s-e-b-b
Goto Top

Server für Minimalanforderungen

Hallo!
Ich bin komplett neu im Forum und wollte hier direkt mal eine Frage los werden.

Vor kurzem kam ich auf die Idee, aus den Bildern einer Baustellenwebcam einen Zeitrafferfilm zu machen.
Passende Software zum Laden der Bilder habe ich auch gefunden. Allerdings ergibt sich dabei ein Problem:

Da mein PC nicht 24/7 läuft, werden nicht alle Bilder gespeichert. Nun würde ich gerne eine Art Server einrichten, der die Bilder automatisch speichert.
Diese Aufgabe muss der Server ca. 3 Jahre erfüllen und deshalb ist der Stromverbrauch besonders wichtig.
Als Basis würde ich entweder gern einen alten PC verwenden oder etwas neues zusammenbauen.

Könnt ihr mir Empfehlungen zur Hardware geben?

Als Betriebssystem hatte ich Linux angedacht.

Vielen Dank für eure HIlfe!

Content-Key: 164377

Url: https://administrator.de/contentid/164377

Printed on: May 30, 2024 at 12:05 o'clock

Member: Sonnenscheinhasser
Sonnenscheinhasser Apr 11, 2011 at 21:19:18 (UTC)
Goto Top
Was spricht dagegen, die Daten von der Kamera direkt auf einen Webspace hochzuladen?
Ansonsten ist ein System auf Atom-Basis sicherlich am sparsamsten, 20-40 W dürften realistisch sein.

Schwarze Grüße,
Tom
Member: s-e-b-b
s-e-b-b Apr 11, 2011 at 21:25:53 (UTC)
Goto Top
Ich habe die Webcam ja nicht selbst installiert, sondern kenne nur den Link.
Wie lade ich das dann hoch?
Mitglied: 60730
60730 Apr 11, 2011 at 21:31:27 (UTC)
Goto Top
moin,

24/7 brauchst du ja nur, wenn es eine Nackhtbaustelle ist.

Ich würde überlegen, welche Datenmange da rauskommt und dann ein günstiges NAS kaufen - aus meiner Erfahrung rate ich von laxie ab und rate zu Synology oder Iomega.
Da läuft ein Tux drunter, das FTP und co kann.

Zum "hochladen" wget....

Gruß
Member: Mr-Limon
Mr-Limon Apr 12, 2011 at 08:23:55 (UTC)
Goto Top
Wenn das Bild bereits per http bereitgestellt wird, ist die Sache doch simpel.
Da brauchste lediglich ein kleines Skript, welches du per Cronjob regelmäßig ausführen lässt. Dafür würde ich auch keine extra Hardware anschaffen, das kann doch jeder Webserver und selbst bei vielen normalen Hostingpaketen sind Cronjobs bereits dabei.

Falls es unbedingt gesonderte Hardware sein soll, würde ich ein VIA Eden Board empfehlen, z.B. ein passives 800MHz von Jetway. Die Dinger bekommste gebraucht für kleines Geld, sehr geringer Stromverbrauch (meist geringer als Atom) und für die Aufgabe mehr als ausreichend.
Member: s-e-b-b
s-e-b-b Apr 12, 2011 at 11:19:11 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ich hbae eine FritzBox 7240, bei der man auch ein NAS einrichten kann. Könnte ich die auch zum automatischen Speichern nutzen?
Die Datenmenge wird ca. 40 Gygabyte sein.

Gruß, sebb
Member: Mr-Limon
Mr-Limon Apr 12, 2011 at 11:47:58 (UTC)
Goto Top
Ich kenn die FritzBox nicht sonderlich gut, aber soweit ich weiß, kann crond aktiviert werden und wget könnte man nachinstallieren. Das beides mit einem kleinen Bash-Script kombiniert und es sollte funktionieren.

Mal so ganz nebenbei: Sofern du diese Bilder veröffentlichen willst, solltest du die entsprechenden Rechte dafür haben.
Member: s-e-b-b
s-e-b-b Apr 12, 2011 at 12:17:18 (UTC)
Goto Top
Leider weiß ich nicht genau, was Crond ist.^^
Gibt es dazu einen Link oder andere Infos?
Member: s-e-b-b
s-e-b-b Apr 12, 2011 at 18:35:43 (UTC)
Goto Top
Inzwischen habe ich herausbekommen, wie man an das Betriebssystem der Fritzbox herankommt.

Wie sollte dieses Script, mit denen ich die Befehle kombiniere, aussehen?
Member: Mr-Limon
Mr-Limon Apr 12, 2011 at 19:20:06 (UTC)
Goto Top
Wo hapert es denn? In den manpages von wget steht doch alles drin...
Mal ein ganz einfaches Beispiel:
wget http://www.example.com/bild.jpg -O webcam_`date +%Y%m%d%H%M%S`.jpg
Würde die das Bild abholen und mit Zeitangabe im Dateinamen abspeichern.
Member: Sonnenscheinhasser
Sonnenscheinhasser Apr 12, 2011 at 21:55:05 (UTC)
Goto Top
Zitat von @s-e-b-b:
Inzwischen habe ich herausbekommen, wie man an das Betriebssystem der Fritzbox herankommt.

Wie sollte dieses Script, mit denen ich die Befehle kombiniere, aussehen?

Warum soll es denn unbedingt Linux sein, wenn du da anscheinend *gar keine* Ahnung von hast?
Member: s-e-b-b
s-e-b-b Apr 13, 2011 at 14:03:58 (UTC)
Goto Top
Es muss nicht zwingend Linux sein. Aber wenn die Fritzbox nunmal damit läuft hab ich wohl keine Wahl, oder?

Und ich arbeite mich lieber in Linux ein, anstatt mir neue Hardware zu kaufen.
Member: Sonnenscheinhasser
Sonnenscheinhasser Apr 13, 2011 at 22:04:34 (UTC)
Goto Top
Ja was denn nun? Soll das ganze auf der Fritzbox laufen oder auf einem eigenen PC/Server?
Member: s-e-b-b
s-e-b-b Apr 14, 2011 at 14:37:26 (UTC)
Goto Top
Ich wollte jetzt keine Verwirrung stiften, sorry. Da die FritzBox mit Linux läuft, muss ich damit arbeiten.

Jetzt habe ich noch eine Frage:
Das was Mr.Limon vorgeschlagen hat, meinte ich. Wie mache ich daraus einen cronjob?
Wie sollte das dazu passende Bash-Script aussehen?

Gruß, s-e-b-b
Member: Rtjure
Rtjure Apr 19, 2011 at 20:05:12 (UTC)
Goto Top
Ich liebe es wenn jemand alleine gelassen wird.

Oder Leute einfach mal das Projekt in Frage stellen aber nichts sinnvolles beizutragen haben.


Anyway: Bist du schon auf der fritzbox? hast du freetz installiert(nicht 100% sicher das das notwendig ist.)?

Zum Batch script: das ist im endeffekt ein Textdatei die den oben genannten befehl enthält, + du musst an den Anfang des scripts etwas einfügen(google bitte) + du musst die Datei ausführbarmachen(google chmod ?).


Zum Cronjob: Hier gibt es verschiedene Arten diesen anzustoßen. Manche distributionen haben Verzeichnisse (google cron.d, cron.hourly) in die du die Scripte werfen kannst und Sie werden ausgeführt. Ander haben Textdateien zur konfiguration des starts der batch. Ich weiß nicht wie das die fritzbox macht und wenn ich mich recht errinnere solltest du auch darauf achten dass!!::

Die Fritzbox vergisst teilweise nachträglich eingefügte Dateien beim Neustart, diese müssen dann auf den USB-Stick. -Für diese Information und für den gesamten Beitrag gilt: Bitte nachprüfen und weiterforschen! Grundsätzlich hört sich das aber nach einem Einsatzgebiet an für den die Fritzbox wie geschaffen ist, lass dich also nicht abbringen und berichte über dein Ergebniss!
Member: s-e-b-b
s-e-b-b Apr 19, 2011 at 21:36:44 (UTC)
Goto Top
Danke für diese umfangreiche Antwort!

Ich werde weiter am Projekt arbeiten und am Ende auch berichten.

Mit weiteren Fragen werde ich mich an euch wenden.

Gruß, sebb