Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

Verzeichnisse AppData Roaming und AppData Local automatisch sichern

Mitglied: imebro

imebro (Level 2) - Jetzt verbinden

02.11.2017 um 18:24 Uhr, 3853 Aufrufe, 33 Kommentare

Ich würde gerne die Verzeichnisse

"C:\Users\xxxx\AppData\Roaming"

und

"C:\Users\xxxx\AppData\Local"

mit meiner täglichen automatischen Sicherung sichern.
Die Sicherung läuft mit dem Programm "Personal Backup 5".

Leider gibt das Sicherungsprotokoll eine Menge Fehler aus (vor allem beim Inhalt des Verzeichnisses "Local").
Die Fehlermeldung lautet "Datei konnte nicht geöffnet werden"... was wohl auch daran liegt, dass die jeweiligen Dateien wohl gerade benutzt werden.

Gibt es eine Möglichkeit, diese beiden Verzeichnisse komplett in der täglichen Sicherung mitzusichern?

Danke und Gruß,
imebro
33 Antworten
Mitglied: Penny.Cilin
02.11.2017 um 19:35 Uhr
für eine Begrüßung hat's mal wieder nicht gereicht
Regel Nr. 1: Netiquette

So, nun zur Deiner Frage:
Warum sollen nur
bzw.
gesichert werden?
Macht KEINEN Sinn. Gar KEINEN.

Also erkläre Dich.

Stattdessen sichere
, dann sind alle Daten (Dokumente, Bilder, usw.) enthalten.

Dann nächste Frage:
Startest Du das Programm mit administrativen Berechtigungen oder einfach als Benutzer?

Ich kenne das Programm "Personal Backup 5" jetzt nicht.Bezüglich Datensicherung empfehle ich Dir Veeam Agent for Microsoft Windows.

Alternativ kann man auch Acronis TrueImage Home verwenden.
Als Backupstrategie verfährst Du einfach erklärt folgendermaßen:
  • Am Wochenende Fullbackup
  • an den Wochentagen Inkremental Backup

Somit hast Du kein sooo großes Datensicherungsvolumen.

Ich nutze für einen Rechner Acronis TrueImage Home 2013. Beim Fullbackup von
  • C:\Users
  • C:\ProgramData
ist das Sicherungsvolumen ca. 20-22 Gib. Beim Inkrementalbackup habe ich ein Sicherungsvolumen von 400-600 MiB.

Ansonsten sei daß hier empfohlen.

Gruss Penny
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
02.11.2017, aktualisiert um 20:30 Uhr
@ "Penny.Cilin":

Zunächst danke für Deine schnelle Antwort.

Bezüglich Begrüßung gebe ich Dir Recht. Normalerweise mache ich das immer (wie man in all meinen vorherigen Fragen sehen kann), aber heute war ich wohl irgendwie daneben. Sorry daher...

Aber Du schreibst:

Also... wenn Du schon andere User auf Freundlichkeit und Netiquette aufmerksam machst, dann sollte zu diesen beiden Kurzsätzen doch wenigstens auch ein "bitte" dazu - oder?

Ich habe eine Aversion gegen Forenerzieher - also nix für Ungut!!

Zum Thema:
Ich habe mein Laptop kürzlich neu aufgesetzt. Vorher hatte ich eben auch nur die "AppData Roaming" und "AppData Local" gesichert.
Diese dann wieder zurück gesichert und fast alle Programme hatten wieder ihre gewohnten Einstellungen. Daher hatte ich angenommen, dass diese beiden Verzeichnisse ausreichen.

Aber ich denke beim Sichern des kompletten Verzeichnisses "User" würde mein Eingangs-Problem natürlich auch weiterhin bestehen.
Ich habe gerade nach den Einstellungen gesucht, wo ich das Programm mit administrativen Rechten starten kann. Da muss ich nochmal in Ruhe suchen. Kann mir aber gut vorstellen, dass das mit "Personal Backup 5" geht.
Allerdings bin ich eh mit dem Admin-Konto angemeldet (ja, ich weiß... sollte man nicht). Daher dürfte sich diese Frage auch erledigen - oder?

Images mache ich übrigens regelmäßig mit "Aomei Backupper".
Das Backup, von dem ich hier schreibe, ist ein tägliches Backup, welches einfach aktualisiert wird (immer einmal am Tag beim Windows-Start) und wobei die gesicherten Dateien auch mit den Originalen synchronisiert werden (Personal Backup 5 ist sehr leistungsfähig und bietet eine Menge Möglichkeiten).

Schöne Grüße,
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
02.11.2017 um 20:54 Uhr
Wie wäre es mit Rechtsklick und "Als Administrator ausführen..."?

In AppData sind die Einstellungen, das ist korrekt. Aber nicht nur. Manche Einstellungen finden sich auch in der Registry.

Versuche es mal wie oben im ersten Satz beschrieben. Alternativ kann man auch versuchen mittels Sysinternals psexec und den Parametern -i -s <pfad\programmname>.

Außerdem, warum zwei Backupprogramme?
Aber egal ist Deine Sache.

Gruss Penny
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
02.11.2017, aktualisiert um 21:10 Uhr
...danke Dir für die weiteren Tipps.

Ich habe jetzt zunächst mal den kompletten Ordner "Benutzer" als Besitzer übernommen mit allen Unterverzeichnissen.
Werde nun mal morgen abwarten, was passiert, wenn das Backup wieder läuft.

"Als Admin ausführen" kann ich ja (jedenfalls im Normalfall) nicht machen, da das Backup automatisch startet, sobald ich mich angemeldet habe.

Wenn ich eine Verknüpfung auf den Desktop legen würde, würde das natürlich gehen.

Früher habe ich mit einem selbst geschriebenen Batch-Script gesichert. Ging auch. Aber das "Personal Backup 5" bietet halt mehr Möglichkeiten und sichert viel schneller. Habe früher auch schon Sicherungen mit Robocopy gemacht.... lief auch gut!!

LG
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
02.11.2017 um 21:23 Uhr
OK, starte zumindest versuchsweise das Programm, wie von mir angegeben und versuche die von Dir angegebenen Verzeichnisse zu sichern.
Gegebenenfalls erstelle zu Testzwecken eine Verknüpfung auf dem Desktop.

Du schreibst zwar, daß im Sicherungsprotokoll eine Menge Fehlermeldungen sind, lieferst diese aber nicht.

Dann die Frage, wird das Programm über die geplanten Tasks (Taskscheduler / Aufgabenplanung) gestartet?
Was ist dort eingestellt?

Unter welchem Benutzerkonto wird die geplante Aufgabe ausgeführt?
Ist die Option "Mit höchsten Privilegien ausführen" aktiviert?
Oder benutzt das Programm einen eigenen Aufgabenplaner?
Trägt der Aufgabenplaner eine Task evtl. in die Windows Aufgabenplanung ein?

Von welchem Betriebssystem reden wir eigentlich?

Gruss Penny
Bitte warten ..
Mitglied: mrtux
03.11.2017, aktualisiert um 09:31 Uhr
Hi!

Zitat von Penny.Cilin:
Außerdem, warum zwei Backupprogramme?
Weil Personal Backup nur Backups auf Dateiebene kann und keine Funktionen zur Imagessicherung hat. Und vermutlich auch, weils wiedermal ums liebe Geld geht -> Personal Backup ist Freeware, so wie es sein "Aomei Backupper" ebenfalls als Freeware gibt...

mrtux
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
03.11.2017 um 09:52 Uhr
Zitat von mrtux:

Hi!

Zitat von Penny.Cilin:
Außerdem, warum zwei Backupprogramme?
Weil Personal Backup nur Backups auf Dateiebene kann und keine Funktionen zur Imagessicherung hat. Und vermutlich auch, weils wiedermal ums liebe Geld geht -> Personal Backup ist Freeware, so wie es sein "Aomei Backupper" ebenfalls als Freeware gibt...

mrtux
Naja, so kann man es auch sehen. Nur so als Info, von VEEAM gibt es auch ein kostenfreies Produkt.
Das wurde hier im Forum auch schon mehrfach empfohlen.

Muss man sich halt einarbeiten.

Gruss Penny
Bitte warten ..
Mitglied: runasservice
03.11.2017, aktualisiert um 10:44 Uhr
Zitat von imebro:

Gibt es eine Möglichkeit, diese beiden Verzeichnisse komplett in der täglichen Sicherung mitzusichern?


Es gibt genügend Freeware, die beides (System- und Datei-Backup) kann u.a. Z-DBackup. Diese sichert dann, je nach installierten Anwendungen, auch klaglos die beiden Verzeichnisse

C:\Users\xxxx\AppData\Roaming
C:\Users\xxxx\AppData\Local

In Abhängigkeit von den installierten Anwendungen befinden sich in beiden Verzeichnissen bis zu 100 gesperrte bzw. exklusiv geöffnete Dateien. Der größte Teil davon gehört in keine Datensicherung, da diese bei jedem Neustart neu angelegt werden. Die Anzahl kann kurz nach dem Systemstart noch variieren.

lock - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern


Entweder man legt einen Filter für diese Dateien an oder man aktiviert die VSS-Kopie Funktion die auch gesperrte bzw. exklusiv geöffnete Dateien sichern kann (funktioniert auch mit der Freeware-Version von Z-DBackup)

MfG
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
03.11.2017 um 11:56 Uhr
Hi,
was auch geht:
Erstelle auf dem PC einen Ordnern und gebe diesen frei.
z.B. "D:\Daten\Profile"
Freigabe "Profiles$"
Der Benutzer benötigt im genannten Ordner und in der Freigabe "Vollzugriff"
Dann trägst Du am lokalen Benutzerobjekt den Profilepfad "\\localhost\Profiles$" ein (ggf. Freigabename anpassen so wie von Dir vorgesehen)
Benutzer abmelden, wieder anmelden, abmelden und noch mal anmelden.
Nach der ersten Anmeldung sollte im o.g. Pfad ein leerer Benutzerordner erstellt worden sein. Nach der zweiten Abmeldung sollte dieser mit dem Benutzerprofil gefüllt sein.
Dieser Ordner enthält nun immer eine Kopie des Benutzerprofils mit Stand von der letzten Abmeldung. Diesen kannst Du von mir aus mit klassisch "copy" wegkopieren (sichern), ohne das dabei ein Zurgiffsverletzung wegen geöffneter Dateien kommen sollte. Natürlich sollte diese Kopie nicht als Login- oder Logoff-Script laufen. Am besten als Scheduled Task "bei Anmeldung" mit etwas Zeitverzögerung. Das ist Old School und funktioniert tadellos.

E.
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
03.11.2017 um 18:09 Uhr
Hallo und danke für die weiteren Tipps.

Zunächst mal tauchten die gleichen Zugriffs-Fehlermeldungen heute wieder auf, obwohl ich ja gestern als Benutzer den Besitzer des Überordners auf mich gesetzt hatte.

Hier die Fehlermeldungen:

Es handelt sich um Windows 10
Das Programm hat einen eigenen Aufgabenplaner

Das Programm "Z-D Backup" werde ich mir mal in jedem Fall anschauen.

Danke und Gruß,
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
03.11.2017 um 18:20 Uhr
Hallo,

das sieht mir so aus, dass das Programm VSS nicht nutzt.
Dadurch können Dateien die geöffnet sind NICHT gesichert werden.
Schau nach, ob das Programm VSS nutzen kann, ggf. Anfrage an den Hersteller.
Oder nimm ein anderes Sicherungsprogramm.

Gruss Penny
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
03.11.2017 um 20:29 Uhr
Habe es nun über eine Verknüpfung als Admin ausgeführt.
Aber auch da tauchen die gleichen Fehler auf.

Das Programm unterstützt VSS.
Aber nur mit bestimmten anderen Voraussetzungen. Z.B. wenn es als Admin ausgeführt wird. Aber das muss dann wohl schon in den Einstellungen angegeben werden. Dazu finde ich jedoch nichts.

Es sind aber weitere Voraussetzungen für VSS nötig.

Werde da mal den Entwickler anschreiben und mal sehen, ob - und wenn ja was - der mir antwortet.

LG
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
04.11.2017, aktualisiert um 21:03 Uhr
Hallo,

habe natürlich so schnell noch keine Antwort bekommen.
Aber ich habe mich jetzt mal ein bisschen mit Robocopy beschäftigt.

Habe mal eine kleine Batch erstellt, die meine Eigenen Dateien komplett sichern soll.

Hier der Code:
Würde dieser Code auch diese problematischen Dateien mit Zugriffsschutz kopieren?
Ich nehme es an, da nach meiner Information bei Nutzung von "COPYALL" genau dies gewährleistet wird.
Ich will es aber nicht einfach so ausprobieren... falls mit dem Code doch was nicht stimmen sollte

Wie seht Ihr das?

Danke und Gruß,
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
04.11.2017, aktualisiert um 21:06 Uhr
OK, ich habe es nun "gewagt"

Die Batch lief zuerst nicht durch.
Aber als ich sie dann per rechter Maustaste als Administrator ausführte, lief sie durch.

Nun stellt sich mir die Frage, wie ich eine Batch-Datei automatisch bei der ersten Anmeldung des Tages als Administrator ausführen kann?

Kann mir dabei jemand von Euch helfen?

Danke und Gruß,
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
04.11.2017 um 21:13 Uhr
OK, jetzt haben wir schon weitere Informationen.
Wo genau tritt der Fehler nun auf?
Kannst Du das lokalisieren? - Schalte ggf. ECHO ON, leite die Ausgabe um, oder setze nach jedem Befehl eine PAUSE.

So kannst Du sehen, wo der Fehler auftritt.
Poste mindestens die Zeile wo der Fehler auftritt, dann können wir vielleicht eine Lösung finden.
Ohne das Dein Batch mit administrativen Berechtigungen laufen muss.

Wir wollen Dir schon helfen, Du musst uns auch die nötigen Informationen geben.
Bess demnähx... (Kölsche Spruch)

Gruss Penny
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
04.11.2017, aktualisiert um 22:23 Uhr
Der Fehler bezog sich auch auf Benutzerrechte.
Ich hatte keine Berechtigung, um den Befehl "Copyall" ausführen zu können.

Dann habe ich es als Admin versucht und dann ging es.

Ich habe nun mal einen Task angelegt über die Windows-Aufgabenplanung. Hierbei habe ich "Unabhängig von der Benutzeranmeldung" in den Eigenschaften des Tasks ausgewählt. Ich hoffe, dass man damit eine Batch als Admin ausführen kann.

Oder würde das ggf. sogar über den Autostart gehen?

LG
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: rubberman
04.11.2017 um 22:42 Uhr
Hierbei habe ich "Unabhängig von der Benutzeranmeldung" in den Eigenschaften des Tasks ausgewählt. Ich hoffe, dass man damit eine Batch als Admin ausführen kann.
Nein, das hat damit nichts zu tun. Haken bei "Mit höchsten Berechtigungen ausführen" im Tab "Allgemein". Voraussetzung ist, dass das ausgewählte Benutzerkonto die entsprechenden Rechte hat. Wenn du als Admin die entsprechenden Rechte hast, nimm dein Konto.

Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
04.11.2017 um 23:10 Uhr
OK... habe ich zufällig auch genau so gemacht

Script läuft einwandfrei... als Admin!!

Aber ich habe den Eindruck, dass die tägliche Sicherung mit dem Programm "Personal Backup 5" schneller durchlief.
Habe jetzt mal mein Script zum 2. Mal durchlaufen lassen... und auch da läuft es doch sehr lange, obwohl ja alle Dateien erst ein paar Minuten vorher kopiert worden waren... also alles aktuell ist.

Könnte es sein, dass die Ausführung über Robocopy tatsächlich langsamer ist?

LG
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: rubberman
04.11.2017, aktualisiert um 23:55 Uhr
Keine Ahnung, kenne Personal Backup 5 nicht.
Vielleicht kannst du hier noch etwas herauskitzeln:
Über dein /W:30 könnte man auch noch mal kritisch nachdenken.

Steffen
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
05.11.2017 um 12:32 Uhr
Hallo und danke für die Tipps.

Habe jetzt eingestellt: /MT:8 /W:20

Die Sicherung ist übrigens heute Morgen problemlos - sofort nach der Anmeldung - gestartet und hat einwandfrei funktioniert.

LG
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: Penny.Cilin
05.11.2017, aktualisiert um 12:46 Uhr
Zitat von imebro:

Hallo und danke für die Tipps.

Habe jetzt eingestellt: /MT:8 /W:20
Den Parameter /MT:8 brauchst Du nicht anzugeben, denn der ist Default. Siehe Hilfe von Robocopy /?.
Der Parameter wird erst dann interessant, wenn Du höhere Werte angibst.
Zudem würde ich /W:20 auf /W:10 oder niedriger runter setzen, es sei den Du hast hohe Netzwerklatenzen.
Außerdem würde ich /R:10 auf /R:3 setzen. Denn wenn drei Versuche nicht funktionieren, funktionieren auch 10 nicht.

Die Sicherung ist übrigens heute Morgen problemlos - sofort nach der Anmeldung - gestartet und hat einwandfrei funktioniert.
Das ist schon mal eine positiver Nachricht.

LG
imebro

Gruss Penny
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
05.11.2017 um 16:31 Uhr
Den Parameter /MT:8 brauchst Du nicht anzugeben, denn der ist Default. Siehe Hilfe von Robocopy /?.
Der Parameter wird erst dann interessant, wenn Du höhere Werte angibst.
Das ist falsch.
Standardmäßig läuft Robocopy ohne Multithread.
Wenn man den Parameter "/MT" angibt dann ist 8 der Standardwert.
Man kann sich also im o.g. Beispiel das ":8" sparen, aber das "/MT" muss schon sein, wenn man will, dass in mehreren Threads kopiert wird.
Zudem würde ich /W:20 auf /W:10 oder niedriger runter setzen, es sei den Du hast hohe Netzwerklatenzen.
Auch das ist falsch.
Das Warten hat hier überhaupt nichts mit dem Netzwerk zu tun. Es geht rein darum, wieviel Sekunden gewartet werden soll, bevor ein erneuter Versuch unternommen wird, eine Datei zu kopieren. Dieser Wert ist sinnvoll, wenn man fest davon ausgeht, dass Dateien kurzzeitig geöffnet (gesperrt) sind.
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
05.11.2017 um 18:15 Uhr
@ "emeriks":

Danke für die Aufklärung - war noch früh genug

Welche Werte würdest Du denn empfehlen für

/MT
/W
/R

Danke und Gruß,
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
05.11.2017, aktualisiert 06.11.2017
"@ "imebro""
/MT
Das hängt im Wesentlichen von den Geschwindigkeiten der Quelle, des Ziels und - falls über Netzwerk - des Netzwerks ab. CPU kann auch eine Rolle spielen, z.B. wenn es sich um NTFS-komprimierte oder -verschlüsselte Dateien handelt oder wenn ein AV Echtzeitscan läuft.
Es macht z.B. keinen Sinn, in mehreren Threads zu kopieren, wenn es sich um eine Initial-Kopie handelt (Ziel ist leer) und/oder sich Quell- und Zielordner auf dem selben Laufwerk befinden, welches kein RAID mit mehreren Spindeln ist. Selbst dann, wenn Quelle und Ziel auf einem SSD-Laufwerk sind, kann das langsamer werden, als ohne /MT.
Bei Differenzkopien (Ziel wird auf Stand der Quelle gebracht) macht es schon Sinn, weil nach meiner Beobachtung auch schon die Suche nach den Unterschieden (die zu kopierenden Dateien) in mehreren Threads läuft.
Einfach ausprobieren.
/W
Das hängt davon ab, ob man davon ausgehen kann, dass die ggf. gesperrten Dateien nur kurzzeitig gesperrt sind. Wenn sie üblicherweise länger gesperrt sind (länger als man warten möchte), dann macht dieser Parameter keinen Sinn.
/R
Korreliert mit /W.

Aber: Wenn man mit /R und /W arbeitet, dann sollte man in jedem Fall auch mit /MT arbeiten, weil sonst die Kopie u.U. wegen nur einer oder weniger Dateien unverhältnismäßig lange hinausgezögert wird. Bsp: Da sind 10 gesperrte Dateien von gesamt 1000. Wenn er je Datei 3x versuchen soll mit je 10 s Pause, dann hat man wegen dieser Dateien u.U. insgesamt bis zu 6 min Verzögerung. Wenn diese Dateien "am Anfang" der zu kopierenden Dateien liegen und man ohne /MT arbeitet, dann werden die übrigen ca. 900 Dateien erst nach diesen 6 min überhaupt angefangen, zu kopieren. Wenn man hier mit /MT arbeitet, dann hat man gute Chancen, dass die übrigen ca. 900 Dateien während dieser 6 min bereits kopiert wurden.
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
05.11.2017, aktualisiert um 21:58 Uhr
OK... habe zwar nicht alles so ganz kapiert, aber grundsätzlich schon etwas

In der Batch werden "Eigene Dateien", "Musik", "Videos", "Desktop" und ein weiteres Verzeichnis innerhalb der zweiten eingebauten Festplatte (HDD) des Laptops kopiert (von einer Partition innerhalb dieser Platte auf eine andere Partition).

Weiterhin werden die beiden Verzeichnisse "...\AppData\Local" sowie "...\AppData\Roaming" von der Festplatte 1 (System-Festplatte) ebenfalls auf die zweite Festplatte kopiert.

Wäre es dann sinnvoll (wenn ich Deine Nachricht richtig interpretiere), nur den 2. Kopiervorgang (von der SSD zur zweiten Festplatte) mit den Zusätzen /MT /R /W zu versehen?

Dann beispielsweise mit den folgenden Werten:
/W:10 /R:3 /MT:20

Danke und Gruß,
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
06.11.2017 um 07:55 Uhr
Ich würde bei beiden Kopiervorgängen (nach dem die Initialkopie gelaufen ist) mit /MT arbeiten, aber max. 4 Threads nehmen.
/R und /W habe ich geschrieben. Kannst nur Du beantworten.
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
06.11.2017 um 13:14 Uhr
OK, also /MT quasi mit weniger als der Standardanzahl eintragen (4 statt 8)?

Werde das später mal testen mit /W:10 /R:3 /MT:4

Kurze Frage OffTopic:
Kann es sein, dass mein Firefox etwas langsamer reagiert, da ich ihne jetzt auf der 2. Festplatte (HDD) installiert habe und nicht auf der System-Festplatte (SSD)?

Danke und Gruß,
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
06.11.2017 um 13:45 Uhr
Kurze Frage OffTopic:
Kann es sein, dass mein Firefox etwas langsamer reagiert, da ich ihne jetzt auf der 2. Festplatte (HDD) installiert habe und nicht auf der System-Festplatte (SSD)?
Kann sein.
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
06.11.2017 um 14:12 Uhr
...OK - Frage war vielleicht blöde gestellt

Wäre es grds. sinnvoller, den Firefox-Browser auf der Systemplatte zu installieren?
Und ggf. erst recht, wenn diese eine SSD ist?

LG
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
06.11.2017 um 14:22 Uhr
Wäre es grds. sinnvoller, den Firefox-Browser auf der Systemplatte zu installieren?
Ist das Prädikat "Systemplatte" ein Synonym für "schneller"?
Und ggf. erst recht, wenn diese eine SSD ist?
Eine SSD ist i.A. schneller als eine HDD.
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
06.11.2017, aktualisiert um 14:36 Uhr
Ist das Prädikat "Systemplatte" ein Synonym für "schneller"?

...ich dachte schon - da das Betriebssystem halt dort läuft und ggf. die Zugriffe dann schneller ablaufen.

Eine SSD ist i.A. schneller als eine HDD.

...sorry - aber was ist hier mit "i.A." gemeint?

LG
imebro
Bitte warten ..
Mitglied: emeriks
06.11.2017 um 14:46 Uhr
i.A. --> im Allgemeinen

da das Betriebssystem halt dort läuft und ggf. die Zugriffe dann schneller ablaufen.
Aha. Und wenn man das OS von USB-Stick startet, dann ist dieses auch schneller, als eine interne SSD?
Bitte warten ..
Mitglied: imebro
06.11.2017 um 15:08 Uhr
...keine Ahnung. Aber damit möchte ich mich jetzt auch nicht weiter beschäftigen. Werde ggf. Firefox mal auf C:\ installieren und schauen, ob´s dann schneller wird.

War ja auch nur ne OffTopic-Frage

Danke Dir jedenfalls...

LG
imebro
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Windows 10
SRP und AppData
Frage von UserUWWindows 108 Kommentare

Aus Sicherheitsaspekten wäre es optimal, wenn Verzeichnisse, in denen ausführbare Programme liegen, für normale User schreibgeschützt wären, und in ...

Windows 10

Sicherheitskontomanager deaktiviert sich automatisch

Frage von flugfaustWindows 104 Kommentare

Hallo, wir verwenden u.a. 10 Tablets mit Windows 10 HPE EliteBooks in einer Active Directory Domain. Bei diesen 10 ...

Windows Userverwaltung

APPDATA auf Terminal-Server

Frage von UnderhillWindows Userverwaltung4 Kommentare

Hallo liebe Community, sicherlich gibt es zu meinem Anliegen schon zahlreiche Forenbeiträge. Leider habe ich allerdings noch nicht die ...

Windows 10

Standarddrucker ändert sich bei Win10 automatisch

gelöst Frage von trallerWindows 106 Kommentare

Hallo, der Standarddrucker auf einem Windows 10 Pc ändert sich dauernd, obwohl "Standarddrucker von Windows verwalten lassen" deaktiviert wurde. ...

Neue Wissensbeiträge
iOS

iOS-Bug unterbindet vollständiges VPN-Tunneling

Information von transocean vor 11 StundeniOS

Moin, seit dem letzten Update hat iOS für iPhone und iPad ein Problem mit der Verschlüsselung. Lest selbst. Grüße ...

Sicherheit
Corona Malware über manipulierte Router
Information von sabines vor 14 StundenSicherheit

Heise berichtet über Malware, die in Zusammenhang zum Suchethema Corona steht und über DNS Einstellungen bei D-Link und Linksys ...

Windows 10
Windows 10 Update KB4535996 fehlerhaft
Information von Frank vor 21 StundenWindows 101 Kommentar

Laut Microsoft ist das Update KB4535996 die Ursache für aktuelle Verbindungsprobleme bei Virtual Private Networks (VPNs). Microsoft arbeitet bereits ...

Administrator.de Feedback
Entwicklertagebuch: Der neue Ticker ist da
Information von admtech vor 21 StundenAdministrator.de Feedback3 Kommentare

Hallo User, mit dem aktuellen Release haben wir den neuen "Ticker" zur Seite hinzugefügt. Oben im Hauptmenü findet ihr ...

Heiß diskutierte Inhalte
SAN, NAS, DAS
Hilfe bei der Einrichtung vom QNAP Nas Server
gelöst Frage von Chris.21SAN, NAS, DAS16 Kommentare

Hallo, ich benötige Hilfe bei der Einrichtung meines neuen NAS Servers von QNAP. ich möchte eine Verbindung vom Internet ...

Drucker und Scanner
OCR Erkennung auf Server
Frage von KodaCHDrucker und Scanner14 Kommentare

Guten Morgen Bisher habe ich einen HP LaserJet Pro MFP M426fdw. Da es nicht viele Dokumente zum Scannen gibt ...

Firewall
PFsense OPENVPN nur RDP zulassen
gelöst Frage von schicksalFirewall13 Kommentare

Hallo zusammen, ich will folgendes konfigurieren: Ich habe einige OPENVpn Cilents bei diesen funktioniert der Tunnel. Nur folgendes, es ...

Router & Routing
Vigor 165 vs. Fritzbox 7590
Frage von servilianusRouter & Routing13 Kommentare

Liebe Fachleute, bisher betreibe ich folgende Konstellation Büro: 50.000er-Leitung VDSL Telekom -> Fritzbox 7590 Exposed Host -> Vigor Draytek ...