Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

RIS (Remote Installtion Service) Probleme mit Client (FSC Scenic e600) mit Netzwerkkarte (IntelPro1000 CT Network Connection)

Mitglied: The-Warlord

Der RIS an sich funktioniert, bei dem booten meiner Windows XP unattended CD kann die Netzwerkkarte des Clients nich initialisiert werden

Hallo erstmal,
ich habe folgendes Problem mit meinen Clients

Server (Dell PowerEdge 2650) Windows 2003 Server, ADS, DNS, DHCP, RIS
Client (FSC Scenic e600) Windows XP Professional SP2 (zumindestens sollte das nach der RIS installation so sein;-) face-wink)

Startablauf (Client):
Neustart über PXE-ROM
Client bezieht Addresse vom DHCP
Client bezieht vom RIS (TFTP Server) das Image
Image wir geladen und die Windows Installation gestartet
Beim Untersuchen der Hardwarekonfiguration tritt folgender Fehler auf:
"Das von Ihnen gewählte Betriebssystem enthält keine Netzwerkkartentreiber."

Also in meinem Fall bietet Intel eine Lösung für das Problem an, die bei mir aber nicht zum erfolg führte.

www.fujitsu-siemens.de <-- Support <-- Tipps & Lösungen <-- Scenic e600 (i865G)

Der Lösungsansatz beschreibt das einbinden der Treiberdatei in das Image auf dem RIS. Trotz genaustem befolgen der Anleitung konnte ich keine Veränderung feststellen (selbe Fehlermeldung).

Also habe ich mir gedacht, es fehlt ja eigentlich nur der Treiber für die Netzwerkkarte (IntelPro1000 CT Network Connection), also müsste ich in das Installationsimage nur den Treiber meiner Netzwerkkarte einbinden. Weiter kamm ich zu dem Schluss das der einfachst Weg (Viele Foren, Tools, etc.) das einbinden meiner Treiber in eine Windows unattended ist (Ich finde den Gedanken an ein flexibles Image wesentlich angenehmer, als den Gedanken an ein statisches Image genau für dieses Client-System (Zusätzlich haben wir den e600 in mindestens drei verschiedenen Hardwareausführungen))

Was mir jetzt helfen würde, wären Erfahrungen und Lösungsansätze bezüglich der RIS bzw. Installationsimage ohne passenden Netzwerkkarten Treiber, Anpassen von Windows bezüglich Treiber unterstützung.

Anmerkung: In allerletzter Konsequenz würde ich ein Image für diesen einen Client-Typ erstellen, dies stellt mich aber bei weitem nicht zufrieden.

MfG Simeon Steffen


linux is like a tent, no windows, no gates, and for sure an apache inside

Content-Key: 32763

Url: https://administrator.de/contentid/32763

Ausgedruckt am: 02.12.2021 um 11:12 Uhr

Mitglied: n.o.b.o.d.y
n.o.b.o.d.y 18.05.2006 um 10:50:55 Uhr
Goto Top
Moin,

das Thema hatten wir hier schon, da ist das Problem, dass Windows einen Inteltreiber mitbringt, der aber zu den neuen Karten nicht passt. Einfach den neuen Treiber im Image über die alten Treiber kopieren, dann sollte es wieder gehen. (So zumindest bei uns mit W2k/E600/620)

Ralf
Mitglied: n.o.b.o.d.y
n.o.b.o.d.y 18.05.2006, aktualisiert am 18.10.2012 um 17:56:54 Uhr
Goto Top
Mitglied: The-Warlord
The-Warlord 19.05.2006 um 08:10:31 Uhr
Goto Top
Die Lösung!!!

Nach dem ich die Treiber (wie in der Anleitung beschrieben) in das Verzeichnis "/remoteinstall/setup/<language>/images/<imagename>" kopiert hatte wurden die Karte (auch den richtigen Treiber musste ich noch durch TAE-Verfahren herausfinden).

in meinem Fall war das Problem das Fujitsu-Siemens nur die *.inf Datei zum Download angeboten hat, es fehlte die *.sys Datei, die mir in verschiedenen Versionen vorlag.

MfG Simeon Steffen

[Thread closed]
Mitglied: BlackFlame
BlackFlame 13.07.2006 um 13:20:30 Uhr
Goto Top
Hallo.

Ich habe das gleiche Problem, allerdings habe ich die entsprechenden Treiber, in allen möglichen Varianten (alte von Fu-Si auf CD mitgelieferte, den Treiber für gleiche Netzwerkkarte aber von DELL, die letzte aktuelle Variante auf der Intel-Website,...), bereits in alle möglichen Ordner kopiert, beim ersten Schritt findet er auch meine Installation mit passenden Treibern aber wenn Windows Setup gestartet ist, seh ich unten links 3-4 Minuten lang "Bitte warten..." und bekomm dann aber nur noch "Das von ihnen gewählte Betriebssystemabbild erhält keine erforderlichen Treiber für die Netzwerkkarte. Versuchen sie ein anderes Betreibssystemabbild zu wählen"

Wenn ich die Intel Treiber weglasse dauert es nur ne Sekunde bis diese Fehlermeldung kommt... Was könnte das noch sein?!

RIS-Server: Windows 2003 Standard
zu installierendes OS: Windows XP Pro SP2


Gregor Velz
Mitglied: BlackFlame
BlackFlame 13.07.2006 um 13:27:58 Uhr
Goto Top
Nach dem ich die Treiber (wie in der
Anleitung beschrieben) in das Verzeichnis
"/remoteinstall/setup/<language>/images/<imagename>"
kopiert hatte wurden die Karte (auch den
richtigen Treiber musste ich noch durch
TAE-Verfahren herausfinden).

Hast Du am Ende des Pfades nicht noch den Ordner i386 vergessen oder hast du es tatsächlich in den Basisordner des Images kopiert?! Hab ich zwar auch schon versucht und bringt keine Verbesserung, aber rein interessehalber.

Und wieso musstest du noch den richtigen Treiber herausfinden?
Sorry wenn ich auf dem Schlauch steh, wofür steht TAE-Methode? Kann mir denken dass es irgendwas mit testen und ausprobieren zu tun hat, aber was genau...?!
Mitglied: The-Warlord
The-Warlord 17.07.2006 um 13:32:14 Uhr
Goto Top
Dein DHCP Server scheint zu funktionieren, der RIS Client erhält ja dein Image (Hast ja Image Herkunft und Image Name per DHCP Konfiguriert). Da der Netzwerktreiber scheinbar nicht funktioniert, hast du versucht neue Treiber einzubinden, dies hat bist jetzt aber nicht zum Erfolg geführt.

Ein paar Fragen:
1. Hast du nach jedem hinzufügen des Treibers den RIS-Diemst neu gestartet?
2. Wenn du OEM Treiber genutzt hast, hast du den passenden Pfa in der risinst.sif angegeben?
zum Beispiel so:
OemPnPDriversPath = "\Treiber\Netzwerktreiber\Intel\WinXP;\Treiber\Grafiktreiber\Intel\WinXP"

Also in meiner eigenen Konfiguration nimmt er den Treiber (Nach dem Booten) aus dem i386 Ordner, während der Windows Installation aus dem $OEM Verzeichnins.

Also schau das du die verschiedenen Treiber nacheinander in i386 kopierts und ausprobierst
Wenn dies nicht zum erfolg führt probiere es mal Testweise mit einer Steckkarte aus
Wenn das funktioniert belästige den Support des Netzwerkkartenherstellers

Ich hoffe ich konnte helfen

MfG Simeon Steffen
Mitglied: BlackFlame
BlackFlame 23.11.2006 um 13:55:40 Uhr
Goto Top

Ein paar Fragen:
1. Hast du nach jedem hinzufügen des Treibers den RIS-Diemst neu gestartet?

Ja

2. Wenn du OEM Treiber genutzt hast, hast du den passenden Pfa in der risinst.sif angegeben?
zum Beispiel so:
OemPnPDriversPath =
"\Treiber\Netzwerktreiber\Intel\WinXP;\Treiber\Grafiktreiber\Intel\WinXP"

Ja, allerdings ohne den ersten Backslash. Aber auch mit Backslash komm ich nicht weiter... denn, wie du richtig erkennst:

Also in meiner eigenen Konfiguration nimmt er den Treiber (Nach dem Booten) aus dem i386
Ordner, während der Windows Installation aus dem $OEM Verzeichnins.

So sehe ich das auch. Denn wenn ich die Treiber ganz aus dem i386 entferne dauert es nur 1-2 Sekunden bis er die Fehlermeldung ("... keine erforderlichen Treiber für dei Netzwerkkarte... "), wenn ich jeder egal welchen Intel-Treiber ins i386 kopiere dauert es je nach dem 3-5 Minuten bis die Fehlermeldung kommt.

Ich hab alle möglichen Treiber versucht: die neuesten Intel 100, die neuesten Intel 1000, von der Original-Treiber CD, ... ich weiß nicht mehr weiter!!!!
Kann ich irgendetwas an der Treiberdatei ändern?

Ich hab grad noch mit zwei anderen, zwei PCI-Netzwerkkarten versucht und siehe da:
die 3COM-NI funktioniert, die Intel Pro 1000 MT NICHT (auch mit x verschiedenen Treiber Versionen versucht)!!! Also ob extern oder intern, mit Intel-NICs hab ich immer Probleme. Es hat also was mit den Intel-Chips bzw. Treibern zu tun...

Mein RIS nützt mir allerdings wenig wenn ich in jeden PC vorher die externe Broadcom-NIC einbauen muss... :( face-sad
Mitglied: The-Warlord
The-Warlord 25.01.2007 um 13:44:31 Uhr
Goto Top
Ich habe durch TAE (Try and Error) Verfahren mittlerweile .sys und .inf Dateinen aller aufindbaren e1000 Treiberversionen in ein verzichnis kopiert und sie dann fast alle ausprobiert (waren 4 verschieden Treiber Versionen) und irgendwann nach dem 10ten Neustart hats dann funktioniert.

Nicht sonderlich hintergründig aber funktioniert

Sry ich habe leider keine Infoamtionen zu den Treiberdateien und Versionen
denn...
nach dem es ging hab ich sie in einen "The one and only" Verzeichnis kopiert und den Rest gelöscht.

MfG
The-Warlord
Mitglied: BlackFlame
BlackFlame 25.01.2007 um 13:51:54 Uhr
Goto Top
Wäre es eventuell möglich mir die Datein zu schicken? E-Mail: kos [a] nmc.be (BE für Belgien).

Danke!
Mitglied: The-Warlord
The-Warlord 02.02.2007 um 15:20:45 Uhr
Goto Top
Nein kann ich leider nichtmehr;-( Sorry
Die Dateien befanden sich auf unserem Test-RIS Server und den haben wir leider eingestampft.
Tut mir echt Leid

Aber es ist ein kombination der Dateien unterschiedlich Treiberversionen gewesen.

Hoffentlich dauerts bei dir nicht so lange;-(

Dateien in das RIS Image kopieren
Remote INstalltion Service neustarten
mit Testclient austesten ob er die Karte findet

MfG
The-Warlord
Heiß diskutierte Beiträge
imho
Wir müssen über Corona und das Impfen redenFrankVor 4 StundenIMHOOff Topic41 Kommentare

Ich denke, dass geht uns alle an und daher will ich meinen Beitrag dazu leisten, um über Corona und das Impfen aufzuklären. Ich habe bereits ...

info
Windows Defender Fehlalarm Emotet.SBDerWoWussteVor 1 TagInformationViren und Trojaner

Moin. Es sieht so aus, als wäre gestern Abend ein False Positive über den Defender erkannt worden. Seit AV Version 1.353.1888.0 ist wieder Ruhe. Beispielmeldung: ...

general
David Kriesel: Traue keinem Scan, den du nicht selbst gefälscht hast - Immer noch aktuell aber andersStefanKittelVor 1 TagAllgemeinSicherheitsgrundlagen6 Kommentare

Hallo, dies ist keine Frage. Nur ein einfacher Beitrag. Ich habe vor ein paar Jahren dieses Video von einem Vortrag von David Kriesel gesehen. Darin ...

question
Vollbackup von NAS auf wechselnde FestplatteninstallerVor 1 TagFrageBackup11 Kommentare

Hallo, ich suche nach einem Weg um ein Vollbackup einer NAS (QNAP oder Synology) auf wechselnde Festplatten zu machen. Es geht darum das die externe ...

question
Keine Verbindung vom Switch zum SIP-PhonebubblegunVor 1 TagFrageNetzwerke17 Kommentare

Es ist mir wirklich ein Rätsel und ich weiß nicht wo ich anfangen soll! Das Problem: An meinem POE-Switch hängen einige Geräte die einwandfrei funktionieren. ...

info
Neue Open-Source-Firewall: DynFiC.R.S.Vor 1 TagInformationFirewall5 Kommentare

DynFi kannte ich seit einiger Zeit als zentrale Verwaltungssoftware für pfSense und OPNsense. Das französische Unternehmen hat aber auch kürzlich seinen OPNsense-Fork "DynFi Firewall" veröffentlicht: ...

question
Site2Site langsam SMBitisnapantoVor 1 TagFrageWindows Netzwerk16 Kommentare

Guten Morgen zusammen, Ich komme gerade irgendwie nicht weiter, oder sehe den Wald vor lauter Bäumen nicht. Aber vielleicht hat einer von euch einen Wink ...

general
Neues Mitglied Vorstellung - Wir sind die Web+PhoneWebplusPhoneVor 1 TagAllgemeinZusammenarbeit2 Kommentare

Hallo liebe Community wir sind neu auf dieser Plattform und möchten mit euch Probleme lösen und diskutieren. Doch bevor wir mit unseren Beiträgen starten, gibt ...