12380403469
Goto Top

VPN router an Fritz Repeater

Bin Student und wohne aktuell zur Untermiete bei einem netten älteren Ehepaar. Ich habe keinen eigenen Router sondern lediglich einen Fritz6000 Repeater, welcher per WPS mit deren FritzBox 6690 Wlan Cable verbunden ist. Es ist kein Powerline vorhanden. Anbieter ist Vodafone Kabel Nrw mit DS-Lite.

Ich würde gerne irgendwie einen VPN Router zum laufen kriegen, der mit NordVPN verbunden sein soll. Ich habe gelesen, dass dies Prinzipell möglich ist (also Router hinter FritzBox angeschlossen)

Ist es auch möglich den Asus Router an den 6000er Repeater anzuschließen? Wunsch Setup wäre: FB-Repeater-Asus Router-NordVPN.

Ist dies auch möglich mit einem Router von GL?

Falls dies nicht möglich sein sollte welche Alternativen habe ich um das gewünschte Setup zu realisieren? Wäre es prinzipiell per Powerline möglich? Müsste ich natürlich mit denen abklären aber falls die es zulassen entweder:

FB-AsusRouter mit VPN- Powerline zu mir

oder

FB-Powerline-Asus Repeater bei mir


Bitte keine Diskussion über die Sinnhaftigkeit, würde mich riesig über Hilfe freuen!

Vielen Dank

Content-Key: 71143870824

Url: https://administrator.de/contentid/71143870824

Printed on: May 18, 2024 at 03:05 o'clock

Member: DivideByZero
DivideByZero Mar 27, 2024 at 20:42:06 (UTC)
Goto Top
Moin,

warum soll das nicht gehen? Ist eine normale Router-Kaskade. Der Repeater ist ja quasi auch nur eine "Netzwerkverlängerung". Allerdings wird es damit natürlich keinerlei Performance-Verbesserung geben.

Und VPN: doch, die Sinnhaftigkeitsfrage stellt sich, wegen VPN, Kaskade mit fremden Dritten und DS-Lite.

Denn: Abgehend wird das laufen.

Eingehend nicht (ohne Weiteres).

Denn:
  • die Fritz!Box Deiner Vermieter müsste den eingehenden Datenverkehr durchlassen (also dort Konfigurationsänderung)
  • das DS-Lite muss überwunden werden (IPv6, wenn möglich, sonst Jumphost-Konstruktion)

Eine Jumphost-Konstruktion führt aber zu einem eigenen VPN (von drinnen nach draußen auf einen Server, der eine öffentliche IPv4-Adresse hat, die dann für die Einwahl von draußen nach drinnen genutzt werden kann), so dass NordVPN dann sinnlos wäre. Oder was ist eben doch der tiefere Sinn?

Gruß

DivideByZero
Mitglied: 12380403469
12380403469 Mar 27, 2024 at 20:59:44 (UTC)
Goto Top
Mein Ziel ist einen VPN Router zu haben, welcher jedes Gerät welches mit ihm verbunden ist über NordVPN zu verschlüsseln. Also egal was ich mache auch zB Torrenting es sollten jegliche leaks ausgeschlossen sein.

Denkst du mit dem Setup und Vodafone und ds lite klappt das?

Also FB- WPS Fritz Repeater- PerLan verbundener NordVPN Router
Member: Avoton
Avoton Mar 27, 2024 at 21:25:48 (UTC)
Goto Top
Also egal was ich mache auch zB Torrenting es sollten jegliche leaks ausgeschlossen sein.

Du willst illegale Torrents über den Anschluss der Vermieter laufen lassen? Die werden sich freuen, falls dein VPN Mal nicht läuft und die netten Briefe rein geflattert kommen...
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Mar 27, 2024, updated at Mar 28, 2024 at 08:04:03 (UTC)
Goto Top
Moin,

Das Problem ist trivial zu lösen:

Nimm einen Router der IPSEC kann, NAT-Traversal nicht vergessen, und gib dem die Zugangsdaten. Du kannst bei einem ordentlichen Router sogar den Repeater wegoptiomieren.

Solange der Vermieter selbst kein IPSEC nutzt, sollte das ohne Probleme funktionieren.

Die Sinnhaftigkeit bleibt trotzdem fraglich, insbesondere, weil NordVPN kein Schutz vor Urheberrechtsklagen bietet.

lks
Mitglied: 12380403469
12380403469 Mar 27, 2024 at 21:48:57 (UTC)
Goto Top
Weiß jetzt leider nicht was das bedeutet. Hab mir jetzt den GL.iNet GL-MT6000 bestellt.

Wenn ich den an den Repeater anschließe und meinen VPN einrichte, erreiche ich dann auch mein Ziel völlig leakfrei zu torrenten und zu browsen?
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Mar 27, 2024 at 21:56:10 (UTC)
Goto Top
Zitat von @12380403469:

Weiß jetzt leider nicht was das bedeutet. Hab mir jetzt den GL.iNet GL-MT6000 bestellt.

Wenn ich den an den Repeater anschließe und meinen VPN einrichte, erreiche ich dann auch mein Ziel völlig leakfrei zu torrenten und zu browsen?

Kommt auf Deine lokalen Gegebenheiten an. WLAN ist immer störanfällig und nordVPN schützt dich nicht vor klagen der Contentmafia.

lks
Member: Spirit-of-Eli
Spirit-of-Eli Mar 28, 2024 at 05:52:45 (UTC)
Goto Top
Moin,

die Diskussion gab es schon oft. Du hast eine völlig falsche Vorstellung was NordVPN dir bringt oder bist halt auf das Werbeversprechen hinein gefallen.

Aus technischem Aspekt heraus mag das ganze irgend wo spannend sein. Sinn macht es nicht.

Gruß
Spirit
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Mar 28, 2024 at 08:07:16 (UTC)
Goto Top
Noch etwas:

Wenn Du Deinen Vermietern die "Leitung vollstopfst" mit Torrents, werden die sich vermutlich sehr schnell überlegen, ob sie Dich ihren Internetzugang mitbenutzen lassen.

lks
Member: aqui
aqui Mar 28, 2024 at 09:22:42 (UTC)
Goto Top
der mit NordVPN verbunden sein soll.
Lesenswert dazu:
Was haltet ihr von VPN?
Sicherheitstechnisch erweist man sich mit diesen gruseligen öffentlichen VPN Anbietern einen Bärendienst. Gefährdet also nicht nur dich sondern auch das nette Ehepaar da eure Netze fatalerweise nicht getrennt sind!!
Member: clubfreund
clubfreund Mar 28, 2024 at 09:23:21 (UTC)
Goto Top
Moin,

... bei einem netten älteren Ehepaar.

Bei dem was du vorhast wahrscheinlich nicht mehr lange "nett" face-wink

Kann man, weil morgen Feiertag ist, Donnerstags schon Freitagsfragen stellen?

cf
Member: DivideByZero
DivideByZero Mar 28, 2024 at 15:47:34 (UTC)
Goto Top
Wenn ich den an den Repeater anschließe und meinen VPN einrichte, erreiche ich dann auch mein Ziel völlig leakfrei zu torrenten und zu browsen?

Nein. Denn das VPN ist ja auch nur eine "Verlängerung" der Internetanbindung, d.h. am Ende des Tunnels wird dann zwar eine andere IP sichtbar, heißt aber nicht, dass Du nicht identifiziert werden kannst.

Siehe auch (Un)sinn von entgeltlichen VPN Diensten.

Das, was am häufigsten übersehen wird:
wenn Du bspw. einen VPN-Tunnel nach Japan aufbaust, dann von dort auf www.amazon.de surfst und Dich dort anmeldest, dann gibt es aus Sicht des Besuchten=Amazon keinen Unterschied, sobald Du Dich anmeldest. Und wenn Cookies von Besuchen ohne VPN übrig sind, dann geht das noch schneller.

Das ist eine Schein-Sicherheit mit Vertrauen in einen unbekannten Anbieter, der viel erzählt. Kann stimmen, kann nicht stimmen.

Sinnvoll mag das sein, wenn es auf die IP am Ende des Tunnels ankommt (Geoblocking), sonst sinnlos.
Member: aqui
aqui Apr 08, 2024 at 13:48:42 (UTC)
Goto Top
Wenn es das denn nun war bitte deinen Thread dann auch als erledigt schliessen!
How can I mark a post as solved?