Tischkopierer Canon CopyMouse und Papierstau nach Patronenwechsel

realbilly
Goto Top
Hallo in die Runde,

ich habe hier einen Tischkopierer Canon CopyMouse FC100, den ich für eine Bekannte wieder zum Laufen bringen sollte. Er funktionierte auch soweit, nur das Druckbild war gar nicht schön. Also habe ich eine neue Laserpatrone (kompatibel) gekauft und eingesetzt, was erstmal problemlos klappte.

Nun fängt der Kopierer an, das Papier einzuziehen und der Vorlageschlitten bewegt sich ein Stück ganz normal bis zu einem kurzen Halt. Ab da wird das Papier dann etwas schief weitergezogen und es kommt zum Papierstau. Reproduzierbar. Immer wieder.

Vielleicht hat irgendjemand Erfahrungen mit solch einem Gerät (ich leider nicht) und eine Idee, was hier helfen könnte.

Besten Dank schonmal und ebensolche Grüße

Realbilly

Content-Key: 2741413715

Url: https://administrator.de/contentid/2741413715

Ausgedruckt am: 04.07.2022 um 18:07 Uhr

Mitglied: cykes
cykes 10.05.2022 aktualisiert um 18:58:17 Uhr
Goto Top
Moin,

kenne das Gerät zwar nicht direkt, aber meist sind es die Transportrollen für das Papier, die nicht mehr richtig greifen.
Wenn Du Dir zutraust, das Gerät zu öffnen, dann kann man es mit einer Reinigung versuchen. Erstazrollen wird man für das Gerät vermutlich nicht mehr bekommen.
Je nach Qualität des kompatiblen Toners kann auch dieser eine Mitschuld daran haben, meist wird bei nicht originalem billigem Ersatztoner irgendwann zu viel Toner ausgeschüttet und der überschüssige Toner verteilt sich im Gerät, was ebenfalls zu solchen Fehlfunktionen führen kann.

Wenn die Bekannte auch einen PC hat, wäre vielleicht der Umstieg auf einen Multifunktionsdrucker zu überlegen.

Gruß

cykes
Mitglied: StefanKittel
StefanKittel 10.05.2022 um 20:06:35 Uhr
Goto Top
Hallo,

entweder das oder der kompatbile Toner hat eine Macke.
Der Papiertransport bei Druckern ist ziemlich aufwendig.
Es reicht schon wenn eine Plastiknase irgendwo verbogen ist.
Und manchmal werden recryclete Toner als neue kompatibel verkauft werden.

Ob sich das hier finanziell lohnt sei mal dahingestellt.

Stefan