hannes.hutmacher
Goto Top

UCS über 2 Netzwerkzonen hinweg betreiben

Hallo zusammen,

seit guten 2 Jahren betreiben wir einen UCS DC für unser Netzwerk. Daran angebunden ein paar Server, alle Clients und User. Soweit so gut. Läuft geräuschfrei und macht kaum Arbeit. Jetzt ist es so, dass wir eine Zweigstelle eröffnen. Ist 700 m von uns entfernt und per Richtfunk an uns angeschlossen. In der Zweigstelle sitzen 8 MAs (eig. Netz) und Plätze für ungefähr 20 Teilnehmer (auch eig. Netz).

Nun ist die Überlegung für "drüben" einen eigenen UCS DC aufzusetzen und ihn mit unserem hier zu verheiraten. Dazwischen hängt unsere FW. Beide Netze gehen getrennt zu uns rüber und dann über unsere FW raus ins Internet. Ich mache mir Gedanke darüber, ob es klug ist einen Domain Replication Service (DRS) einzusetzen. Was ist, wenn der Standort "übernommen" wird? Wie gut sind die UCS abzusichern, dass es kein "Überschwappen" auf unser Netzwerk gibt? Oder doch lieber mittels Cool Solution User-Group-Sync arbeiten und die Benutzer von DC01 zu DC02 übertragen zu lassen (was auch Nachteile hat!)?

Wer kann mir hilfreiche Information dazu geben oder hat das schon mal umgesetzt?

Danke im Voraus und Grüße aus dem Süden.

Content-Key: 62167555173

Url: https://administrator.de/contentid/62167555173

Printed on: March 2, 2024 at 17:03 o'clock

Member: Tezzla
Tezzla Oct 04, 2023 at 13:40:58 (UTC)
Goto Top
Moin,

leite doch einfach die notwendigen Services deines UCS durchs VPN mit entsprechenden Beschränkungen (nur DNS, LDAP Ports oder was auch immer da noch gebraucht wird).

Richtfunk sollte doch für den Normalgebrauch schnell genug sein.

VG