markowitsch
Goto Top

Vom Android Tablet über VPN auf Brother Drucker ausdrucken

Hallo,

ich habe bei einem Kunden mit 2 Standorten eine Site-to-Site VPN Verbindung.
Es werden derzeit vom einem Standort vom Samsung Android Tablet per "Mail to FAX" Bestellungen an den zweiten Standort gesendet.
Diese Bestellungen (handgeschrieben) werden mit dem Tablet fotografiert, in ein PDF konvertiert, per Mail zum Provider gesendet und dann vom Provider von einem Mail in ein FAX konvertiert und dann an den Brother Drucker mit integrierter FAX Funktion zum zweiten Standort gesendet.
Der Drucker nimmt das FAX entgegen und druckt dieses sofort aus.
Leider funktioniert das mit dem FAX nicht immer einwandfrei, da die Auflösung der Faxes zu niedrig ist um alles einwandfrei lesen zu können.
Vielleicht läuft die Konvertierung vom PDF in ein FAX nicht einwandfrei o.ä.

Meine Frage ist nun, wenn ich den Brother Drucker (Standort 2) ins Netzwerk integriere, kann ich dann vom Standort 1 vom Android Tablet über VPN zum Brother Drucker an Standort 2 ausdrucken?

Oder hat jemand eine bessere Idee, wie ich das Problem lösen kann?
Es sollen die Bestellungen automatisch am Standort 2 ausgedruckt werden, die Mitarbeiter sehen dann, dass ein Ausdruck im Drucker liegt und arbeiten diesen dann ab.

Danke für Eure Hilfe

LG Marko

Content-Key: 22223325358

Url: https://administrator.de/contentid/22223325358

Printed on: June 15, 2024 at 15:06 o'clock

Mitglied: 8030021182
8030021182 Nov 03, 2023 updated at 12:24:40 (UTC)
Goto Top
Hi
Meine Frage ist nun, wenn ich den Brother Drucker (Standort 2) ins Netzwerk integriere, kann ich dann vom Standort 1 vom Android Tablet über VPN zum Brother Drucker an Standort 2 ausdrucken?
Solange der Drucker per IP erreichbar ist sollte man auch darauf Drucken können so lange der Drucker IPP supported oder es für Android ein passendes Plugin für's Drucken gibt oder man einen CUPS als Zwischenstation dazu im eigenen Netz nutzt. Für IPP und die automatische Erkennung unter Android müsste man aber mDNS/DNS-SD am Router zwischen den Netzen vermitteln, z.B. über einen Avahi-Proxy, das mDNS auf Multicast-Messages basiert und per Default nicht geroutet wird. Sollte das nicht möglich sein, erledigt das wie oben gesagt eine CUPs Instanz im eigenen Netz genauso gut.

Gruß Katrin
Member: eagle2
eagle2 Nov 03, 2023 at 14:20:01 (UTC)
Goto Top
Hi,

schau dir mal PaperCut Mobility Print an. Damit kannst du einen Drucker etwas komfortabler als direkt über CUPS für mobile Geräte freigeben. Du brauchst nur im Netzwerk des Tablets ein System mit Windows, Linux oder Mac, auf dem der Drucker (auch wenn der nur über ein VPN erreichbar ist) eingerichtet ist, PaperCut Mobility Print übernimmt dann die Freigabe für Android oder iOS.

Viele Grüße,
eagle2