cardisch
Goto Top

RAW Partition retten

Hi@all,

aufgrund eine Trauerfalls muss ich mich um das digitale Erbe meines Vaters kümmern.
Beim indizieren seiner externen 2TB Platte scheint der Dienst im Hintergrund abgeschmiert zu sein. Es tat sich ca 30 Minuten gar nichts. Also habe ich beschlossen, dass das für diesen Tag nichts mehr wird und habe das Laptop, welches indiziert hat, heruntergefahren und die HDD abgeschaltet.
Seitdem wird die Partition nur noch als RAW gekennzeichnet.
Zur Zeit läuft ein sektorbasierendes cloning, eine ebenfalls gleich große HDD steht zur Datenaufnahme bereit...
Wie gehe ich am sinnvollsten vor (habe keine Erfahrung mit RAW-Partitionen)?!
- Mittels Desinfec´t und Testdisk die Daten versuchen zu rekonstruieren ?
- RAW Partition unter Windows formatieren?
- ein anderes Partitionierungsprogramm auf die HDD loslassen ?!
- Etwas ganz anderes ?!

Vielen Dank und Gruß,

Carsten

Content-Key: 353180

Url: https://administrator.de/contentid/353180

Printed on: December 7, 2023 at 23:12 o'clock

Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Oct 28, 2017 at 12:25:12 (UTC)
Goto Top
Moin,

mein Beileid!

Ich würde dir empfehlen ein Linux per Live CD zu starten und zu schauen ob dort die Platte gemounted wird.
Damit solltest du die Daten auf ein anderes Medium kopieren können.
Member: Bosnigel
Bosnigel Oct 28, 2017 at 12:43:28 (UTC)
Goto Top
Mein Beileid.

Bloß nichts rumformatieren etc.
Clonen ist schon mal in Ordnung.
RAW Partitionen lese ich immer mit GetDataBack NTFS (oder FAT je nachdem).
Konnte man mal als Testversion runter laden und schauen ob man damit
Erfolg hat.

Hab bis jetzt immer alles retten können es sei den die
HDD oder die Dateien hatte von vornherein einen Knacks.

Viel Erfolg und viel Kraft.

Gruß
Bosnigel
Member: em-pie
em-pie Oct 28, 2017 at 14:56:34 (UTC)
Goto Top
Hallo,

unschöner Umstand... auch mein Beileid!


Dass du die Disk klonst, ist schon mal sehr gut. Ab hier dann nur noch mit dem Klon arbeiten.

Ich hatte seinerzeit mal ein zerschossenes Dateisystem und konnte die Daten via TestDisk wiederherstellen.
In meinem Fall ist damals nur die Info "verloren" gegangen, die die Partitionen der HDD aussahen,
Mittels Testdisk wurde die HDD dann gescannt und versucht, die Partitionsstruktur anhand der enthaltenen Daten zu rekonstruieren, was am Ende erfolgreich gewesen ist.

Würde ich ebenfalls mal versuchen.

Gruß
em-pie
Member: schicksal
schicksal Oct 28, 2017 at 16:48:56 (UTC)
Goto Top
Bevor du mit Testdisk oder ä. an die Platte gehst.
Stecke die Platte mal direkt an deinen PC.

Die externen Adapter zeigen gerne RAW wenn diese flöten gehen.
Member: cardisch
cardisch Oct 28, 2017 at 17:54:56 (UTC)
Goto Top
Zunächst einmal vielen Dank...
Platte war nicht kaputt, aber das Clones über einen doppel Adapter dauert jetzt schon gut 24 Stunden...
Danach wird nur noch mit dem Clone gearbeitet.
Ich probiere zunächst testdisk, danach getdataback. Davon habe ich sogar noch eine Lizenz, die ist aber uralt. Vielleicht läuft sich noch mit w7, mein ältestes System. Ansonsten kaufe ich zur Not auch ein Programm, in meinem Fall sind 100€ mehr oder weniger wirklich nur peanuts.
Gruß,
Carsten
Member: clubmaster
clubmaster Oct 29, 2017 at 03:05:30 (UTC)
Goto Top
Ich persönlich habe es noch nicht gemacht, aber best practices ist es wohl mit dem Linux programm DD in Verbindung mit nc (netcat).
http://dump.4network.eu/index.php/2011/02/27/hdd-clone-image-file-dd-ne ...

Oder mit forensischer Open-Source Software: https://www.sleuthkit.org/
Member: iTesla
iTesla Oct 29, 2017 updated at 09:11:12 (UTC)
Goto Top
RAW Partition retten.. mit Captain Nemo Pro .. kostet ca. € 100,--

https://www.runtime.org/captain-nemo.htm
Member: cardisch
cardisch Nov 01, 2017 at 08:40:38 (UTC)
Goto Top
Hi@all,

zunächst bin ich noch nicht fertig, jede Analyse dauert gut 24 Stunden..
Ein einfaches Einbinden ohne USB-Rahmen bringt nichts, leider.
Testdisk findet Dateien, aber bisher meckert es immer, dass es das Dateisystem RAW nicht beschreiben mag, obwohl ich immer NTFS angebe.
Es findet auch die Dateien selbst, zumindest zeigt es das Inhaltsverzeichnis an.
Mache ich etwas verkehrt ?!
Würden Screenshots helfen ?!
Danke und Gruß,

Carsten
Member: iTesla
iTesla Nov 04, 2017 at 09:45:56 (UTC)
Goto Top
Member: iTesla
iTesla Nov 04, 2017 at 10:29:27 (UTC)
Goto Top
.. wobei Captain Nemo Pro das bessere Tool ist ..

USB-Stick .. mit Windows und Captain Nemo Pro

NTFS-Platte u. Raw-Platte in PC einbauen

.. mit USB-Stick starten ..

.. Raw-Platte mounten und die Daten auf die NTFS-Platte kopieren ..
Member: cardisch
cardisch Nov 05, 2017 at 10:32:22 (UTC)
Goto Top
Hi iTesla...

Zur Zeit tendiere ich zur kostenpflichtigen Version von EaseUS Data Recovery...
Das Programm soll ja die Daten auf eine der zwei etxra angeschafften HDD SO ablegen, wie sie auf dem geclonten Original vorliegen.
Ich muss nicht auf dem Clone direkt von RAW nach NTFS wandeln, wäre schön gewesen, aber in diesem Fall werde ich keine Kosten scheuen, zumal die 80-100€ + zwei HDDs vollkommen in Ordnung gehen.

GetDataBack scheint mir die Ordnernamen "willkürlich" umzubenennen, dies will ich nicht.

Tesdtdisk war leider ein Totalreinfall, gestern Abend (nach vier Tagen!!!! Datenrestaurierung) konnte er nicht eine Datei wiederherstellen, dann habe ich ausversehen StRG+C statt Shift+C gedrückt, das hat sich das Programm beendet...

Ich halte euch aber auf dem laufenden und danke schon einmal.

Gruß

Carsten
Member: iTesla
iTesla Nov 05, 2017 at 11:30:21 (UTC)
Goto Top
.. bei Captain Nemo Pro .. bleibt die Ordnerstrucktur incl. Dateinamen beim kopieren komplett erhalten ..
Member: Bosnigel
Bosnigel Nov 07, 2017 at 10:49:07 (UTC)
Goto Top
Huch!?

GetDataBack hat mir noch nie etwas umbenannt.
Entweder hatte ich bis jetzt Glück (Ich nutze es fast wöchentlich) oder du hast einen speziellen Fall.
Trotzdem viel Erfolg noch.
Member: cardisch
cardisch Nov 07, 2017 at 14:54:11 (UTC)
Goto Top
es scheint (so aber die vorausschau) Ordner nach Dateityp anzulegen...
Es kann auch sein, dass das alte Dateireste sind, die wirklich gelöscht wurden und auch nicht mehr benötigt werden.
Habe bis gestern Abend aber das EaseUS Tool laufen lassen... Kurz vorm zu-Bett gehen kommt eine Warnmeldung bezüglich RAM-Auslastung... und dann war es das.
Ich gucke nachher mal nach, ob die Daten trotzdem da sind, aber ein gutes Gefühl habe ich nicht.
Member: cardisch
cardisch Nov 07, 2017 at 19:18:01 (UTC)
Goto Top
Hi Leute...

never ending story..
EaseUS hat alle Dateien wieder hergestellt, Namen passen, Dateigrößen ebenso, aber keine Datei läßt sich öggnen.
Mir ist beim gestrigen Anschubsen aufgefallen, dass das Tool, wenn ich ALLE Dateien hätte wiederherstellen wollen, Statt max 2TB bis zu 8 hätte herstellen wollen.
Wo liegt mein Fehler ?!
Oder soll ich nochmal von vorne anfangen, da dass System gestern, beim wiederherstellen, abgeschmiert ist und ich den Rechner Heute früh hart ausgeschaltet habe...
Danke und Gruß,

Carsten