VMware Cluster manuell auf neues vCenter umziehen

diemilz
Goto Top
Hallo zusammen,

ich hätte eine kurze Frage. Ich muss unser vCenter erneuern, da wir zum Einen von vSphere 6.0 auf 6.7 upgraden und zum Anderen das vCenter auf die VCSA migrieren. Die direkte Migration ist nicht mehr möglich, da die Datenbank laut VMware-Support defekt ist und wir den Umzug deshalb auf deren Anraten manuell machen müssen. Da unser Dienstleister das so noch nicht gemacht hat (ja, ich weiß, ich bin über diese Aussage genauso verwirrt, aber dennoch bitte keine Kommentare diesbezüglich), möchte ich mich erstmal selbst daran versuchen.

Unsere VMware-Umgebung ist wie folgt aufgebaut:

- 4 ESXi-Hosts mit ESXI 6.0 U3 als ESX-Cluster (HPE DL360 Gen9)
- 1 Windows Server 2012R2 VM mit vCenter Server Standard
- Keine Distributed Switches oder sonstige rein-clusterbasierte Konfiguration, alles ist direkt auf den ESX-Hosts angelegt (historisch bedingt)

Der Cluster ist eigentlich nur für HA zuständig. Laut VMware Support ist das Umziehen kein Problem, dummerweise habe ich die nette Dame am Telefon vergessen zu fragen, wie die Vorgehensweise hierzu ist. Im Internet finde ich hierzu mehr oder weniger nur als Ratschlag die Migration mithilfe des VCSA-Migrationsassistenten, was aber durch die fehlerhafte Datenbank nicht möglich ist.

Wie gehe ich hier vor, ohne eine Downtime zu haben? Mein Vorschlag wäre folgender:

- Grundkonfiguration des neuen vCenter-Servers (SSO, Host, IP, etc.)
- Erstellen der VM-Ordnerstruktur
- Deaktivieren des HA im alten vCenter und Shutdown des Servers
- Einzelnes Entfernen der Hosts aus dem alten vCenter und Aufnahme in das neue vCenter
- Neuerstellung des Clusters
- Konfiguration des Clusters

Wäre das so korrekt oder habt ihr noch andere Ideen bzw. Dinge, die ich nicht bedacht habe?

Viele Grüße und Danke schonmal vorab

Stephan

Content-Key: 399528

Url: https://administrator.de/contentid/399528

Ausgedruckt am: 25.05.2022 um 12:05 Uhr

Mitglied: falscher-sperrstatus
Lösung falscher-sperrstatus 26.01.2019 um 19:22:01 Uhr
Goto Top
Hallo Stephan,

der grobe Plan sollte so stimmen, du hast ein Elementares Ding aber vergessen: Backuppen und dieses auf Funktionalität prüfen, davor würde ich das defekte Gespann nicht anpacken. Als nächstes würde ich den Dienstleister gegenprüfen, denn es kommt zumindest komisch, wenn a) das Gespann laut VMware defekt ist und b) der Dienstleister die Hände in so einem Fall von sich streckt - will der euch noch bedienen (oder wollt ihr das noch werden?)

Schönen Abend,

Christian
Mitglied: diemilz
diemilz 26.01.2019 um 19:30:39 Uhr
Goto Top
Hallo Christian,

das vCenter selbst läuft ohne zu murren. Backup, Restore, HA, etc. läuft alles ohne Probleme und das vCenter selbst wird auch einmal am Tag weggesichert. Die defekte Datenbank hat der Support erst festgestellt, weil der Migrationsassistent trotz mehrfachen Versuchens mit u.a. abgeschalteten oder deinstallierten Third-Party-Plugins, aufgeräumter Datenbank, etc. in Phase 2, Schritt 2 beim Start des Datenbankservers auf der neuen VCSA mit einem Fehler abgebrochen ist. Das dabei entstandene Support-Log habe ich VMware geschickt und die haben Probleme mit der Datenbank festgestellt. Eine Reparatur sei zwar durchaus möglich, aber nicht zu empfehlen, wenn das vCenter selbst dennoch ohne Probleme laufe.

Die Sache mit dem Dienstleister ist in der Tat merkwürdig und der hat wegen solcher Dinge auch bereits von seiner obersten Heeresleitung ein paar auf den Deckel bekommen, nachdem u.a. wir uns mal kräftig ausgekotzt haben. Da ist das letzte Wort jedenfalls noch nicht gesprochen, ein Umbruch steht dort kurz bevor. Gottseidank können wir auf interne Ressourcen zurückgreifen, um viele Probleme im Tagesgeschäft selbst zu beheben.

Schönen Abend und vielen Dank schonmal bis hierhin

Stephan
Mitglied: Terminatorthree
Lösung Terminatorthree 26.01.2019 um 19:32:42 Uhr
Goto Top
Hi zusammen,

Fast ein identisches Thema hatten wir gerade. Vorgehensweise sollte etwa die gleiche sein.
Alter Beitrag

Schönen Abend
Terminatorthree
Mitglied: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus 26.01.2019 um 19:35:00 Uhr
Goto Top
Hallo Stephan,

kannst du denn konkretisieren, um was für eine DB es sich dabei handelt, die da defekt ist - offensichtlich ist es nicht die komplette. (Sorry, falls ich das überlesen haben sollte).

Nur der Vollständigkeit halber, welche 3rd-Party Plugins waren installiert?

Schönen Abend,

Christian
Mitglied: diemilz
diemilz 26.01.2019 um 19:43:56 Uhr
Goto Top
Hallo Christian,

die defekte Datenbank ist die PostgreSQL-Datenbank, in der das vCenter seine Daten abspeichert. Es gibt zwar noch einen SQL Express, hier läuft aber nur der Update-Manager drauf.

Als 3rd-Party Plugins waren installiert SANsymphony und vRealize Operations Manager. Diese habe ich komplett entfernt.

@Terminatorthree: Vielen Dank für die Info, ich werde das nächste Woche mal versuchen. Wichtig ist mir halt, dass mir keine VM oder Host unter dem Hintern wegbricht. Das soll aber laut VMware-Support ja auch nicht der Fall sein.

Schönen Abend

Stephan
Mitglied: Dani
Lösung Dani 26.01.2019 aktualisiert um 21:36:46 Uhr
Goto Top
Moin,
Da unser Dienstleister das so noch nicht gemacht hat (ja, ich weiß, ich bin über diese Aussage genauso verwirrt, aber dennoch bitte keine Kommentare diesbezüglich), möchte ich mich erstmal selbst daran versuchen.
Kann ich mir nicht verkneifen. Falscher IT-Partner ausgesucht.

. Im Internet finde ich hierzu mehr oder weniger nur als Ratschlag die Migration mithilfe des VCSA-Migrationsassistenten, was aber durch die fehlerhafte Datenbank nicht möglich ist.
VMware Doku ist die richtige Anlaufstelle. Ein bisschen suchen ist natürlich notwendig.

Grundkonfiguration des neuen vCenter-Servers (SSO, Host, IP, etc.)
Ok.

- Erstellen der VM-Ordnerstruktur
OK. Ich nehme an du meinst Datacenter und Clusters.

- Deaktivieren des HA im alten vCenter und Shutdown des Servers
Ok. Zusätzlich noch DRS falls dies im Einsatz ist.

- Einzelnes Entfernen der Hosts aus dem alten vCenter und Aufnahme in das neue vCenter
Ok.

- Neuerstellung des Clusters
Hast du bei Punkt zwei schon. Weil es an der Stelle zu spät ist.

- Konfiguration des Clusters
Ok. HA, DRS inkl. evtl. Regeln.


Gruß,
Dani
Mitglied: diemilz
diemilz 12.02.2019 aktualisiert um 19:20:00 Uhr
Goto Top
Das vCenter ist erfolgreich neu aufgesetzt und alle ESXi-Hosts wurden auf ESXi 6.7 geupdatet. Läuft alles wesentlich schneller als bei 6.0. 😉

Vielen Dank nochmals für die Hilfe.