azubi111
Goto Top

Subnetting in 8 Netze

Hallo face-smile

ich bin Azubi im ersten Lehrjahr und beschäftige mich gerade mit dem Thema Subnetting.

Ich glaube auch es schon grundlegend verstanden zu haben.
Beispielsweise habe ich das hier erstellt:

subnet - kopie

Also in der Theorie hab ich schon mal das Gefühl etwas zu verstehen.
Aber ich bin jemand, der sowas eher in der Praxis richtig kapiert.

Jetzt habe ich ja 8 verschiedene Netze.
Sagen wir mal ich will jetzt bei mir zu Hause eine Testumgebung basteln mit der ich einfach mal etwas rumspielen kann.
Ich nehme zb eine alte FritzBox die ich noch hier habe und gehe dort in die ipv4 Einstellungen.
Dort habe ich ja dann die Möglichkeit ein Subnet anzugeben, sagen wir mal ich gebe da die 255.255.255.224 an.

1) Welche Adresse bekommt dann überhaupt meine FritzBox?
2) Wie verhält sich das dann mit den Geräten die ich an die FritzBox anschließe ? Sagen wir ich hätte jetzt 8 Computer. Muss ich denen dann allen statische IP's geben ?
Quasi Gerät A bekommt die 10.0.1.2 ? (weil die 10.0.1.1 ja bestimmt die FritzBox bekommt)
Gerät B bekommt die 10.0.1.33 ?
Gerät C bekommt die 10.0.1.65 ?
usw
3) Würde ich bei den Geräten dann immer die Netzadresse als Gateway eintragen ? Also Gerät A die 10.0.1.1 (vermutlich ja die FritzBox?) Gerät B die 10.0.1.32 Gerät C die 10.0.1.64
4) Können diese Geräte sich dann untereinander erreichen ?

Ich hoffe die Fragen sind nicht allzu doof :D Ich lerne ja noch face-smile

Danke für Eure Hilfe - Kevin

Content-Key: 6257231051

Url: https://administrator.de/contentid/6257231051

Printed on: December 6, 2023 at 20:12 o'clock

Member: aqui
aqui Nov 18, 2023 updated at 18:44:45 (UTC)
Goto Top
1.)
Da DU Netzwerk Admin bist, kannst du das selber frei bestimmen solange du dich im gültigen Hostadressbereich deines /27er Subnetzes bewegst. Die Fritzbox kann ja (noch) keine Gedanken lesen.
2.)
Nöö, auch hier bist DU der Netzwerk Admin und bestimmst das. Wenn du den DHCP Server der Fritzbox killst dann musst du natürlich notgedrungen statische IPs vergeben, wo sollten die auch sonst herkommen?! face-wink
Mit dem DHCP Server definierst DU eine IP Hostadressrange in deinem frei gewählten /27er Subnetz und dann bekommen deine Clients auch dynamische IPs.
weil die 10.0.1.1 ja bestimmt die FritzBox bekommt
Nein, die FB nimmt sich ja keine IP alleine nach Gutsherrenart. Der Gutsherr bist ja DU als Admin und bestimmst selber was die FB als IP bekommt.
Idealerweise vergibt man als guter Netzwerkadmin dem Router/Firewall immer entweder die höchste oder die niedrigste Host IP in seinem Subnetz.
3.)
Nein, denn das wäre (sorry) IPtechnischer Blödsinn, denn das weisst auch du als guter Azubi das eine Netzwerkadresse keine Hostadresse ist. Das Gateway ist aber prinzipbedingt ja immer eine Hostadresse auf einem Router oder Firewall. Vergiss das mit der Netzadresse als Gateway also ganz schnell.
Die Router/Firewall IP ist das Gateway. Nur wenn es der DHCP Server nicht vergibt musst du es händisch machen. DHCP vergibt ja immer IP, Maske, Gateway und DNS Server dynamisch an den Client.
4.)
Ja, denn sie sind ja alle gemeinsam in deinem /27er Subnetz und damit in einer gemeinsamen Layer 2 Domain. Folglich können die also fröhlich miteinander reden. Direkt Kommunikation basiert ja immer auf Mac Adress Basis in einer L2 Domain.

Die Clients können auch in unterschiedlichen IP Netzen miteinander reden wenn du einen Router dazwischen hast. So funktioniert ja auch das Internet. face-wink

P.S.: Du hast übrigens eine Menge möglicher Subnetze unterhalb der /27er Maske unterschlagen bei deiner Tabelle!! ­čĄö

Sehens- und lesenswert dazu:
https://de.wikipedia.org/wiki/Netzmaske
https://de.wikipedia.org/wiki/Subnetz
Routing von 2 und mehr IP Netzen mit Windows, Linux und Router
https://www.youtube.com/watch?v=fpqhjEtznVk
Member: SeaStorm
SeaStorm Nov 18, 2023 at 23:33:18 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Azubi111:

Hallo face-smile
Hi
1) Welche Adresse bekommt dann überhaupt meine FritzBox?
Die vergibst du. Zwar kannst du da nehmen was du willst, aber typischerweise nimmt man da die erste oder letzte Host-IP des Netzes.
2) Wie verhält sich das dann mit den Geräten die ich an die FritzBox anschließe ? Sagen wir ich hätte jetzt 8 Computer. Muss ich denen dann allen statische IP's geben ?
Müssen nicht. Kannst du. Oder du nutzt den/einen DHCP Server der das regelt
Quasi Gerät A bekommt die 10.0.1.2 ? (weil die 10.0.1.1 ja bestimmt die FritzBox bekommt)
Soweit ja, kannst du tun
Gerät B bekommt die 10.0.1.33 ?
Gerät C bekommt die 10.0.1.65 ?
Das nicht, die sind ja in anderen Netzen. Von da aus erreichen die die Fritzbox nicht.
Korrekt wäre
10.0.1.1 = Fritte
10.0.1.2 = Client1
10.0.1.3 = Client2
10.0.1.4 = Client3
...
10.0.1.30 = Client29

Für alles darüber würdest du in deinem /27er Konstrukt ein neues Netz erstellen müssen, wieder mit eigenem Gateway. Eine Fritzbox kann das IMHO nicht. Genauso wie sie keine VLANs kann. Jedenfalls nicht mit der original Firmware.
3) Würde ich bei den Geräten dann immer die Netzadresse als Gateway eintragen ? Also Gerät A die 10.0.1.1 (vermutlich ja die FritzBox?) Gerät B die 10.0.1.32 Gerät C die 10.0.1.64
Nicht Die NETZ-Adresse. Das Gateway ist in deinem Fall die Fritzbox und die hat die .1 . Die NETZ-Adresse ist die .0 und erfüllt keine technische Funktion.
4) Können diese Geräte sich dann untereinander erreichen ?
Alle Geräte im selben Netzsegment können direkt miteinander reden.
Member: napfkuchen
napfkuchen Nov 19, 2023 at 13:14:41 (UTC)
Goto Top
Wie die anderen geschrieben haben, weist du erstmal die Adressen zu. Und zwar nicht zentral, sondern pro Host. Und auch auf dem Host gibst du an in welchem Netz er sich befindet, indem du die Netzmaske festlegst. Niemand bewahrt dich davor zwei Hosts dieselbe Adresse zu geben.
Das ganze kannst du dir von DHCP abnehmen lassen, aber auch da bewahrt dich keiner davor auf den Hosts trotzdem statische IP Adressen zu vergeben.

Wenn der Host A dann die Verbindung zu einem anderen Host B aufbauen will gibt es erstmal zwei Fälle:
Im gleichen Netz versucht A die Verbindung direkt zu B aufzubauen.
Ist die Zieladresse aus einem anderen Netz fragt er sein Gateway. Das Gateway ist also das Tor zu anderen Netzen.

Das Gateway muss auch immer im selben Netz liegen, sonst kann der Client das ja nicht erreichen. Schau dir mal die Konfiguration an:
FritzBox:
10.1.1.1/24
Client1:
10.1.1.1/27
Client2:
10.1.1.33/27

Was wäre dann der Unterschied zu dem folgenden?
FritzBox:
10.1.1.1/24
Client1:
10.1.1.1/24
Client2:
10.1.1.33/24

Welche Netze gibt es, was sind die Netzadressen, IP-Ranges und wie genau würde in den beiden Fällen die Kommunikation ablaufen?

Im Kommentar von SeaStorm gibts noch einen Fehler: Die Netzadresse ist nicht immer die .0 (außer du betrachtest nur 24er Netze - Warum?)
Member: SeaStorm
SeaStorm Nov 19, 2023 at 13:24:27 (UTC)
Goto Top
Zitat von @napfkuchen:

Im Kommentar von SeaStorm gibts noch einen Fehler: Die Netzadresse ist nicht immer die .0 (außer du betrachtest nur 24er Netze - Warum?)
Ich beziehe mich eigentlich nur auf das erste /27er Segment. Und da ist das halt auch die .0.
Member: aqui
aqui Nov 19, 2023 updated at 15:39:11 (UTC)
Goto Top
weist du erstmal die Adressen zu. Und zwar nicht zentral, sondern pro Host.
Das dem DHCP Server zu überlassen würde aber zumindestens für die Netzwerk Clients das Leben des TOs erleichtern.
Niemand bewahrt dich davor zwei Hosts dieselbe Adresse zu geben.
Doch, die Lösung über einen DHCP Server. face-wink
Schau dir mal die Konfiguration an:
Ob das jetzt so zielführend war?! Mit solchen sicher gut gemeinten "Lernspielchen" verwirrt man den TO vermutlich nur in seinem Lernprozess.
Wolltest du ihm da jetzt die Problematiken mit doppelten IP Adressen oder die nutzbare Hostrange in einem /27er IP Netz näherbringen?? Oder beides auf einmal? ­čĄö Die o.a. "Rätsel" beinhalten ja immer beides...

Bei einer Netzwerkadresse sind alle Hostbits auf 0 und bei der Broadcastadresse alle auf 1.
Netzadresse: 10.1.1.0 /27, Hostadressrange: 10.1.1.1 bis 10.1.1.30, Brodcastadresse: 10.1.1.31
Netzadresse: 10.1.1.32 /27, Hostadressrange: 10.1.1.33 bis 10.1.1.62, Brodcastadresse: 10.1.1.63
Netzadresse: 10.1.1.64 /27, Hostadressrange: 10.1.1.65 bis 10.1.1.94, Brodcastadresse: 10.1.1.95

Klassisches Bilderbuch CIDR Subnetting.
usw., usw., usw.....
Member: napfkuchen
napfkuchen Nov 19, 2023 at 15:25:47 (UTC)
Goto Top
Weiß jetzt nicht was du mir sagen möchtest.
Überlassen wir es doch TO ob er sich verwirren lässt oder nicht.
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Nov 20, 2023 at 11:57:15 (UTC)
Goto Top
Zitat von @aqui:


Niemand bewahrt dich davor zwei Hosts dieselbe Adresse zu geben.
Doch, die Lösung über einen DHCP Server. face-wink

Ich habe schon gesehen, daß jemand trotz DHCP-Server statische IP-Adressen vergeben hat. Da kann es schon einmal "knallen".

lks
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Nov 20, 2023 updated at 12:19:19 (UTC)
Goto Top
Moin,

Auch wenn alles Wesentliche schon gesagt wurde, hier noch kurz mein Senf dazu:

  • Du als Admin bist dafür zuständig, IP-Adressen, Netzwerkmasken und DHCP-Bereiche korrekt einzustellen.
  • Als Gateway und Routeradresse ist es best praktice, entweder die niedrigste oder die höchste Adresse im Subnetz zu nehmen und das natürlich beim Router auch als statische Adresse einzustellen.
  • Die meisten Consumer-Router wie z.b. die Fritzboxen stellen, wenn man die IP-Adresse des Routers korrekt einstellt mit dazugehöriger Netzmaske auch den DHCP-Bereich passend um,

lks

Edit: Typo
Member: aqui
aqui Nov 20, 2023 at 12:03:38 (UTC)
Goto Top
Kein Feedback vom TO ist natürlich auch ein Feedback... face-sad
Member: Maze92
Maze92 Nov 22, 2023 at 09:35:47 (UTC)
Goto Top
Dem raucht schon die Birne vor lauter Netzadressen ^^

JJ
Member: aqui
aqui Nov 22, 2023 updated at 13:19:22 (UTC)
Goto Top
Oder er hat mal wieder die Foren FAQs nicht gelesen. face-sad
Kann man dann nur hoffen das er seinen Beitrag hier hoffentlich dann auch als erledigt markiert!!