newit1
Goto Top

VMware ESXi Startoption von Uefi auf Bios ändern

Hallo zusammen,

wir nutzen VMware ESXi in der Version 7.0.1.

Ein Windows Server 2016 von uns läuft hier aktuell auf UEFI.
Dies würde ich gerne in den Startoptionen auf Bios abändern.

Nach der Änderung meldet die VM "no bootable device".
Die Festplatte C:\ wird letztendlich nicht mehr erkannt.

Hat einer eine Idee, wie ich das Lösen kann?

Danke und Gruß
newit1

Content-Key: 1539620082

Url: https://administrator.de/contentid/1539620082

Printed on: June 13, 2024 at 13:06 o'clock

Member: Looser27
Looser27 Nov 22, 2021 at 11:47:14 (UTC)
Goto Top
Moin,

warum willst Du das überhaupt ändern?

Gruß

Looser
Member: newit1
newit1 Nov 22, 2021 updated at 11:55:16 (UTC)
Goto Top
Moin @Looser27, wir haben den Speichercontroller LSI Logic SAS auf den VMware Paravirtual SCSI geändert. Der wird ja für Server 2016 empfohlen.
&
unsere virtuellen Server, welche auf einem BIOS statt UEFI laufen, laufen performanter. Daher der Versuch.
Member: Looser27
Looser27 Nov 22, 2021 at 13:12:10 (UTC)
Goto Top
Speichercontroller LSI Logic SAS auf den VMware Paravirtual SCSI. Der wird ja für Server 2016 empfohlen.

Interessant. Wo finde ich diese Information?

Meine VMs laufen alle auf dem SAS Controller.......
Member: newit1
newit1 Nov 22, 2021 at 13:19:06 (UTC)
Goto Top
Member: Looser27
Looser27 Nov 22, 2021 at 13:23:37 (UTC)
Goto Top
Soweit ich das verstanden habe, darfst Du dann neu installieren. Aber nur, weil etwas recommended ist, muss man nicht dahin wechseln. Der andere ist ja nach wie vor supported.
Member: ukulele-7
ukulele-7 Nov 22, 2021 at 15:45:52 (UTC)
Goto Top
Wir nutzen auch 2012 R2 mit Paravirtual, das wird für Microsoft Server generell empfohlen.

Ob man das nach der Installation sauber umgestellt bekommt weiß ich nicht. Eventuell mit dem Converter von VMware.

UEFI und BIOS kann man ja auf normaler Hardware auch nicht einfach umstellen. Ich füchte da musst du Windows neu aufsetzen oder viel basteln.
Member: niklasschaefer
niklasschaefer Nov 22, 2021 at 16:41:13 (UTC)
Goto Top
Hallo,
Die Recommend von Microsoft und Vmware lautet OS auf dem Standard Controller von LSI und alles was IOPS intensiv ist auf einen separaten Controller auslagern und dafür dann den Vmware Paravirtuell nutzen.

Vorteil mit dem LSI dieser wird vin Haus von MS unterstützt und benötigt nicht die Vmware Tools wegen der Unterstützung der Treiber.
Ein nachträgliches umstellen wie du es vor hast ist möglich da gibt es mein ich eine Option bei der Installation der Vmware Tools.

Jetzt kommt gesundes Halbwissen, meine ich in irgendeinem Doc/ Support Eintrag vin Vmware gelesen zu haben das der Paravirtuelle Controller keinen Boot mit Bios zulässt nur Uefi

Grüße
Niklas
Member: ukulele-7
ukulele-7 Nov 22, 2021 at 16:43:20 (UTC)
Goto Top
Windows 2022 hat Vmware Paravirtuell on Board.
Member: Chris-75
Chris-75 Nov 22, 2021 at 19:22:37 (UTC)
Goto Top
Nachträglich Umstellen:
- VM herunterfahren
- den Paravirtual als 2 Controller einbinden
- VM starten und wieder herunterfahren
- den 2. Controller entfernen und den 1 auf Paravirtual umstellen
- VM starten und alle Laufwerke außer dem Bootlaufwerk in der Datenträgerverwaltung wieder aktivieren