Windows 10 Pro Laufwerk Probleme

bella21
Goto Top
Hallo Alle zusammen,

Ich habe folgendes Problem, ich habe 2 Benutzer, bei denen das Skript zum Einbinden von Laufwerken nicht funktioniert, ich konnte das Problem mit einem kleinen Skript lösen.


Info zum Aufbau:
Windows Server 2019
Client Windows 10 pro
Benutzer sind im gleichen Netzwerk wie alle anderen Benutzer.

Laufwerke werden automatisch mit Hilfe eines cmd-Skripts eingebunden.

Vielen Dank im Voraus.


Liebe Grüße
Bella

Content-Key: 3010387140

Url: https://administrator.de/contentid/3010387140

Ausgedruckt am: 19.08.2022 um 13:08 Uhr

Mitglied: em-pie
em-pie 07.06.2022 um 17:54:50 Uhr
Goto Top
Hallo Bella21,

Jetzt mal im ernst.
Lies dir mal deinen Post durch und überlege, ob jemand, der NICHT deine Umgebung kennt, damit etwas anfangen kann.

Tipps:
  • Inhalt des Scripts?
  • Wie wird es zum Ausführen verteilt?
  • Was unterscheidet die beiden User vom Rest?
Mitglied: 148523
148523 07.06.2022 um 18:25:35 Uhr
Goto Top
bei denen das Skript zum Einbinden von Laufwerken nicht funktioniert, ich konnte das Problem mit einem kleinen Skript lösen.
Nachts ist's kälter als draußen...
Mitglied: kreuzberger
kreuzberger 07.06.2022 um 18:50:27 Uhr
Goto Top
also ICH bekomm „Spiegelei“ auch ohne Rezept hin.

Kreuzberger
Mitglied: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer 07.06.2022 aktualisiert um 19:46:50 Uhr
Goto Top
Dann zieh ein SATA-Kabel vom Server zum Client und bind es so fest um das Laufwerk daß die Verbindung sich nicht lösen kann.

lks

PS: Es hilft ungemein, Dir zu helfen, wenn Du bessere Infos liefertest.
Mitglied: kreuzberger
kreuzberger 07.06.2022 um 19:50:41 Uhr
Goto Top
Zitat von @Lochkartenstanzer:

Dann zieh ein SATA-Kabel vom Server zum Client und bind es so fest um das Laufwerk daß die Verbindung sich nicht lösen kann.

lks

PS: Es hilft ungemein, Dir zu helfen, wenn Du bessere Infos liefertest.

Alte 50-Pol-SCSI-Kabel sind Stabiler, und vor allem eben eben SCSI!

Kreuzberger
Mitglied: Bella21
Bella21 07.06.2022 um 20:17:48 Uhr
Goto Top
Die beiden unterscheiden sich von anderen Usern nicht.

Das Skript kann ich hier nicht posten, es enthält eine Menge Daten.

LG
Mitglied: Avoton
Avoton 07.06.2022 um 21:02:04 Uhr
Goto Top
Zitat von @Bella21:
Das Skript kann ich hier nicht posten, es enthält eine Menge Daten.

Dann ersetz die sensiblen Daten mit Platzhaltern, wie soll man sonst Aussagen zu deiner Frage treffen können?
Mitglied: Pjordorf
Pjordorf 07.06.2022 aktualisiert um 22:41:55 Uhr
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Bella21:
bei denen das Skript zum Einbinden von Laufwerken nicht funktioniert,
Es Kocht oft Kaffee aber manchmal auch Tee. Gibt es Fehlermeldungen oder sonstwas was der Computer dir sagen tut? face-smile

ich konnte das Problem mit einem kleinen Skript lösen.
Und dessen Inhalt ist Geheim oder Streng Geheim?

Windows Server 2019
Client Windows 10 pro
Benutzer sind im gleichen Netzwerk wie alle anderen Benutzer.
Was wissen wir jetzt nicht?

Laufwerke werden automatisch mit Hilfe eines cmd-Skripts eingebunden.
Automatisch wäre es wenn es ohne ein Script gehen würde, so aber nur nach Anweisung (auch manchmal falsche oder fehlerhafte Anweisungen).
Gruß,
Peter
Mitglied: SlainteMhath
SlainteMhath 08.06.2022 um 09:37:08 Uhr
Goto Top
Moin,

Pro-Tipp: Stell das Laufwerkmapping von cmd auf GPO um, dann wirst du die Probleme los.

lg,
Slainte
Mitglied: em-pie
em-pie 08.06.2022 um 10:50:26 Uhr
Goto Top
Zitat von @Bella21:

Die beiden unterscheiden sich von anderen Usern nicht.
Das halte ich für ein Gerücht face-wink
in einer AD-Umgebung knn es keine zwei identischen Usernames und noch weniger identische SIDs geben. Da haben wir also schon mal unterschiede. Wird im Script auf ein %USERNAME% geprüft, und lmueller wurde nicht berücksichtigt.... oder statt lmueller hat man im Script versehentlich lmüller verwendet... Aber das können wir dir nicht sagen, denn
Das Skript kann ich hier nicht posten, es enthält eine Menge Daten.
Du schweigst dich ja aus face-wink

Zitat von @SlainteMhath:
Pro-Tipp: Stell das Laufwerkmapping von cmd auf GPO um, dann wirst du die Probleme los.
Da gehe ich mit. Das Mapping via GPO oder GPP ist da "pflegeleichter" zu händeln, wenn es einmal rennt.