asmegyn
Goto Top

Softphone TAPI - Bitte um Hilfe!

Guten Abend zusammen!

Ich arbeite nebenbei noch selbstständig und mache Webdesign und Administration für klein Unternehmer.
Nun hab ich von meinem Cousin einen Auftrag angenommen, der eher in Richtung Systemintegration geht, einerseits möchte er gerne (Anwaltskanzlei) das AdVoWare Tool zur Clientenanmeldung auf seiner Webseite eingebunden haben und andererseits möchte er gerne eine Telefonanlage installieren und das nach Möglichkeit Kostengünstig.

Vorhandene Hardware ist:
- 3 PCs
- 1 DECT Telefon
- 2 richtig alte Telefone ohne DECT


Ziel ist es alle 3 PCs mit einer TAPI Softphone Lösung auszustatten um dort mit Jabra Headsets über den PC telefonieren zu können. Genutzt werden soll die Datenbank die über AdVoWare sowieso schon genutzt wird (Clientendatenbank), AdVoWare bietet eine TAPI Schnittstelle an um eine Softphone Lösung zu Integrieren. (Client ruft an, -> Nummer ist in der Datenbank -> Name wird angezeigt -> Client wird in der CRM Software direkt geöffnet).

Nun bin ich bei TAPI nicht gerade ein Profi. Daher meine Frage an euch:
Was brauche ich hier genau? Brauche ich extra telefone, oder reicht ein SoftPhone Programm und der TAPI Treiber? Die Auswahl an Softphone Software ist wirklich riesig.. von Kostenlos bis Kostengünstig und zu Überteuert ist alles dabei.. Es handelt sich hierbei um 3 Clients .. daher würde ich eine Kostenlose bis Kostengünstige Software bevorzugen. Gibt es da Empfehlungen eurerseits?

Danke schonmal im voraus.

mit freundlichen Grüßen
Sebastian

Content-Key: 41086906922

Url: https://administrator.de/contentid/41086906922

Printed on: July 21, 2024 at 22:07 o'clock

Member: commodity
commodity Nov 12, 2023 updated at 00:57:51 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ich habe früher das hier genutzt: https://www.phonesuite.de/de/
und wenn der junge Anwalt auch gleich einen preiswerten Telefonanbieter haben möchte, kombiniert er das mit Easybell und hat auch gleich eine Telefonanlage.

Aber wenn AdVoWare die TAPI-Schnittstelle schon anbietet, dann würde ich mit denen klären, welche Softphones mit ihrer Schnittstelle funktionieren bzw. welche Voraussetzungen das Phone haben muss.

Als Telefonanlage für so einen Minibetrieb reicht ansonsten auch schon die Fritzbox, wenn man sie haben muss.
Kostenlos und sehr gut ist auch FreePBX, Tutorials hier.

Viele Grüße, commodity
Member: Asmegyn
Asmegyn Nov 12, 2023 at 01:20:33 (UTC)
Goto Top
Hallo erstmal vielen Dank für deine Antwort.

Allerdings ist damit leider mein Hauptproblem noch nicht gelöst. Brauche ich außerhalb der Software (Softphone), dem TAPI Treiber und en Headsets noch andere Soft oder Hardware?

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian
Member: Vision2015
Vision2015 Nov 12, 2023 at 05:57:39 (UTC)
Goto Top
Guten Morgen,

also von den jabra Headsets bin ich nicht mehr so begeisatert!
nutze liebe Sennheiser EPOS Impact MB Pro als Bluetooth-Headset!
die haben sich mitlerweile bei vielen Kunden bewehrt.
Easybell würde ich auch empfehlen, mit DSL!
was AdVoWare an Telefonanlagen und Tapi unterstützt kann ich nicht genau sagen, ruf doch da mal beim Support an, und frage nach, oder schau ob die ein Anwender Forum haben.

Frank
Member: cykes
cykes Nov 12, 2023 at 10:15:34 (UTC)
Goto Top
Moin,

Du solltest zur besseren Unterscheidung in Deiner Frage vielleicht Client durch Klient (Kunde) bzw. Mandant ersetzen. Sonst ist das etwas doppeldeutig face-wink
[...] das AdVoWare Tool zur Clientenanmeldung auf seiner Webseite eingebunden haben
Was genau hat er hier vor? Geht es um einen Erstberatungstermin/Erstkontakt eines neuen Klienten? Oder sollen sich die Kunden/Mandanten da auch anmelden (einloggen) können (bspw. Online Akte)? Ich wäre bei beidem recht vorsichtig, hier (ungeprüft) direkt mit der Datenbank von AdvoWare zu kommunizieren. Im ersten Fall wird kein "Spam" ausgefiltert, wenn sich einer den Spass erlaubt, dort mit falschen Daten neue Einträge zu generieren. Im zweiten Fall kann es zu einem Sicherheitvorfall kommen, bei dem plötzlich auf die falschen Akten/Kundendaten Zugriff erlangt wird.

Hat Dein Cousin denn einen Server, der 24/7 läuft?

Zur Telefonie:
Wie ist das denn aktuell gelöst? Gibt es bereits eine Telefonanlage (Hardware), an der die 3 vorhandenen Telefone angeschlossen sind? Die TAPI-Schnittstelle muss von der TK-Anlage zur Verfügung gestellt werden.
Bei welchem Internetprovider ist er aktuell und laufen die Rufnummern über diesen?

An der Telefonie hängt i.d.R. noch etwas mehr, als Du oben geschildert hast. Gibt es bspw. eine Sekretärin, die die eingehenden Telefonate annimmt oder ist er absoluter Einzelkämpfer? face-wink
Es hilft ja nichts, wenn Du jetzt auf Lösung X setzt und dann die Ansprüche steigen und die mit der implementierten Lösung X nicht mehr so einfach umsetzbar sind.
Mal ein willkürlich gewähltes Beispiel: Er ist Einzelkämpfer, was passiert mit den Anrufen, wenn er vor Gericht ist.
Dann geht es auch um so Dinge, wie individuelle Ansagen, Weiterleitungen, Warteschleifen usw. usf.

Dann stößt bspw. eine FritzBox als TK-Anlage schnell an ihre Grenzen. Eine "bessere" TK-Anlage ist dann auch komplexer in der Konfiguration. Da wäre dann die Frage, ob Du das noch ohne Hilfe leisten kannst. "Kostengünstig" wollen alle, aber es müssen auch immer die Folgekosten (Support usw.) betrachtet werden. Das steht alles vor der Entscheidung, ob noch zusätzliche Hardware (bspw. Tischtelefone) oder Cloud-TK-Anlage bzw. Telefonieserver on premises, sowie Software benötigt wird.

Gruß

cykes
Member: DivideByZero
DivideByZero Nov 12, 2023 at 14:02:14 (UTC)
Goto Top
Moin,

Deine Angaben sind noch etwas unklar.

Zitat von @Asmegyn:
Nun hab ich von meinem Cousin einen Auftrag angenommen, der eher in Richtung Systemintegration geht, einerseits möchte er gerne (Anwaltskanzlei) das AdVoWare Tool zur Clientenanmeldung auf seiner Webseite eingebunden haben
Da kann der Advoware-Support helfen, in der Regel sollte ein Wartungsvertrag bestehen. Das ganze läuft mit Relay über den Hersteller, auf dem Advoware-Server (oder PC, der als Server genutzt wird), müssen entsprechende Dienste laufen und konfiguriert sein. Möglicherweise ist das auch eine Lizenzfrage (Lizenzerweiterung).

Vorhandene Hardware ist:
- 1 DECT Telefon
- 2 richtig alte Telefone ohne DECT
Wie sind die ans Telefonnetz angebunden, vor allem die 2 richtig alten Telefone? Alle 3 mit eigenen "analogen" Leitungen? Oder gibt es doch eine TK-Anlage vor Ort (z.B. Fritz!Box)?

Davon abgesehen, hat @cykes dazu schon die richtigen Fragen gestellt. Wahrscheinlich ist es für eine kleine Kanzlei sinnvoll, über eine Cloudtelefonanlage wie Easybell nachzudenken, um auch nomadisch nutzen zu können (Homeoffice).

Easybell hat bei TAPI-Anbindung aber einige Besonderheiten und erfordert z.B. eine statische IP am Internetanschluss (Systemvoraussetzungen).

Alternativ z.B. Placetel mit einem umfangreichen Softphone, das auch TAPI abbildet: www.placetel.de/integrationen/softphone-plus. Ob man dann noch ein Tischtelefon nimmt, ist Geschmacksfrage.
Preisstruktur Placetel: bezahlen je aktivierter Rufnummer/Nebenstelle.

Beispiel:
2 Rufnummern: 2x 4,90 EUR
zzgl. 3x Softphone Plus: 3x 2,90 EUR
zzgl. Verbrauch

Alternativ:
2 Rufnummern mit Allnetflatrate Deutschland (24 Monate Laufzeit): 2x 12,90 EUR
zzgl. 3x Softphone Plus: 3x 2,90 EUR

Oder auch Sipgate. Inzwischen eine etwas teurere Lösung, Vorteil aber weiterhin die unschlagbar gute Einbindung von Mobilfunk. Denn dann gibt es eine eSIM oder SIM-Karte, die dann im Dual Sim-Smartphone für ein- und ausgehende Kanzleitelefonate (und abgehend = Kanzleifestnetznummer) genutzt werden kann. Kein VOIP mit Abbrüchen auf der Autobahn, sondern native Mobilfunktelefonie (Netz=Telefonica).

Allerdings ist damit leider mein Hauptproblem noch nicht gelöst. Brauche ich außerhalb der Software (Softphone), dem TAPI Treiber und en Headsets noch andere Soft oder Hardware?
Hängt davon ab, was denn nun an TK-Anlage da ist oder angeschafft werden soll.

Gruß

DivideByZero
Member: Asmegyn
Asmegyn Nov 13, 2023 updated at 08:00:08 (UTC)
Goto Top
Hallo zusammen! Vielen Dank für die Zahlreichen Antworten.

Ich versuche mal alle Rückfragen zu beantworten.

Also mein Cousin ist kein Einzelkämpfer (Er hat eine Rechtsanwaltsgehilfin und eine Azubine) und schon einige Jahre als Anwalt tätig. Er will nun seine Kanzlei komplett Digitalisieren und hat sich im Zuge dessen Informationen eingeholt und mich beauftragt für ihn die bestmögliche Lösung zu finden.

Ein wechsel des derzeitigen Anbieters (Telekom) kommt für ihn nicht in Frage.

Derzeit vor Ort befindliche Hardware:
- 3 PCs (Hardware muss ich noch begutachten, kann ich noch kein genaues Bild zu geben)
- 1 DECT Telefon
- 2 ISDN Telefone
- Alles über eine Fritzbox 7590 angeschlossen.
- Kein Server,
- Website + Domain wird über Eurohost gehostet.

Software:
- besagte AdVoWare wo die Telefonie drüber laufen soll.
- bei besagter Website Integration handelt es sich um eine web Application bzw. eher ein Formular direkt von AdVoWare für die Erstanmeldung eines Klienten.

Ich habe mir nach einigen Recherchen folgende Lösung ausgedacht und frage euch ob dies Zielführend ist.
Ziel: Möglichst Kostengünstig NUR über Headset am PC telefonieren zu können.

- Dedicated / Root Server bspw. bei Strato anmieten
- Darüber dann das Webhosting und die Domain laufen lassen
- ebenfalls über den Server eine FreePBX Telefonanlage installieren / Als Alternative wäre hier auch eine VM denkbar, ich bin mir nur nicht sicher ob es nicht Ratsamer wäre eine 24/7 erreichbare Telefonanlage zu haben.
- die 3 Clients mit einem Kompatiblen Softphone ausstatten.
- Die Telefonanlage bei AdVoWare integrieren, so dass direkt bei Anruf der Name des Klienten angezeigt wird und der Datensatz geöffnet wird.
Member: commodity
commodity Nov 13, 2023 at 08:13:03 (UTC)
Goto Top
Vielen Dank für die Zahlreichen Antworten.
Gern.
Ein wechsel des derzeitigen Anbieters (Telekom) kommt für ihn nicht in Frage.
Genau davon lebt die Telekom gut face-smile Easybell ist ein Juwel am Markt. Nicht zu vergleichen mit den üblichen Verdächtigen, die man aus der Werbung kennt... Aber niemand wird zu exzellentem Service und deutlicher Kostenersparnis gezwungen face-wink
Dedicated / Root Server bspw. bei Strato anmieten
Für eine Anwaltshomepage? Völlig übertrieben. Ein kleines Hosting für 4-5 EUR/mtl. genügt da völlig. Wer Wert auf besondere Qualität legt, geht zB hier hin. Wem 08/15 reicht, geht zu denen aus der Werbung.
ebenfalls über den Server eine FreePBX Telefonanlage installieren
Günstig, gut und robust - wenn der Admin sich die Mühe macht, die Struktur zu verstehen (und auf Englisch stellt oder die etwas unvollständige Übersetzung hinnimmt)
Die Telefonanlage bei AdVoWare integrieren,
FreePBX ist wohl die am Umfänglichsten anpassbare Anlage, wenn man von einem nativen Asterisk absieht. Dennoch wird man so etwas programmieren müssen und die Anwaltssoftware braucht entsprechende Schnittstellen. Prinzipiell aber ohne Weiteres möglich. Wenn Du Dich ein bisschen in Asterisk einarbeitest.

Viele Grüße, commodity
Member: Asmegyn
Asmegyn Nov 13, 2023 at 08:56:19 (UTC)
Goto Top
Hallo commodity,
erstmal Danke für deine schnelle Antwort!

Ich habe ihn jetzt noch einmal gefragt und versucht mit den individuell anpassbaren "Paketen" von Easybell zu einem Wechsel zu überzeugen. Gerade der Service, sofern er wirklich gut ist, sollte hier ein Argument für ihn sein. Denn die Telekom bietet genau wie die anderen Anbieter (Vodafone 1&1 etc.) einen denkbar schlechten Service.

Strato war in diesem Fall nur ein Beispiel welches jeder kennt. Es war nur zur Veranschaulichung face-smile
Ich sehe den vorteil von einem Dedicated / Root server halt darin, dass man damit selber entscheiden kann was man macht. Er kann ja dann beispielsweise noch als Datenbankserver fungieren (wobei das ja schon AdVoWare übernimmt.....eigentlich hast du recht xD).

Wie sieht das denn bei Cloud gehosteten Telefonanlagen aus? wir bräuchten ja glaub ich nur 3 Nebenstellen (3 Clients) und könnten dann zumindest auf Kostenlose SoftPhones zurückgreifen (beispielsweise Phoner oder PhonerLite)

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian
Member: DivideByZero
DivideByZero Nov 13, 2023 at 10:19:01 (UTC)
Goto Top
Guten Morgen,

Zitat von @Asmegyn:
Strato war in diesem Fall nur ein Beispiel welches jeder kennt. Es war nur zur Veranschaulichung face-smile
Ich sehe den vorteil von einem Dedicated / Root server halt darin, dass man damit selber entscheiden kann was man macht. Er kann ja dann beispielsweise noch als Datenbankserver fungieren (wobei das ja schon AdVoWare übernimmt.....eigentlich hast du recht xD).
Advoware kommt mit einem Windows-Datenbankserver. Da würde ich auch nichts ändern, sonst gibt es keinen Support, was man bei einer Anwaltssoftware wirklich nicht machen sollte.

Wie sieht das denn bei Cloud gehosteten Telefonanlagen aus? wir bräuchten ja glaub ich nur 3 Nebenstellen (3 Clients) und könnten dann zumindest auf Kostenlose SoftPhones zurückgreifen (beispielsweise Phoner oder PhonerLite)
Und TAPI? Etwas anderes gibt es ja gar nicht seitens Advoware als Anknüpfung:

advoware Telefonie
advoware Telefonie ist eine auf CTI (Computer Telephony Integration) basierende Schnittstelle zu Telefonanlagen, um direkt aus advoware heraus (ohne manuell wählen zu müssen) telefonieren zu können. Die Telefonanlage muss über einen TAPI-Treiber verfügen, der zentral (also nur auf einem Rechner installiert) alle Nebenstellen verwalten kann (multiline-fähiger TAPI-Server).

advoware zeigt für jeden Arbeitsplatz (= jede Nebenstelle) alle ein- und ausgegangenen Anrufe an und vergibt automatisch einen Status für die Art des Anrufs (Teilnehmer erreicht/nicht erreicht, Anruf in Abwesenheit, Gespräch
entgegengenommen).


Mit kostenlos kommst Du da nicht weit.

Für diese Winzig-Installation würde ich weiterhin, wenn es ein wartungsarmes Vorgehen sein soll, eine Cloud-TK-Anlage empfehlen, und keine Asterisk- oder FreePBX-Installation. Denn wenn ich das richtig einschätze, bist Du nicht ständig erreichbar, aber irgendjemand muss für eine Anwaltskanzlei den Support bieten. Denn dort telefonisch nicht erreichbar zu sein, ist normalerweise ein no-go. Also muss der Anwalt selbst irgendwo anrufen können.

Daher Cloud-TK-Anlage.
Mein Tipp, wenn keine Mobilfunkintegration erforderlich: easybell TK-Anlage oder Placetel. Preisbeispiel s.o.
Bei Mobilfunkintegration: Sipgate. Läuft. Würde ich aber immer, wie o.g., als Zweitsim nutzen, auch im iPhone mit eSIM machbar. Dann bleibt die private Handynummer mit vernünftigem Vertrag unberührt.

Oder halt alles über die Fritz!Box, die aber da natürlich sehr limitiert ist.

Vorteil Cloud-TK-Anlage weiterhin aus meiner Sicht: gerade diese Einzelkämpfer-Kanzleien (es ist ja nur 1 Berufsträger) sollten flexible Homeoffice-Lösungen umsetzen können, also Szenarien wie Anwalt krank oder wegen Familie tätig von zu Hause, Sekretärin krank oder zeitlich eingeschränkt. Dann ist Homeoffice mit offizieller TelNr ein- und ausgehend perfekt.

Strato war in diesem Fall nur ein Beispiel welches jeder kennt. Es war nur zur Veranschaulichung face-smile
Ich sehe den vorteil von einem Dedicated / Root server halt darin, dass man damit selber entscheiden kann was man macht.
Das ist aber der Nachteil. Man muss sich kümmern. Wer soll das sein?
Wie @commodity sagt: kleines Paket für Website. Telefonie autark regeln. Das war es.
Advoware benötigt, wie gesagt, gar keinen externen Webserver, das geht vom "Advowareserver" (oft ein PC) mit Relay über den Hersteller. Anders ist das technisch von denen gar nicht vorgesehen (kann man gut oder schlecht finden).

Gruß

DivideByZero
Member: commodity
commodity Nov 13, 2023 at 13:37:08 (UTC)
Goto Top
Er kann ja dann beispielsweise noch als Datenbankserver fungieren
Du würdest seine Datenbank auf dem Webserver laufen lassen?
Warum sind Entwickler/Webdesigner nur oft so unsensibel, was Datensicherheit angeht? Wenn Du eine Anwaltskanzlei administrierst, nimm bitte diesen Punkt ernst. Bei Anwälten sind DSGVO-Verstöße teurer und auch Mandanten klagen eher, als andere... face-wink

Ich teile die Auffassung des Kollegen @DivideByZero, dass eine Cloud-Anlage hier der beste Weg ist, zumal Easybell eine vorzügliche mit kaum Mehrkosten bietet. Der Service ist außergewöhnlich. Ruf einfach mal an dort und und stelle ein paar Fragen. Dass Du direkt eine Antwort auf das TAPI-Thema bekommst, würde ich nicht erwarten, dass ist dann doch recht speziell. Aber versuch' es. face-smile
FreePBX ist super, aber man muss sie administrieren - und das ist nicht Noob-Konform. Easybell hingegen ist deutlich einfacher. Ob das mit der TAPI funktioniert, weiß ich nicht, warum aber auch nicht. Ob der Aufruf der Akte bei Anruf so klappt, weiß ich nicht, das musst Du mit AdvoWare klären.

Viele Grüße, commodity
Member: lucas1243
lucas1243 Nov 13, 2023 updated at 17:20:28 (UTC)
Goto Top
Hi,

ich würde folgendes empfehlen:

Wenn nicht viele Funktionen benötigt werden, die easybell Cloud Anlage oder nur der SIP Trunk. Sind schon seit Jahren easybell Partner und es läuft super bei unseren Kunden, sowohl technisch als auch vom Support..


Als TAPI oder sogar softphone dies hier
https://www.phonesuite.de/de/
Kenne kaum eines mit mehr Funktionen und Schnittstellen, vor allem nicht für den Preis (inhouse oder angemietet)

Wenn die easybell eigenen Geschichten Funktional nicht ausreichen, eine FreePBX davor.

Alles untereinander kompatibel und kann immer erweitert werden - echt ne Lösung wo man auch in Zukunft ruhe mit hat. Außerdem sind die kosten überschaubar.