Dieser Beitrag ist schon älter. Bitte vergewissern Sie sich, dass die Rahmenbedingungen oder der enthaltene Lösungsvorschlag noch dem aktuellen Stand der Technik entspricht.

System stockt

Mitglied: Nightchris0815
Hallo zusammen. Ich habe ein äusserst Merkwürdiges Problem mit meinem neuen PC und hoffe hier kann mir geholfen werden.

Ich habe mir letzte Woche ein neues System zusammengebaut mit folgender Konfiguration :

Mainboard: Gigabyte P35-PS3P
CPU: Intel Core2Duo E6850 boxed
RAM: 4 GB GEilRam PC-800
GRAKA: Gainward GeForce 8800GTS 640MB
HDD: Samsung 500GB S-ATA primary slave
DVDRAM: NEC-SATA primary master
DVDRAM: NEC-SATA secondary master
PCI-WLAN: Realtek RTL8185 54M


Nachdem nun alles auf dem neuen System eingerichtet ist "stockt" der PC von Zeit zu Zeit. Bei Hoher Belastung (dachte ich zuerst - soeben kam es aus heiterem Himmel) hält der PC für 1-3 sekunden an und läuft dann weiter. Im Task-Manager zeigt die CPU-Auslastung einen Kern (den zweiten) mit quasi 0 an.. nur geringe nutzung. der erste Kern jedoch schwankt zwischen 0% und nach einigen sekunden 40-50% und dann wieder null. Das Stocken geschieht offenbar auf diesen leistungsspitzen - hat er einmal damit angefangen muss ich neustarten um das Problem zumindest Vorübergehend zu beheben.

Die System-Temperatur ist stabil, Antivirus(Antivir),Firewall(ZOneAlarm) und SPybot S&D arbeiten sauber. Der Zeitpunkt zu dem es angefangen hat ist nicht eingrenzbar - ebenfalls gibt es keinen typischen Moment in dem es beginnt.
Ich habe überlegt ob der WLAN-Adapter schuld sein könnte - da wenn das Stocken beginnt auch kein Internetzugriff mehr möglich ist.Habe den akutellen Treiber heruntergeladen .. und installiert .. keine Veränderung. Alle anderen Komponenten sind freigegeben.
Desweiteren habe ich die Auslagerungsdatei vergrößert auf das doppelte des eingebauten RAMS - keine Veränderung die Tatsächliche größe beträgt max 466MB.

Was kann ich tun?
Macht es einen Unterschied wenn ich den zweiten Stromanschluss für die CPU anschliesse? ist doch eigentlich nur ab 4-Kern CPU..
Könnte es am RAM liegen ? Da unter xp ja max 3,5 GB angezeigt werden ?
ODer doch der WLAN-Adapter ?
An Schmutz kann es nicht liegen .. Das System ist wie gesagt neu.. Alle komponenten werden Aktiv gekühlt und die Temperaturen sind stabil im Optimalen Bereich.. Hay 4 Gehäuselüfter die sich bei Bedarf zuschalten sollen.. Es entsteht aber nur selten Bedarf.
Liegt es vielleicht an der HDD ? wegen slave ? musste diese variante wählen wegen der Kabellänge. Kann ich ohne Probleme umstecken wenn ich ein längeres Kabel habe ?

Für Ideen schon mal danke im Voraus

Content-Key: 66355

Url: https://administrator.de/contentid/66355

Ausgedruckt am: 18.09.2021 um 01:09 Uhr

Mitglied: 17308
17308 16.08.2007 um 13:32:24 Uhr
Goto Top
hmm teste mal die RAM, Nur 1 RAM testen und dann in verschiedene Steckplätze stecken, bios auf default stellen. Bluescreens ?
Mitglied: Iwan
Iwan 16.08.2007 um 13:45:16 Uhr
Goto Top
wenn ich das richtig gelesen habe, dann nutzt Du WinXP, richtig?
XP kann mit mehr wie 3 GB RAM nicht vernünftig umgehen
reduzier den RAM mal auf 3 oder weniger GB und probier dann noch mal

hast Du WinXP nach dem Zusammenbau neu installiert, inkl. Updates und aktueller Treiber ?
wird der 2. Kern der CPU überhaupt genutzt oder ist er permanent bei 0% Auslastung?
wenn die Schwankungen anfangen, dann guck doch mal im Taskmanager, wer die CPU da belastet
Mitglied: Nightchris0815
Nightchris0815 16.08.2007 um 13:48:42 Uhr
Goto Top
steht alles auf default.. nein bluescreens hab ich keine.
Mitglied: Nightchris0815
Nightchris0815 16.08.2007 um 13:50:37 Uhr
Goto Top
hab ich auf die erste antowrt hin schon getan.. aber es scheint nicht am RAM zu liegen .. memtest sagt auch das alles in Ordnung ist ...
Es scheint wohl so zu sein das von meinen 4GB max 3,5 GB genutzt werden und der Rest ainfach "brach" liegt weil XP 32-bit das nicht verwalten kann.. Macht jedenfalls keinen Unterschied
Mitglied: Vercingetorix166
Vercingetorix166 27.08.2007 um 18:14:41 Uhr
Goto Top
Hallo,

ich habe genau dasselbe Problem, bei mir kann ich meist genau die Zeit nachvollziehen, in deren Wechel das Stocken auftriit: 5sek stocken mit 50%CPU-Last Core1 und 0% core2, dann 5sek Normalbetrieb. Das Problem tritt vermehrt auf, wenn die Aktivität der WLAN-Karte gesteigert wird (schnelle Downloads (DSL1024)), wenn ich das System zum Spielen nutze und die WLAN-KArte "Idled" passiert nichts. Außerdem funktioniert die WLAN-Verbindung oft nicht dauerhaft und dann erst wieder nachdem ich den Adapter deaktiviert/aktiviert habe.

Hardware:
Gigabyte p35-ds3p
2*1024 TAKEMS DDR800
Intel E2140 mit Scythe Infinity
ASUS EAX1950PRO
Samsung HD501LJ
Logitech MX518
PCI-WLAN mit RTL8185 Chip

Treiber sind aktuell. Außerdem fällt auf, dass das Motherboard die WLAN-Karte nicht in PCI-Slot1 (exklusiv reservierter IRQ) mag. Die Karte hat in altem Rechner schon dauerhaft funktioniert.

Vermutung: Problem mit USB/PCI-Slot Ressourcen-Sharing. Als ich meinen Drucker (Brother per USB) anschloss, hatte ich prompt nach sehr kurzer Zeit das Stocken, nachdem es vorher längere Zeit nicht auftrat.

Gruß
Vercingetorix166
Mitglied: loomy2007
loomy2007 15.10.2007 um 06:53:26 Uhr
Goto Top
HI!

hatte das gleiche Problem an meinem P4 System - war ein Defekt im netzteil.
Neues Netzteil rein und seit ca 72 Stunden tritt das Problem nicht mehr auf...

Vielleicht hilfts...

CU
Steve
Heiß diskutierte Beiträge
question
Netzwerkperformance - Mikrotik - Wo ist mein Fehler? gelöst BirdyBVor 1 TagFrageNetzwerke37 Kommentare

Moin zusammen, ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch und weiß nicht so recht was mein Fehler ist. Gegeben ist mein heimisches Netzwerk: Also eigentlich ...

general
HomeServer noch mal anfassen?dertowaVor 1 TagAllgemeinServer-Hardware20 Kommentare

Hallo zusammen, erst im Juli dieses Jahres habe ich mein Homeserver-System angefasst und ein paar Upgrades vorgenommen. Der Threadripper 1920x wurde durch einen Ryzen 5 ...

info
Hunderttausende MikroTik-Router sind seit 2018 angreifbarkilltecVor 1 TagInformationMikroTik RouterOS23 Kommentare

Mehrere MikroTik Router angreifbar. Hier der Link zu Heise: Hunderttausende MikroTik-Router sind seit 2018 angreifbar Gruß ...

question
Neue Firmennetzwerkstruktur und ein glühender KopfDerWachnerVor 1 TagFrageNetzwerke28 Kommentare

Moin zusammen, nun hab ich jahrelang hier nur mitgelesen, nun stehe ich allerdings selbst vor nem Problem was mir seit Tagen Kopfschmerzen bereitet. Also wir ...

general
Neue Herausforderungen auf unserer englischen SeiteFrankVor 1 TagAllgemeinOff Topic14 Kommentare

Auf unserer englischen Seite gibt es neue Herausforderungen: Find who restarted DB server und Wanted: Network Node Manager 6.4 wer kann helfen? Generell findet ihr ...

question
Windows Server 2012 R2 frisst SSDs (cbs.log)drahtbrueckeVor 1 TagFrageWindows Server12 Kommentare

Hallo, ich habe vor etwa 2 Monaten eine nur etwa 3 Monate alte SSD gegen eine neue getauscht (Samsung OEM Datacenter SSD SM883) in einem ...

question
Infos zu VOIP bzw. SIP gesucht gelöst lcer00Vor 1 TagFrageVoice over IP15 Kommentare

Hallo, kennt jemand vernünftige Einstiegslektüre (digital oder als Buch) zu VoIP, SIP & Co? Das Prinzip ist mir zwar eigentlich klar, aber gerade bei den ...

question
RDS CALs und normale CALs - Wie richtig lizensierentim.riepVor 1 TagFrageWindows Server18 Kommentare

Hallo liebe User, ich habe eine Frage zur richtigen Lizensierung: Wenn eine natürliche Person zum Beispiel drei Accounts auf einem Windows Server 2016 hat, braucht ...