kingkong
Goto Top

Struktur von Thinkpad- Recovery DVDs für Windows 7?

Ich wüsste gerne, wie die Recovery CDs bzw. DVDs von aktuellen Lenovo Thinkpads mit Windows 7 (oder auch Vista) strukturiert sind.

Hintergrund zu der Frage: Leider kann man ja standardmäßig die Wiederherstellungsdatenträger nur einmal brennen. Ich hatte dies auf CDs gemacht, mit denen aber eine Wiederherstellung nicht funktioniert. Der Bootdatenträger mit der Wiederherstellungsumgebung funktioniert einwandfrei, aber die CD1 der Produktwiederherstellungs-CDs wird nicht erkannt (ich habe die Reihenfolge der CDs schon beim Brennen auf den CDs korrekt vermerkt, sodass es nicht sein kann, dass es die falsche CD ist!).

Die Partition Q existiert auch nicht mehr, da ich davon ausgegangen bin, dass ich ja die CDs habe und Q nicht mehr brauche, und ich den Speicherplatz anderweitig verwenden wollte. Die Inhalte in Form von 4 swm-Dateien mit dem prefix cdrivebackup und eine swm-Datei mit dem namen sdrivebackup habe ich aber vorher noch gesichert.
Ich habe auch schon eine Anleitung gefunden, in der beschrieben wurde, wie man die swm-Dateien zu einer wim-Datei zusammenfügt. Da habe ich gemacht und allem Anschein nach hat die Datei auch die richtige Struktur (7zip öffnet sie jedenfalls und zeigt genau die selbe Struktur an, die ich beim Auspacken des Laptops vorgefunden habe - und ich konnte auch Dateien raus kopieren). Nun möchte ich dieses Windows Image gerne auf eine DVD brennen, um damit dann den Laptop wiederherzustellen, aber das Image muss wohl einen anderen Namen haben oder in irgendeinem bestimmten Ordner liegen, den ich leider nicht kenne, jedenfalls habe ich bisher nicht hinbekommen.

Weiß jemand Rat?

Content-Key: 151826

Url: https://administrator.de/contentid/151826

Printed on: July 20, 2024 at 14:07 o'clock

Member: gijoe
gijoe Sep 27, 2010 at 11:13:53 (UTC)
Goto Top
Hilft es dir, wenn du einfach eine normale Windows-CD/DVD brennen kannst, mit der du deinen Laptop neu aufsetzen kannst? Für das gibts das Tool vlite, kannst du bei chip.de runterladen, mit guter Anleitung. Dafür benötigst du aber ein PC mit einem Vista oder win7 (je nachdem was du brauchst) oder einen Datenträger mit einem der OS drauf, egal ob Home, Business oder Ultimate (Du kannst im Vlite dann auswählen, welches davon du brennen willst, egal wie die Vorlage aussieht). Habe es schon ausprobiert, ist echt genial und funktioniert auch mit den Keys von jeglichen Laptops. Hoffe das hilft...
Member: kingkong
kingkong Sep 27, 2010 at 11:23:59 (UTC)
Goto Top
Genau das hatte ich ja gemacht (ich habe auch eine vollwertige Win7-Professional DVD) und deshalb auch die Partition Q gelöscht. Ich dachte ja, ich brauch das Zeug nicht mehr... Nunja, wenn jemand mir sagen könnte, wie die DVD aufgebaut ist (also wo die Dateien liegen), dann würde ich mich sehr freuen. Und bis dahin ziehe ich halt mit 7zip die Dateien aus dem Image, die ich brauche...
Member: BAMBOIHH
BAMBOIHH Sep 27, 2010 at 11:25:43 (UTC)
Goto Top
Du kannst Dir im Notfall bei Lenovo/IBM ein Wiederherstellungsdatenträger (kostenpflichtig!) bestellen: http://www-307.ibm.com/pc/support/site.wss/MIGR-4M7HWZ.html

Ansonsten würde ich auch eine Neuinstallation mit einer Windows-CD/-DVD/-Stick probieren und die erforderlichen Treiber bei Lenovo/IBM runterladen...
Member: kingkong
kingkong Sep 27, 2010 at 11:29:45 (UTC)
Goto Top
Das weiß ich ja - aber ich dachte, wenn ich schon das Image an sich habe muss es doch eine Möglichkeit geben, dem Recovery Environment die Dateien an der richtigen Stelle zu präsentieren...
Member: BAMBOIHH
BAMBOIHH Sep 27, 2010 at 12:09:24 (UTC)
Goto Top
Was mir gerade so einfällt - Du kannst "so" die Daten vom Wiederherstellungsdatenträger lesen?
Kann es sein, dass Du nur einen Fehler bei der Wiederherstellung an sich machst?
Wenn ich mich an meine letzte Wiederherstellung erinnere, gibt es einen irreführenden Auswahlpunkt...