mario89
Goto Top

Coaxial Modem - Alternative zu Fritzbox Cable 6591

Hallo Leute,

ich wollte euch an dieser Stelle nochmals kurz um Rat fragen. Hintergrund ist, dass ich aktuell einige Probleme mit einer stabilen Anbindung von ca. 300 Clients an Netz habe.

Wie äußert sich der Fehler:
- bis ca. 100 Clients läuft alles absolut Fehlerfrei, kommen dann weitere hinzu steigt die CPU last auf der fritte auf bis zu 90% und danach erfolgt der "Abbruch"
- Wenn ich dann das Patchkabel (Verbindung Pfsense -> Fritte) wieder rausziehe und später wieder einstecke, dann läuft alles für eine gewisse Zeit wieder problemlos.


Wie ist der Netzaufbau:

WWW ---> Fritzbox 6591 Cable ---- > Pfsense ---> Internes Netzwerk inkl. WLan APs
- Die Pfsense hat eine Statische IP von ISP zugewiesen bekommen, welche ich "via Portforwarding" in der Fritte weiterleiten musste.

Die Pfsense hat eine maximale Auslastung von ca. 30 % Prozent und reagiert auch im fehlerfall unterzöget und problemlos. Interne Seiten sind weiterhin erreichbar und ein Datenaustausch zwischen Freigaben und clients läuft ebenfalls stabil weiter.

Aus diesem Grund gehe ich davon aus, dass der Fehler eindeutig an der Fritzbox liegt. In Rücksprache mit einem ISP gibt es wohl nichts besseres als die Fritzbox, welches wir hier einsetzten können. Auch das Antwortschreiben von AVM, welches erklärt, dass die Fritzbox definitiv das falsche Produkt für uns sei wurde ignoriert.

Weiterhin kam die Aussage, dass größere Unternehmen mehr als eine ihrer Fritzboxen erwerben und diese dann als Failover nutzen... Aber dass kann doch nicht die Lösung sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass große Unternehmen da eine Armada aus Consumer Produkten "ihre Existenz" anvertrauen.

Nun meine Frage an euch, habt ihr vielleicht Erfahrungen mit einem Coax Modem ?
Oder ist es wirklich Standard, mehrere Verträge über die "gleiche Zuleitung" bei demselben ISP abzuschließen um eine Stabile Verbindung zu haben ?


Vielen Dank schon einmal im Voraus.

Content-Key: 667531

Url: https://administrator.de/contentid/667531

Printed on: July 20, 2024 at 06:07 o'clock

Member: Vision2015
Vision2015 Jun 12, 2021 at 11:25:59 (UTC)
Goto Top
moin...

das geht ohne Probleme...

TC4400-EU Kabel-Modem Docsis 3.1
Frank
Member: em-pie
em-pie Jun 12, 2021 at 11:30:39 (UTC)
Goto Top
Moin,

die 6591 könnte dafür ttsächlich unterdimensioniert sein.

Ich würde die Jungs mal anhauen. Insbesondere das TC4400 wird meines Wissens nach häufig im Enterprise eingesetzt.

Der rote Riese hat uns damals ein Hitron CGMN 3550 bereitgestellt - allerdings haben wir auch nur einen Bruchteil der User am Anschluss.

Gruß
em-pie
Member: tikayevent
tikayevent Jun 12, 2021 at 14:35:05 (UTC)
Goto Top
Versuch mal ne Vodafonestation, Technicolor und Arris haben weit mehr Ahnung als AVM, also müsste es da weniger Probleme geben.

Das TC4400 wäre eine Idee, hab ich hier privat im Betrieb, aber die Beschaffung ist schwierig.

Aber Netzwerke dieser Größe nutzen keine Consumer-Schrottanbindungen sondern mehrere professionelle Anbindungen.
Member: the-datzl
the-datzl Jun 13, 2021 at 07:58:10 (UTC)
Goto Top
Haben hier auch eine Vodafonestation im Bridge-Mode in Verbindung mit einer pfSense im Einsatz (ca. 300 gleichzeitige User).
Member: mario89
mario89 Jun 13, 2021 at 10:32:02 (UTC)
Goto Top
Hallo,

vielen Dank für die schnellen Antworten.

Vielen Dank schon einmal für die antworten. So wie sich das anhört hat der ein oder andere hier schon einmal das gleiche problem gehabt ;)

Danke nochmal. Werde dann berichten.