mrcount
Goto Top

US-Gesetzentwurf zur Verschlüsselung: Nur legal wenn knackbar

"Legal wären zukünftig demnach nur solche Systeme, die sich umgehen oder leicht knacken ließen."

http://www.heise.de/newsticker/meldung/US-Gesetzentwurf-zur-Verschluess ...

Content-Key: 301479

Url: https://administrator.de/contentid/301479

Printed on: February 29, 2024 at 15:02 o'clock

Member: fognet
fognet Apr 11, 2016 at 10:44:48 (UTC)
Goto Top
Dann Freue ich mich schon auf die Umsetzung der Richtlinie bei Regierungsstelle......face-smile
Member: Chonta
Chonta Apr 11, 2016 at 15:20:34 (UTC)
Goto Top
Aber der Zugriff auf die Daten ist doch auf Papier verboten, also sind alle Daten sicher.
Das knacken der Verschlüsselung wäre ja auch das umgehen eines Wirksamen Kopier ähm Zugriffsschutzest und das ist nicht erlaubt, was nicht erlaubt ist, ist verboten und was verboten ist macht auch keiner, also alles sicher....

Man weiß nicht ob man lachen oder weinen soll.....

Gruß

Chonta
Mitglied: 117471
117471 Apr 11, 2016 at 15:55:08 (UTC)
Goto Top
Man sollte sich immer bewusst sein, dass es eine gewisse Chance gibt, dass Donald Trump POTUS wird und somit die Hoheit über diverse amerikanische Behörden erhält.

Ich denke, damit ist alles zu dem Thema gesagt face-smile
Member: Dilbert-MD
Dilbert-MD Apr 12, 2016 at 07:39:56 (UTC)
Goto Top
Zitat von @MrCount:
"Legal wären zukünftig demnach nur solche Systeme, die sich umgehen oder leicht knacken ließen."

Gilt das dann auch für DRM & Co ?
Blue-ray-Player haben i.d.R. einen Netzwerkanschluss und kommunizieren mit Internetservern....

Ach soooo "Kommunikationsgeräte" bezieht sich auf Mobiltelefone. Na da von denen heute kaum noch welche wirklich telefonieren können sind ja die wenigsten Mobilgeräte als Telefone einzustufen...

OK ich hör ja schon auf !

Gruß
Holger