in das RAID 1 gepackt, oder läuft dies nun in einer separaten Systempartition? Und macht es Sinn hier für die VMs ein separates Laufwerk anzulegen, oder bleibt einfach alles in einem Laufwerk auf den SSDs zusammen mit dem QTS.

Das meine ich mit "Konzept". Wenn ich sowieso alles in einem Laufwerk auf dem RAID 1 lasse, dann muss ich hier auch nicht flexibel sein, da ich sowieso nur 2 TB netto habe.

Wie gesagt, hier würde ich gerne verstehen, wie man das System und den Platz für die VMs am besten strukturiert.

Die Laufwerke für die Daten auf den WD Reds sind eigentlich klar. Das übernehme ich von meiner alten TS 559Pro.

Danke und Gruß,
Spartacus
Mitglied: 142583
142583 Dec 20, 2020 updated at 23:04:39 (UTC)
Goto Top
Gucke dir Mal das QTier Feature an.
Das machen die Enterprise-, Hersteller bei ihren Systemen auch. Grundsätzlich sind gute Sache.

Allerdings gibt es hin und wieder krasseste Probleme mit den OS. Daher sehr konservativ aktualisieren, am besten nur wenn alles Safe ist und z. B. wichtige Patches kommen müssen.

Zwei Raidlevel über zwei Laufwerkstypen zu fahren wäre eine Vergeudung.

2x NVME SSD
2x SATA SSD
4x SATA HDD
Würden dem System mit dem Qtier gut stehen.