martinl
Goto Top

Umstellung DSL auf Glasfaser - Hardware Empfehlung - Mikrotik ?

Hallo,

ich suche nach Empfehlungen wie ich das Netzwerk privat bei meinen Eltern richtig aufbaue da wir gerne neue Hardware beschaffen möchten bzw. vorhandene Nutzen.

Aktuell ist eine Fritzbox 7490 vorhanden und ein älterer Netgear Switch. Über die 7490 läuft Telefonie/DSL etc.

Der Netgear Switch verteilt nur insgesamt 3 TV-Geräten und einem Synology NAS, ein simpler Switch ohne VLAN etc.

Die DSL-Geschwindigkeit beträgt momentan an guten Tage ca. 2000 Kbit/s, das nur nebenbei face-wink

Zukunft:

Nun ist der Wunsch das die Fritzbox 7490 lediglich nur noch DECT übernimmt, keine weiteren Aufgaben. Da die Eltern sehr zufrieden mit den Mobilteilen von AVM sind, insbesondere der Möglichkeit des zentralen Telefonbuches und der Blockierung von Anrufern. Der Netgear-Switch soll verschwinden, es gab zuviele Ausfälle.

Nun wurde vorsorglich nicht der Router(Speedport) von der Telekom genommen sondern lediglich das "Glasfasermodem 2" um bei der Routerwahl fexibel zu bleiben.

Nun stehen mitr als Switches folgende Geräte zur Verfügung, die noch originalverpackt sind, für einen muss ich mich entscheiden:

  • Cisco SG 300-28
  • Mikrotik CRS125-24G-1S-RM

Zusätzlich werden noch 2-3 WLAN Accespoints benötigt, da die Fitzbox kein WLAN mehr übernehmen soll. Die AP`s werden alle per CAT6 Kabel angebunden, die liegen schon da/verlegt und sind unbenutzt.

Es wird ja noch ein Router für die "Einwahl" benötigt. Nun war meine Idee einen "Mikrotik Hex Poe" zu nehmen als Router und um 2-3 AP`s von Mikrotik zu nehmen und diese über die POE Port zu versorgen.

Hier evtl. 3 Stck. von Mikrotik "cAP ax". Der Gedanke dahinter ist dass die AP`s von dem Mikrotik Router gesteuert werden (Capsman) und ich nicht wie bei Ubiquity noch extra ein Gerät laufen lassen muss.


Wie seht Ihr meinen Gedankengang ? Welchen Router würdet Ihr wählen ? Für welchen Switch würdet Ihr euch entscheiden, oder evtl. einen ganz anderen ? Sind die AP`s richtig ausgewählt ?

Ich möchte schon lange Ruhe haben und nicht täglich bei Eltern Geräte neustarten müssen face-wink

PS: In 1 Woche soll der Glasfaseranschluss von der Telekom mit 250Mbit geschalten werden.

Content-Key: 12889745631

Url: https://administrator.de/contentid/12889745631

Printed on: June 13, 2024 at 13:06 o'clock

Mitglied: 8585324113
8585324113 Nov 19, 2023 at 18:38:23 (UTC)
Goto Top
Musst Du pppoe machen?
Member: commodity
commodity Nov 19, 2023 at 22:38:21 (UTC)
Goto Top
Cisco SG 300-28
Mikrotik CRS125-24G-1S-RM
Museumsware?

Beide Geräte sind IMO EOS, der Cisco gar EOL, mithin würde ich keines verwenden. Die Funktion als Switch sollte aber bestehen bleiben und privat kann man das verantworten. Der Mikrotik kann wohl noch mit aktuellem ROS betrieben werden. Nimm das Gerät, was Du besser verstehst und bedienen kannst. Auch die Probleme mit dem Netgear liegen vielleicht vor dem Gerät (?) oder am vorhandenen DSL-Anschluss.

Wenn Du einen hEX PoE vorschalten willst, wäre wohl der CRS ergänzend die Wahl. Bleibt dann im selben Ökosystem.
Die hAP ax sind prima und laufen sauber unter CAPsMAN. Aktuelles Video hier. Bedenke aber: Bei Mikrotik bekommst Du nichts geschenkt. Die Einrichtung ist komplex, braucht für den Nicht-Netzwerker oder Mikrotik-Beginner viel Zeit und Fehler bringen Ausfälle. Würde ich immer erst bei mir selbst umsetzen und dann auf die Eltern o.a. loslassen face-wink

Verstehe nur ein solch gehobenes Setup nicht, bei den beschriebenen Anforderungen.

Viele Grüße, commodity
Member: Looser27
Looser27 Nov 20, 2023 at 07:17:39 (UTC)
Goto Top
Moin,

warum willst Du unbedingt weg von der Fritzbox?
Wenn Du das sorgenfrei betreiben willst, bleib dabei.
Die Anleitung sieht für mich so aus, als würde keine Log-In-Daten benötigt. Dann kannst Du auch die vorhandene Fritte erstmal dran hängen. In der Konfig musst Du dann nur die Nutzung des WAN Ports an einem vorhandenen Internetanschluss auswählen.

Gruß

Looser
Member: MartinL
MartinL Nov 20, 2023 at 07:42:04 (UTC)
Goto Top
@8585324113 Ja Glasfaser der Telekom da muss ich PPPoe machen

@Looser27 Der Netzwerkschrank befindet sich in einem Nebenraum, da möchte ich gerne soweit alles unterbringen. Da die Fritzbox auch kein VLAN kann würde ich gerne weg von dieser und diese nur noch für DECT nutzen. WLAN dann über extern AP`s.

Habe gerade gesehen, vielleicht sind die CISCO 3702 auch keine schlechte Alternative. Link: Cisco 3702
Member: Looser27
Looser27 Nov 20, 2023 at 08:13:06 (UTC)
Goto Top
@MartinL Du widersprichst Dir in meinen Augen ein wenig selber. Ein sorgenfreies Setup für einen Privathaushalt mit so geringen Anforderungen braucht m.M.n. kein VLAN-Design.
Wenn man das trotzdem umsetzen möchte, nimmt man halt einen Layer 3-Switch und macht das VLAN-Design auf dem Switch.
Bei dem von Dir vorgesehenen Konzept wirst Du viel Zeit bei Deinen Eltern verbringen....es sei denn Du machst auf jedem VLAN eine ANY-ANY-Regel.....womit das dann wieder überflüssig ist......

Gruß

Looser
Member: commodity
commodity Nov 20, 2023 at 11:31:34 (UTC)
Goto Top
Ein sorgenfreies Setup für einen Privathaushalt mit so geringen Anforderungen braucht m.M.n. kein VLAN-Design.
Mein Reden. Oma und Opa brauchen das nicht face-wink

VLAN kommt familiär ins Spiel, wenn entweder
  • die eigene Firma zuhause mit dran hängt
  • Kinder ab etwa 5. Klasse im Haus sind - dann bis zum Auszug und streng gefiltert face-big-smile

Viele Grüße, commodity
Member: hildefeuer
hildefeuer Nov 20, 2023 updated at 12:18:12 (UTC)
Goto Top
Genau Du kannst die alte FB7490 behalten und weiter nutzen. 250Mbit schafft die bei pppoe. Den Netgear switch durch neuen ersetzen, wenn der rumspinnt. Habe gerade gestern einen Switch entsorgt, der hier seit 10 Jahren lief. Nicht ungewöhnlich.
Erkundige Dich mal genau was dort vom Glasfaser Provider geschaltet wird. Nicht alle Router die es am Markt gibt sind brauchbar an allen Glasfaser-Anschlüssen. Fritzboxen gehen immer ab 7430, so meine Erfahrung. Speedports, Digitalisierungsboxen, Easyboxen, O2 und sonstige nicht.
Es gab darüber in der ct mal einen Artikel, wo die verschiedene aktuelle Router getestet haben. Mikotik hat da ganz schlecht abgeschnitten.
Die vorhandene FB7490 hinter einem anderen Router, egal welchem, nur für Telefonie zu betreiben ist fast unmöglich und ein Kimmzug ohne gleichen. Sowas gelingt schon mal, aber es gibt keine Anleitung dafür.