c.r.s.
Goto Top

Super-Malware "BadBIOS"

Derzeit wird davon ausgegangen, dass die Malware neue Systeme über eine unbekannte USB-Sicherheitslücke befällt. (...)
Bei vorhandener Internet-Verbindung baue BadBIOS eine verschlüsselte IPv6-Verbindung zu unbekannten Kontrollservern auf – selbst wenn das Protokoll im Betriebssystem deaktiviert ist. Bei Rechnern ohne Internet-Zugriff soll die Malware imstande sein, andere infizierte Systeme in der Nähe über hochfrequente Impulse zu kontaktieren. Angeblich nutzt es die Lautsprecher und Mikrofone der befallenen Systeme, um "Air Gaps" in Netzwerken zu überwinden.


Wir werden sehen. Mein Tipp: Bullshit.

Es scheint als hätte BadBIOS alles, was derzeit machbar ist. Bis auf ein funktionierendes Targeting. Und so infiziert der teure Hightech-Schadcode wahllos verschiedenste Plattformen in Umgebungen, die uninteressanter nicht sein könnten.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Super-Malware-BadBIOS-wirft-Frag ...

Content-Key: 221028

Url: https://administrator.de/contentid/221028

Printed on: June 12, 2024 at 15:06 o'clock

Member: nxclass
nxclass Nov 04, 2013 updated at 07:48:12 (UTC)
Goto Top
Er entdeckte die Malware bei der Neueinrichtung eines Macbook Air, das sich nach einem unerwarteten Firmware-Update weigerte, von CD zu booten. Darüber hinaus will Ruiu beobachtet haben, wie die Malware ohne sein Zutun Dateien löschte und Einstellungen änderte. Diese Phänomene sollen daraufhin auch auf anderen Rechnern mit OpenBSD, Windows und Linux eingetreten sein.

... das war bei mir genauso - dann hab ich meiner Freundin nur noch Benutzer Konten mit eingeschränkten Rechten gegeben und der Virus war weg.
btw. den Virus gibt es in anderer Form schon seit vielen Jahren unter dem Namen: "Alzheimer"

http://www.metafilter.com/133398/Meet-badBIOS-the-multi-platform-malwar ...