spacyfreak
Goto Top

Windows Server 2003 - Userverwaltung per Helpdesk-Webseite auf Linux Web-Server?

Um eine selbstgestrickte Verwaltung für diverse Netzdienste zu ermöglichen ist es notwendig, über die Helpdesk Webanwendung (Perl) über gewisse Skripte im Active Directory Benutzer in diverse Gruppen zu stecken.

Beispiel:
AD-User Mayer soll in die AD-Gruppe "VPN-User" gesteckt werden, über einen simplen Klick auf einer Webseite die auf einem Linux Server läuft.

Wie macht man das am geschicktesten? Gibts Beispiel-Configs?
Ich nehme an es bietet sich LDAP an. Oder andere Idee?

Content-Key: 86737

Url: https://administrator.de/contentid/86737

Printed on: May 18, 2024 at 06:05 o'clock

Member: filippg
filippg Apr 30, 2008 at 20:09:53 (UTC)
Goto Top
Hallo,

eine gewisse Hürde ist (wie du dir sicher schon denken kannst) der Übergang Unix <-> Windows (und Perl macht's nicht einfacher).

AD lässt sich über C# nicht schlecht programmieren. Damit könntest du entweder eine ASP.NET-Website machen, die in der des Helpdesks verlinkt ist (oder Perl kann ja sicher auch HTTP-Gets durchführen). Noch sauberer wäre natürlich ein Webservice.

Sehr einfach lassen sich auch vbs-Skripte für AD erstellen, auch mit der PowerShell kann man das AD ganz gut manipulieren. Hier ist aber glaube ich in beiden Fällen die Anbindung an irgendwas http-basiertes schwieriger.


Okay... für jemand der von Perl (&Unix) kommt wird LDAP einfacher sein als C#... Vergiß mein Post.

Gruß

Filipp
Member: TuXHunt3R
TuXHunt3R May 22, 2008 at 20:39:37 (UTC)
Goto Top
PowerShell lässt sich nicht in Websites nutzen, da es nicht Teil des Active Scripting Standard ist.
VBS-Code lässt sich aber ohne Probleme in eine Website integrieren, die Website kann dann aber nur per IE abgerufen werden (soweit ich weiss, habs nicht getestet). Mit Firefox oder Opera gehts dann nicht.

Mit dem folgenden Schnippsel kannst du VBScript-Code in eine Website integrieren:
<script language="VBScript">  

' Dein VBS-Code  

</script>
Member: filippg
filippg May 22, 2008 at 20:54:17 (UTC)
Goto Top
PowerShell lässt sich nicht in Websites
nutzen, da es nicht Teil des Active Scripting
Standard ist.
Stimmmtt... da gab's mal etwas (wobei ich mir da nicht völlig sicher bin).
Okay, dann bliebe immer noch das .NET-Framework, da gibt's auch alles für AD.

VBS-Code lässt sich aber ohne Probleme
in eine Website integrieren, die Website kann
dann aber nur per IE abgerufen werden (soweit
ich weiss, habs nicht getestet). Mit Firefox
oder Opera gehts dann nicht.
Das wiederum verstehe ich nicht. Es müsste ja wenn serverseitig ausgeführtes Skript sein - und somit für den Browser eher uninteressant.

Gruß

Filipp