mario89
Goto Top

Szenario so mit MIcrosoft Exchange möglich?

Hallo Leute,
ich muss auf diesem Wege nochmals um Hilfe bitten. ;)

Ich wollte euch fragen, ob es möglich ist nachfolgendes Szenario mit Microsoft Exchange zu realisieren.

Ist es möglich im Internen Netzwerk einen Microsoft Exchange Server hochzuziehen, welche die E-Mails von einem externen Mail Server via Imap bekommt?

Habe hierfür auch schon einiges im Internet gelesen, jedoch war dort immer nur die Rede davon, dass der Exchange Server die Mails direkt annimmt.

Letztendlich soll es also so Aussehen:
[E-MAIL] ---> Externer Mailserver (Imap, Smtp) ----> Interner Mailserver (Exchange) ----> Clients (Überwiegend Microsoft Outlook)


Danke schon einmal für Eure Hilfe.

Content-Key: 350031

Url: https://administrator.de/contentid/350031

Printed on: July 20, 2024 at 06:07 o'clock

Mitglied: 133883
133883 Sep 25, 2017 updated at 15:27:55 (UTC)
Goto Top
Ja, mit den üblichen Verdächtigen "PoPern". Schön ist das aber trotzdem nicht!
Habe hierfür auch schon einiges im Internet gelesen, jedoch war dort immer nur die Rede davon, dass der Exchange Server die Mails direkt annimmt.
Aus gutem Grund, weil er dafür primär geschaffen wurde.

Gruß
Member: Vision2015
Vision2015 Sep 25, 2017 at 15:23:40 (UTC)
Goto Top
Zitat von @mario89:

Hallo Leute,
Hallo...
ich muss auf diesem Wege nochmals um Hilfe bitten. ;)

Ich wollte euch fragen, ob es möglich ist nachfolgendes Szenario mit Microsoft Exchange zu realisieren.

Ist es möglich im Internen Netzwerk einen Microsoft Exchange Server hochzuziehen, welche die E-Mails von einem externen Mail Server via Imap bekommt?
natürlich geht das... es darf sogar pop3 sein...

Habe hierfür auch schon einiges im Internet gelesen, jedoch war dort immer nur die Rede davon, dass der Exchange Server die Mails direkt annimmt.
ging aber auch...

Letztendlich soll es also so Aussehen:
[E-MAIL] ---> Externer Mailserver (Imap, Smtp) ----> Interner Mailserver (Exchange) ----> Clients (Überwiegend Microsoft Outlook)
jo... normal


Danke schon einmal für Eure Hilfe.
gern..
Member: StefanKittel
StefanKittel Sep 25, 2017 at 15:56:03 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Deine Stichworte sind pop2smtp und imap2smtp.
Hat alles so seine Vor- und Nachteile.

Der Exchange ist nicht mehr direkt mit dem Internet verbunden und bei einem Ausfall oder Wartung bleiben die Mails beim Provider.
Dafür hat man aber auch eine dreifache Verwaltung der Benutzerkonten (Provider, Programm und Exchange) und muss Anti-Spam am Exchange deaktiveren und auf markieren stellen (da die Mails ja bereits angenommen wurde).

Meiner Meinung nach ist es eine aussterbende Technik.
Ich würde immer eine direkte Anbindung mit einem Anti-Spam-Proxy davor vorziehen.

Stefan
Member: Dani
Dani Sep 25, 2017 at 18:33:38 (UTC)
Goto Top
Moin,
mir ist noch nicht ganz klar, warum das Konstrukt so komplex sein muss, wenn es eigentlich auch einfach geht.

Der Exchange ist nicht mehr direkt mit dem Internet verbunden und bei einem Ausfall oder Wartung bleiben die Mails beim Provider.
Ist für mich kein Vorteil oder Nachteil. Was passiert wenn der Mailserver bei Provider ausfällt bzw. Wartungsarbeiten stattfinden?! Dann bist du genauso weit wie mit einem Exchange Server welche die Mails direkt verschickt/empfängt.

Ich würde immer eine direkte Anbindung mit einem Anti-Spam-Proxy davor vorziehen.
meine Stimme hast du... das ist meiner Meinung nach der richtige Ansatz. face-wink


Gruß,
Dani