michi1983
Goto Top

Synology Glacier Backup

Hallo Admins,

hat jemand von euch schon mal das Synology Tool Glacier Backup genutzt?

Ich habe mir gestern einen AWS S3 Account erstellt und ein Bucket angelegt.
Danach habe ich im Account einen User angelegt der nur Zugriff auf diesen Bucket hat und quasi Glacier Full Access hat.
Dann die Keys gesichert und auf der Synology eine Sicherungsaufgabe erstellt, die Keys eingetragen und los gings.

Das Backup der knapp 200-300 GB dauerte knapp 1,5 Tage.
2023-03-28 16_28_17-f0xhole - synology nas

Ich habe jetzt auch die Möglichkeit auf der Synology die Sicherung zu "durchsuchen", aber was ich nicht schaffe oder raffe ist, wo die Daten im Bucket liegen?

Ist das normal, dass ich diese Daten nirgends sehen in meinem AWS Account?
2023-03-28 16_30_02-stockcity-bucket - s3 bucket

Vielleicht verstehe ich ja auch einfach das Prinzip nicht von den Glacier Speicherklassen und ich habe lediglich mittels CLI oder API Zugriff auf die gesicherten Daten. Das würde ich ja auch noch irgendwie verstehen, aber dass ich so gar nix sehe im Account wundert mich doch etwas.

Vielleicht kann ja jemand von euch Licht ins Dunkel bringen.

Danke und Gruß
Michi

Content-Key: 6544775973

Url: https://administrator.de/contentid/6544775973

Printed on: February 24, 2024 at 02:02 o'clock

Mitglied: 6247018886
Solution 6247018886 Mar 28, 2023 updated at 14:42:56 (UTC)
Goto Top
That's by design
https://docs.aws.amazon.com/amazonglacier/latest/dev/getting-started-dow ...
Amazon S3 Glacier does provide a console. However, any archive operation, such as upload, download, or deletion, requires you to use the AWS Command Line Interface (CLI) or write code. There is no console support for archive operations. For example, to upload data, such as photos, videos, and other documents, you must either use the AWS CLI or write code to make requests, by using either the REST API directly or by using the AWS SDKs.
https://docs.aws.amazon.com/amazonglacier/latest/dev/amazon-glacier-acce ...

Cheers briggs.
Member: michi1983
michi1983 Mar 28, 2023 updated at 14:46:03 (UTC)
Goto Top
Zitat von @6247018886:

https://docs.aws.amazon.com/amazonglacier/latest/dev/getting-started-dow ...
Amazon S3 Glacier does provide a console. However, any archive operation, such as upload, download, or deletion, requires you to use the AWS Command Line Interface (CLI) or write code. There is no console support for archive operations. For example, to upload data, such as photos, videos, and other documents, you must either use the AWS CLI or write code to make requests, by using either the REST API directly or by using the AWS SDKs.

Hi @6247018886,

ja das kenne ich schon, und das verstehe ich wie gesagt auch, dass die Interaktion nur über die CLI oder REST funktioniert, das passt für mich auch. Allerdings hätte ich mir dennoch erwartet, dass ich im Bucket irgendetwas zumindest sehe, was die Datenmenge wiederspiegelt die ich bereits gesichert habe.

Edit://
2023-03-28 16_44_52-posteingang - m.ludescher@cnt-online.com - outlook
Dem ist wohl doch nicht so. Auch das ist ausschließlich über die CLI sichtbar.
Mitglied: 6247018886
6247018886 Mar 28, 2023 updated at 14:53:12 (UTC)
Goto Top
Das ist bei third party Anwendungen so gewollt. Das ist bei Amazon in etwa so wie bei Exchange die WebGUI, man kann immer nur ein Subset an Features damit verwalten, die Shell ist immer zu bevorzugen.