porfavor
Goto Top

Veeam Backup über VPN bricht immer ab

Hallo,

ich befinde mich aktuell nicht am Standort meines Backups-Zieles. Das Backup-Ziel ist gleichzeitig ein VPN-Server (sowohl SSTP als auch OpenVPN). Es handelt sich um eine Windows VM.

Die VPN-Verbindung über beide Protokolle funktioniert an sich gut, soweit ich das beurteilen kann. Wenn ich nun über einen Veeam Agent ein Backup laufen lasse, kommt nach geraumer Zeit (zwischen 1 und 3,5 Stunden bisher) eine Fehlermeldung, dass die Verbindung geschlossen wurde o.Ä. Habe es mehrmals versucht.

Mir ist nun schon klar, dass das hier kein spezifisches Forum ist. Aber das Forum des Software-Anbieters ist etwas speziell und restriktiv für freien Support.

Mir geht es hier eher darum herauszufinden, ob diese Probleme bei VPN-Verbindungen normal sind und ob man ggf. etwas dagegen tun kann. Hat es ggf. etwas mit DynDNS zu tun?

Vielen Dank schon einmal.

Content-Key: 529325

Url: https://administrator.de/contentid/529325

Printed on: June 23, 2024 at 20:06 o'clock

Member: maretz
maretz Dec 24, 2019 at 09:07:00 (UTC)
Goto Top
Moin,

hat es was mit dem Wetter zu tun das ich nicht so weit gucken kann? Du weisst nix über meinen Standort? Du weisst nicht wie das Wetter ist? Tja, und jetzt überdenke mal deine Frage....

a) Woher soll hier jemand wissen ob dein 56K-Modem einfach auflegt oder nicht? Du hast kein 56K-Modem? Ok, dann ggf. die 1 TBit-Standleitung? Irgendwas dazwischen ggf....

b) Hast du ggf. irgendwelche Idle-Times eingestellt?

c) Ich vermute mal du hast dir ein Protokoll schnell selbst geschrieben? Sowas wie SMBv8 - den 8-Zylinder unter den SMB-Protokollen? Wenn nein - wäre es ggf. hilfreich zu wissen WIE du die Daten überträgst...

d) Hast du mal versucht das Backup in kleinere Teile aufzusplitten? Deine 200 PByte-Backup-File kann ggf. einfach nicht am Stück geschrieben werden...

Nur: Man kann halt nur raten was du da wie aufgesetzt hast... Was etwas schade ist - denn der Weihnachtsmann bringt meine Glaskugel erst heute Abend (wenn er denn die hat - und mich nich einfach nur verhaut)
Member: Pjordorf
Pjordorf Dec 24, 2019 updated at 09:38:17 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Porfavor:
Die VPN-Verbindung über beide Protokolle funktioniert an sich gut, soweit ich das beurteilen kann.
Und die wären? TCP? UDP?

eine Fehlermeldung,
Eine Geheime? Oder willst du uns die doch irgendwann nennen? Wer ist der Urheber dieser Fehlermeldung?

dass die Verbindung geschlossen wurde o.Ä. Habe es mehrmals versucht.
Einfach immer wieder versuchen. face-smile

Mir ist nun schon klar, dass das hier kein spezifisches Forum ist. Aber das Forum des Software-Anbieters ist etwas speziell und restriktiv für freien Support.
Schon den neusten Donald Duck gelesen/Geschaut?

Mir geht es hier eher darum herauszufinden, ob diese Probleme bei VPN-Verbindungen normal sind
Eher nein, ausser du hast mist Konfiguriert und es sozusagen selbst eingebaut. Im VPN Server vom Bauhaus läuft alles stabil und kann locker 3 Tonnen...

und ob man ggf. etwas dagegen tun kann.
Richtig Konfigurieren.

Hat es ggf. etwas mit DynDNS zu tun?
Nein, nicht wirklich und auch nicht unwiklich!
Und VEEAM Hat damit auch nichts zu tun...

https://www.cactusvpn.com/beginners-guide-to-vpn/what-is-sstp/
https://openvpn.net/

Gruß,
Peter
Member: aqui
aqui Dec 24, 2019 updated at 10:41:42 (UTC)
Goto Top
Besser als der Kollege @maretz mit der Wetter Metapher hätte man diesen Thread nicht kommentieren können...
Es hat beim TO ja noch nicht einmal dazu gereicht wenigstens grob den Fehler einzugrenzen. Sinnig wäre mal gewesen das Log des VPN Servers und vor allem des VPN Clients (wer oder was ist das ??) zu überprüfen ob ggf. der VPN Tunnel abbricht.
Und wenn er das tut warum er das tut. Von den fehlenden VPN Konfigs des Servers und Clients mal erst gar nicht zu reden.
Desgleichen im Log der Sicherungs Software ob dort irgendwelche Auffälligkeiten zu sehen sind und wenn ja welche.
Wir können hier mit den o.a. homöopatischen Informationen dann auch nix anderes tun als die weihnachtliche Kristallkugel zu zücken und uns in die Reihe der Ratenden einzureihen...
Member: Porfavor
Porfavor Dec 24, 2019 at 14:25:34 (UTC)
Goto Top
Na, also deswegen muss man nun nicht sarkastisch oder unfreundlich werden. Ich bin eben unerfahren auf diesem Gebiet und weiß nicht so recht, wo ich für die Fehlersuche ansetzen soll. Aber wenn einem hier so begegnet wird, lasse ich es...
Member: maretz
maretz Dec 24, 2019 at 16:19:28 (UTC)
Goto Top
Hmm - hast du jetzt die Hoffnung das wir ein schlechtes Gewissen bekommen? Sorry, aber wenn du keine Daten lieferst dann lass dir bitte mal eine Überlegung durch den Kopf gehen: WIR haben kein Problem - UNSERE Systeme laufen idR...

Aber gut - deine Entscheidung...
Member: Porfavor
Porfavor Dec 26, 2019 at 23:25:13 (UTC)
Goto Top
Es ist mir schon klar, dass ich etwas von der Community "will" und nicht umgekehrt. Nichtsdestotrotz macht der Ton die Musik. Deine Antwort nehme ich noch halbwegs aus, weil sie noch sachlich war, die anderen jedoch kaum noch.

Ich kann das aktuell nicht mehr untersuchen, weil ich nicht mehr am entfernten Standort bin und nicht genügend lange auf ein anderes Netzwerk Zugriff hätte. Ich komme gegebenenfalls darauf zurück, wenn es wieder so weit ist. Hierfür schon einmal ein paar weitere Eckdaten:

- Leitung und Idle-Times können jedoch ziemlich sicher ausgeschlossen werden.
- Protokoll ist SSTP über TCP
- Es geht um ein inkrementelles Backup von ca. 10 GB (mehr oder weniger). Ob/wie ich das aufsplitten kann, weiß ich nicht, erscheint mir aber für die Fehlersuche auch zu umständlich, da ich nicht mit solchen Einstellungen meine Backup-Routine verändern möchte. Gegebenenfalls - wenn wirklich notwendig - versuche ich das dann aber mit einem weiteren Backup Job.
- VPN Client ist ein Windows Notebook (im Domänennetzwerk)

Wegen der Logs muss ich schauen, wo ich sie finde.

Wie gesagt, ich komme gegebenenfalls zu einem späteren Zeitpunkt (Monate) hierauf zurück.
Member: Pjordorf
Pjordorf Dec 27, 2019 at 07:47:30 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Porfavor:
Ich kann das aktuell nicht mehr untersuchen, weil ich nicht mehr am entfernten Standort bin und nicht genügend lange auf ein anderes Netzwerk Zugriff hätte.
Und wir haben nicht genügend Informatioen...da bleibt nur das rumraten...

- Es geht um ein inkrementelles Backup von ca. 10 GB
Was ist deine Upload geschwindigkeit dort? Reicht die Zeit oder startet da schon was nächstes?

Wegen der Logs muss ich schauen, wo ich sie finde.
Am Client und am Server schauen, EreignissProtokolle, und wo/was dein VPN Server ist, mal im Handbuch oder einschlägige Foren.

Gruß,
Peter
Member: fre4ki
fre4ki Dec 29, 2019 at 20:31:50 (UTC)
Goto Top
Hast du im VEEAM Agent ein LAN Target eingestellt?

Sicherst du auf SMB oder Veeam Repository?

Für die VEEAM Backup und Replication gibts ja den WAN Accelerator aber da du den Agent hast gehe ich von eine Free Version aus?

Ansonsten hat VEEAM einen hervorragenden Support...

Evtl. mal in den Log Dateien schauen?