Server ändert die Uhrzeit täglich um ca. 70 - 80 Sekunden

slansky
Goto Top
Hallo Leute,

ich habe ne Frage, vielleicht hat einer von euch eine Idee.

Erst mal die Umgebung:
Windows 2012r2 Domäne mit der Funktionsebene 2012r2. Server sind teilweise Hardware, teilweise als VM in VM-Ware.

Ich habe eine Memberserver mit Windows 2008 R2. (virualisiert, ebenfalls VM-Ware).

Jetzt das Problem. Dieser Server ändert täglich 1x die Uhrzeit um ca. 70-80 Sekunden. Im der Ereignisanzeige ist der Eintrag als Quelle "Kernel-General" mit ID 1 eingetragen. Den Windows-Zeigeberdienst habe ich schon neu registriert. Die Zeitsynchronisation zwischen VM und ESX ist ausgeschaltet.

Hat jemand eine Idee an was es liegen könnte?

Content-Key: 491505

Url: https://administrator.de/contentid/491505

Ausgedruckt am: 01.07.2022 um 16:07 Uhr

Mitglied: MarkBeaker
MarkBeaker 04.09.2019 um 09:44:33 Uhr
Goto Top
Hallo,

ich kann die nicht sagen, was das Problem ist.
Aber kenn ich dein beschriebenes Problem bei VM gut.
Ich habe das so gelöst, dass ich einen Zentralen NTP Server habe, der die Zeit über andere externe NTP bezieht.
Somit habe ich sicher gestellt, dass auch alle Server, ihre Zeit syncron haben.

Vielleicht wäre das eine "Workaround" für dich?

Gruß
Christian
Mitglied: Immenburg
Immenburg 04.09.2019 aktualisiert um 09:46:33 Uhr
Goto Top
Es gibt wohl bei manchen ESXi den Bug, dass die Maschinen die Zeit mit ihrem Host synchronisieren, obwohl die Funktion deaktiviert ist.

Ich würde dir empfehlen, mal zu überprüfen wie die Zeitdifferenz zwischen dem Host und der VM ist. Wenn es sich um diese ~70 Sekunden handelt, kommt dies wohl als Ursache in Frage.
Mitglied: lcer00
lcer00 04.09.2019 um 09:54:49 Uhr
Goto Top
Hallo,
Zitat von @slansky:

Jetzt das Problem. Dieser Server ändert täglich 1x die Uhrzeit um ca. 70-80 Sekunden. Im der Ereignisanzeige ist der Eintrag als Quelle "Kernel-General" mit ID 1 eingetragen. Den Windows-Zeigeberdienst habe ich schon neu registriert. Die Zeitsynchronisation zwischen VM und ESX ist ausgeschaltet.
Wie hast Du das denn gemacht? Beim Memberserver muss das normalerweise so aussehen:

Grüße

lcer
Mitglied: Looser27
Looser27 04.09.2019 aktualisiert um 09:56:23 Uhr
Goto Top
In unserem System ziehen die DC die Zeit von einem externen NTP und verteilen die ins gesamte Netzwerk (inkl. Firewall, ESXi, vSphere & Co.).
Dafür kann man den Zeitdienst per GPO konfigurieren, so dass nur die DC die Zeit vom NTP-Server holen.
Das läuft mittlerweile problemlos.
Mitglied: slansky
slansky 04.09.2019 um 10:06:54 Uhr
Goto Top
Gemacht habe ich gar nichts so sieht der Eintrag in der Ereignisanzeige aus.
Mitglied: lcer00
lcer00 04.09.2019 um 10:07:31 Uhr
Goto Top
Hallo,
Zitat von @Looser27:

In unserem System ziehen die DC die Zeit von einem externen NTP und verteilen die ins gesamte Netzwerk (inkl. Firewall, ESXi, vSphere & Co.).
Dafür kann man den Zeitdienst per GPO konfigurieren, so dass nur die DC die Zeit vom NTP-Server holen.

https://docs.microsoft.com/de-de/windows-server/networking/windows-time- ... da ist ne schöne Grafik dazu.

Eigentlich sollte nur ein DC (der PDC-Emulator) seine Zeit von ausserhalb der Domäne beziehen. Alle anderen DCs holen sich die Zeit voneinander. Es ist nämlich wichtiger, dass alle Domänenmitglieder die gleiche Zeit haben, als dass die Zeit korrekt ist.

Grüße

lcer
Mitglied: aqui
aqui 04.09.2019 aktualisiert um 10:52:25 Uhr
Goto Top
Hat jemand eine Idee an was es liegen könnte?
Ggf. am falsch konfigurierten Zeitserver ? In D sollte man NICHT den von MS benutzen sondern immer lokal verfügbare:
https://www.heise.de/ct/hotline/Oeffentliche-Zeitquellen-322978.html
Noch besser natürlich immer eine lokale NTP Zeitquelle im eigenen Netzwerk um nicht vom Internet abhängig zu sein !
https://administrator.de/wissen/netzwerk-management-server-raspberry-pi- ...
Mitglied: slansky
slansky 04.09.2019 um 11:14:15 Uhr
Goto Top
Danke für eure Antworten. Habe das Problem gefunden. Das Backup war verantwortlich und hat nicht richtig funktioniert. Die Maschine wurde angehalten und lief nach 70-80 Sekunden weiter. Der Time-Service merkt das natürlich und stellt die Uhr nach.

Trotzdem vielen Dank!