cardisch
Goto Top

Ubiquity USW Pro 48 - Ersteinrichtung

Hi@all

ich wollte einen vermeintlich defekten HP 1830 austauschen, wo ich regelmäßig nur 100er Verbindungen mit Clients herstellen kann - auch noch unterschiedliche und per Zufall - und wo ich nicht an die Webconsole herankomme.
Wir haben uns jetzt für oben genannten entschieden, weil SFP+ und POE.
Jetzt würde ich ihm gerne eine IP vergeben, die ABSOLUT nichts mit dem internen zwei Netzen (192.168.1.x und 192.168.4.x zu tun hat (sinnvoll?!), den DHCP auf ein paar Adressen beschränken, den Internetzugang für das Gerät sperren und ein neues Kennwort setzen.
Gibt es andere Tipps?!
Dann:
Gibt es eine Webconsole ?! Ich komme einfach nicht ans Gerät ran. Finde zwar mittels Putty einen Zugang zum Gerät, aber kann nicht alles mit den bisher gefundenen Befehlen umsetzen.
Oder MUSS ich eine Unify Gateway-Konsole dafür haben?!
Auch ein howto ist mir bisher nicht so wirklich untergekommen..

Vielen Dank und Gruß,

Carsten

Content-Key: 52060909055

Url: https://administrator.de/contentid/52060909055

Printed on: May 22, 2024 at 15:05 o'clock

Member: Tezzla
Tezzla Feb 18, 2024 updated at 12:15:08 (UTC)
Goto Top
Moin,

die Geräte der UniFi Serie (silbernes Gehäuse) brauchen eigentlich alle den Controller. Über diesen werden alle Einstellungen zentral vorgenommen. Im Detail ist das die „Network“ Oberfläche, die du brauchst. Daneben gibt es noch andere Dienstprogramme, die andere Hardware und Sofwarefunktionen steuern, zB „Protect“, „Talk“ etc.
Je nach dem welche Komponenten du hast, muss der Controller eigentlich nur für die Änderung der Einstellungen genutzt und eingeschaltet werden. Im Anschluss pusht er diese dann per SSH auf die UniFi Geräte.

Es gibt mehrere Möglichkeiten den Controller zu betreiben, zB direkt auf einem Computer, oder auch auf eigener Hardware (zB UniFi CloudKey) oder auch in einer VM.

Nachfolgende Kommentare werden dir bestimmt den Unsinn dieser Struktur verklickern und das das andere besser können, es wird dann auch Mikrotik genannt werden. Da greife ich mal nicht vor ­čśü

VG
Member: radiogugu
radiogugu Feb 18, 2024 updated at 13:21:55 (UTC)
Goto Top
Mahlzeit.

Zitat von @cardisch:
Gibt es eine Webconsole ?!

Nein, wie der Kollege @Tezzla schon schrieb.

Ich persönlich finde die Unifi Ausrüstung super. Ende Februar ersetzen wir auch im Betrieb 18 Sophos Access Points mit Unifi Wifi 6 Long Range Geräten.

Seit ein paar Jahren verwende ich das Installations-Skript auf einer Debian VM hier (ganz nach unten scrollen):

https://glennr.nl/s/unifi-network-controller

Damit ist das Teil schnell eingerichtet. Auf Youtube mal nach Lawrence Systems und Unifi suchen. Da gibt es jede Menge gute Tipps und praktische Beispiele.

Gruß
Marc
Member: Visucius
Visucius Feb 18, 2024 at 22:23:00 (UTC)
Goto Top
Nachfolgende Kommentare werden dir bestimmt den Unsinn dieser Struktur verklickern und das das andere besser können, es wird dann auch Mikrotik genannt werden.
Was ja Unsinn ist, wenn die HW schon vor einem steht ­čśĆ

Du könntest probieren ob Du ihn auch mit der Smartphone-App durchkonfigueren kannst. Bei einzelnen APs geht das ja auch.
Member: cardisch
cardisch Feb 19, 2024 at 08:47:44 (UTC)
Goto Top
Hi@all..

Ich hatte gestern doch noch die Windows Software gefunden und alles passend eingerichtet. Ich habe das Gerät jetzt halt doch ins interne Netz gepackt und mittels der Software konfiguriert,
Einziges Problem, das ich jetzt sehe:
Ich habe die Software auf einem Notebook installiert, dass ich ausschließlich für Wartungszwecke in der Praxis einsetze, welches aber IMMER bei mir zuhause rumsteht.
Ich wüsste gerne, ob man das umbiegen oder im Fehlerfall woanders installieren kann und soll, da ich den Switch gestern schon adoptieren musste.
Ich mache das dort nur nebenberuflich, sprich: tagsüber bin ich schlecht greifbar.
Andererseits könnte niemand in der Praxis mir, auch wenn er auf den Switch kommen würde, mir sinnvolle Hinweise geben, wo die Probleme liegen.
Und wor allem hoffe ich, dass das Kontokennwort dann helfen würde, da ich nirgendwo den Punkt gefunden habe, dass das Gerät ein eigenes Root-Kennwort haben solle, bzw. ich konnte das Default-Kennwort nicht abändern für den User UBNT. Aber vielleicht hat da jemand einen Tipp für mich.

Gruß,

Carsten
Member: radiogugu
radiogugu Feb 19, 2024 at 09:15:55 (UTC)
Goto Top
Ich wüsste gerne, ob man das umbiegen oder im Fehlerfall woanders installieren kann und soll, da ich den Switch gestern schon adoptieren musste.

Du kannst ja ein Backup von der Konfiguration auf deinem PC erstellen. Vor Ort eine kleine VM erstellen, einen Raspi dort hinlegen und dort den Controller installieren. Anschließend das Backup wiederherstellen.

Falls das schief gehen sollte, das Switch auf Werkseinstellungen zurücksetzen und im neuen Controller neu einbinden und die Konfiguration nachziehen. Wir können nicht wissen wie viel denn da tatsächlich konfiguriert wurde, wie mit VLANs im Unternehmen umgegangen wird und wer das Routing aktuell übernimmt.

Und wor allem hoffe ich, dass das Kontokennwort dann helfen würde, da ich nirgendwo den Punkt gefunden habe, dass das Gerät ein eigenes Root-Kennwort haben solle, bzw. ich konnte das Default-Kennwort nicht abändern für den User UBNT. Aber vielleicht hat da jemand einen Tipp für mich.

Sobald das Gerät "adoptiert" wurde, klappt der Login eigentlich nicht mehr mit ubnt:ubnt.

Gruß
Marc