hannes.hutmacher
Goto Top

Vorschläge für regelmäßige Schulungen für die IT

Guten Tag zusammen,

mich würde sehr interessieren welche Schulungen ihr/eure IT regelmäßig (bspw. jährlich) macht, um auf dem Stand der Dinge zu bleiben. Hintergrund: Ich habe das Gefühl ich "vereinsame" etwas mit meinem Wissen in unserer IT. Frischer Wind und Einflüsse von außen fehlen etwas. Das ist gerade in der IT eher ungünstig.

Danke im Vorfeld für die Antworten

Content-Key: 635729

Url: https://administrator.de/contentid/635729

Printed on: March 2, 2024 at 17:03 o'clock

Member: Luckysh0t
Luckysh0t Dec 24, 2020 at 13:27:52 (UTC)
Goto Top
Kommt halt darauf an was du in der IT machst und was eure Firma macht.

Interesse vs. Nützlich

Es mag interessant sein sich mit z.B Docker und gerade Kubernetes zu befassen, aber abgesehen von einem großen Zeitaufwand/Geld der dadurch flöten geht bringt es dir halt nur dezent was, wenn du es in der Firma gar nicht brauchst.

Und je nach Gebiet deiner seits, gibt es etwas was dich stört ? Z.b das Storage, Backuplösung etc
Da dann nach Alternativen schauen und es mit dem status quo vergleichen.
Und hier dann gff ansetzten.
Member: falscher-sperrstatus
falscher-sperrstatus Dec 24, 2020, updated at Dec 25, 2020 at 08:03:43 (UTC)
Goto Top
Hallo Hannes,

wenn du alleine in der IT bist ist das ggf. auch gegeben, vor allem, da sonst keiner weiß, was relevant ist. Ich merke dies auch des öfteren, wenn wir als externe Unterstützung in Unternehmen dazu geholt werden.

Generell kann man dazu nur sagen: Hol dir ggf. einen externen Partner, der euch auch berät und nicht nur à la Systemhaus "Fehler -> daran arbeiten" abarbeitet, sondern auch mit dir durch geht, was man optimieren kann/brainstormt.

Ansonsten ist das Feld der "möglichen" regelmäßigen Schulungen einfach zu breit.

Generelle Technik, Anwendungstechnik, Methoden, Virtualisierung, Docker/Containerisierung, IT-Sicherheit, Datenschutz etc etc, da bist du - je nach dem - gerne 200% deiner Arbeitszeit mit Selbstschulung beschäftigt.

Soweit, so gut.

Frohes Fest

Christian
Member: wiesi200
wiesi200 Dec 24, 2020 at 16:40:01 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Neue Ideen bringt dir sowas selten. Meiner Meinung nach. Auch ein externer Partner bringt dir nur kurzfristig neuen Input sofern man nicht die immer wieder wechselt. Auch der hat für sich selbst ja oft eine gewisse Betriebsblindheit aufgebaut.

Es geht hier eher um die Einstellung zum Job. Hier z. B bekommst du wenn du dich aktiv beteiligt von vielen Personen Informationen und unterschiedliche Ansichten. Auch die Probleme von fremden und das mitdiskutieren hilft vieles von unterschiedlichen Seiten zu sehen.
Und du musst dich selbst eben über entsprechende Neuerungen informieren und je nach Möglichkeit auch testen. Da gehen bei mir schnell mal ein paar Stunden pro Woche drauf.
Member: Daemmerung
Daemmerung Dec 24, 2020 at 16:46:50 (UTC)
Goto Top
Moin,

es ist natürlich immer die Frage, in welchem IT-Umfeld du tätig bist und vor allem welche Plattformen ihr bedient. Geht es eher in Richtung Linux, Microsoft oder vielleicht Virtualisierungen, Web oder Datenbanken? In Sachen Microsoft könntest du Schulungen für die PowerShell in Betracht ziehen. Damit hast du dann einen weiten Spektrum an Möglichkeiten, vor allem, wenn es um den Bereich Automatisierungen geht.

Auch der Bereich Automatisierung, ob in der Administration, Programmierung oder als reiner Endanwender, wird immer interessanter. Damit du Dinge aber automatisieren kannst, musst du viel Hintergrundwissen mitbringen - schließlich musst du bei sowas genau wissen was da passiert.

Grüße und frohes Fest
Daemmerung