oiooiooioiioooiioiioiooo
Goto Top

Windows Server 2019 auf KVM ohne Festplatten :(

Guten Tag,

hab heute die Preview erbeutet und wollte diese gleich testen.

virt-install -n ws2019 --os-type=windows --os-variant=win2k16 --ram=32768 --vcpus=4 --disk path=/kvm/images/ws2019.img,bus=virtio,size=600 --graphics vnc,listen=0.0.0.0 --cdrom /kvm/images/Windows_Preview_Server_2019_17733.iso --network bridge:virbr0
Cool Installation startet.

Jetzt fragt mich Windows wohin? Gucke, keine Platte da.

Hat jemand eine Idee im Netz ist so ziemlich nichts zu sehen.

Grüße

Ich

Content-Key: 384235

Url: https://administrator.de/contentid/384235

Printed on: April 22, 2024 at 07:04 o'clock

Mitglied: 129580
129580 Aug 23, 2018 updated at 15:16:54 (UTC)
Goto Top
Hallo,

du musst die virtio Treiber installieren. Dann findest du auch die virtuelle Festplatte.

Kannst du dort runterladen:
https://docs.fedoraproject.org/en-US/quick-docs/creating-windows-virtual ...

Nach der Installation auch noch die anderen Treiber z.B. Netzwerk-, Grafiktreiber eth. und Gast Agent installieren.

Hat jemand eine Idee im Netz ist so ziemlich nichts zu sehen.

Dann suchst du falsch. Gibt tausende Tutorials/Docs bezüglich Windows auf KVM und den virtIO.

Viele Grüße,
Exception
Member: bloodstix
Solution bloodstix Aug 23, 2018 at 15:38:01 (UTC)
Goto Top
Das Problem ist das er keine Treiber installieren kann, bevor er Windows installiert hat.
Außer man kann zwei CDrom-Laufwerke einbinden und in eins die Driver-ISO reinpacken, dann könnte es funktionieren.

Am einfachsten ist es mit bus=ide zu installieren, dann die Treiber von https://fedorapeople.org/groups/virt/virtio-win/direct-downloads/stable- ... zu laden, diese zu installieren und dann die Maschine stoppen, bus umstellen, starten.
Vorher am besten eine Copy von der Win-Disk machen, falls was schief geht.
Member: OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO
OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO Aug 23, 2018 at 15:40:18 (UTC)
Goto Top
Vielen Dank für deine Antwort.

Es ist durch aus Möglich, dass ich falsch gesucht hab.

Hab virtio-win installiert, Leider immer noch keine Platten bei der Installation. face-sad

Ich vermute, dass ich bereits beim Start der Domain diesen Treiber angeben sollte. Oder?
Mitglied: 129580
129580 Aug 23, 2018 updated at 15:44:06 (UTC)
Goto Top
Das Problem ist das er keine Treiber installieren kann, bevor er Windows installiert hat.
Außer man kann zwei CDrom-Laufwerke einbinden und in eins die Driver-ISO reinpacken, dann könnte es funktionieren.

Quatsch. Das geht problemlos und auch mit nur einem Laufwerk.
Windows Installation laden, virtio ISO einlegen, Treiber installieren und dann wieder die Windows install ISO einlegen. Fertich. face-wink

Edit:

Hab virtio-win installiert, Leider immer noch keine Platten bei der Installation.

Welchen Treiber hast du installiert und wie hast du das gemacht?

Bist du so vorgegangen?
https://pve.proxmox.com/wiki/Paravirtualized_Block_Drivers_for_Windows
Member: OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO
OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO Aug 23, 2018 at 15:45:18 (UTC)
Goto Top
Welchen Treiber hast du installiert und wie hast du das gemacht?

scheinbar falsch face-smile

wget https://fedorapeople.org/groups/virt/virtio-win/virtio-win.repo \
  -O /etc/yum.repos.d/virtio-win.repo

yum install virtio-win
Member: bloodstix
bloodstix Aug 23, 2018 at 15:47:30 (UTC)
Goto Top
Das ist nicht der Treiber!
Das ist ein "repository" welches dir immer die aktuellen Treiber-ISOS zur Verfügung stellt.
Du musst
To enable the virtio-win-latest repo with DNF:

# dnf --enablerepo=virtio-win-latest upgrade virtio-win

RPM contents

The virtio-win RPM package contains the following files:

    /usr/share/virtio-win/*.iso - ISO CDROM containing all the drivers.

oder einfach das hier laden und mit in das virt-install-Kommando einbauen: https://fedorapeople.org/groups/virt/virtio-win/direct-downloads/stable- ...


Also du musst in der Windows-Installation die Treiber laden!
Mitglied: 129580
129580 Aug 23, 2018 updated at 18:58:29 (UTC)
Goto Top
Zitat von @OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO:

Welchen Treiber hast du installiert und wie hast du das gemacht?

scheinbar falsch face-smile

wget https://fedorapeople.org/groups/virt/virtio-win/virtio-win.repo \
>   -O /etc/yum.repos.d/virtio-win.repo

yum install virtio-win

//Edit: Hier stand Blödsinn. Sorry. Trotzdem das falsche.

Weiter unten auf der Seite kannst du dir die Treiber CD herunterladen. Bei der Windows Installation bei der Partitionierung tust du dann das ISO einlegen, installierst die Treiber, legst die Windows CD wieder ein und kannst Windows installieren.
Member: bloodstix
bloodstix Aug 23, 2018 updated at 15:52:51 (UTC)
Goto Top
Jetzt hast du die Treiber auf einem Linux System installiert.
Ne hat er nicht. Er hat den "Treiber-ISO"-Downloader installiert. Die typischen Mainstream-Kernel beinhalten die virtio-Treiber ohne zutun.
Mitglied: 129580
129580 Aug 23, 2018 updated at 19:00:46 (UTC)
Goto Top
Zitat von @bloodstix:

Jetzt hast du die Treiber auf einem Linux System installiert.
Ne hat er nicht. Er hat den "Treiber-ISO"-Downloader installiert.

Oh stimmt! Da war ich wohl etwas zu schnell und hab auch nicht nachgedacht. Sorry. :D
Würde auch gar kein Sinn ergeben, da wie du bereits geschrieben hast, die virtio treiber bei Linux bereits im Kernel enthalten sind. ^^
Member: OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO
OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO Aug 23, 2018 at 16:11:33 (UTC)
Goto Top
Vielen Dank.

Da ich KVM mit der Console steuere, muss ich erst die Funktion finden mit zwei ISO´s virsh-install benutzen zu können.

Leider muss ich mein Projekt für Heute abbrechen. Also kann ich erst morgen weiter machen.

Vielen Dank euch erst mal.
Mitglied: 129580
Solution 129580 Aug 23, 2018 updated at 18:59:31 (UTC)
Goto Top
Da ich KVM mit der Console steuere, muss ich erst die Funktion finden mit zwei ISO´s virsh-install benutzen zu können.

Mach es dir einfach und erstell einfach zwei CDROM Laufwerke mit diesen Parametern:
    --disk /tmp/windows.iso,device=cdrom,bus=ide \
    --disk /tmp/virtio-win.iso,device=cdrom,bus=ide \

Pfade zu den ISOs natürlich anpassen face-wink
Member: OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO
OIOOIOOIOIIOOOIIOIIOIOOO Aug 24, 2018 updated at 07:17:52 (UTC)
Goto Top
Cool vielen Dank,

Wieder mindestens 60 Minuten leben gewonnen face-smile

Also wie vorgeschlagen:

virt-install -n ws2019 --os-type=windows --os-variant=win2k16 --ram=32768 --vcpus=4 --disk path=/kvm/images/vario8.img,bus=virtio,size=600 --graphics vnc,listen=0.0.0.0 --disk /kvm/images/Windows_Preview_Server_2019_17733.iso,device=cdrom,bus=ide --disk /kvm/images/virtio-win-0.1.141.iso,device=cdrom,bus=ide --network bridge:virbr0

Dann bei der Installation tacht auch Laufwerk E: auf und \viostor\2k16\amd64 "Red Hat VirtIO SCSI controller" Und die Platte wird erkannt und die Installation fortgesetzt und abgeschlossen.

Hinterher muss man nur noch mit

virsh edit ws2019

z.B. muss der Block entfernt werden

    <disk type='file' device='cdrom'>  
      <driver name='qemu' type='raw'/>  
      <source file='/kvm/images/virtio-win-0.1.141.iso'/>  
      <target dev='hdb' bus='ide'/>  
      <readonly/>
      <address type='drive' controller='0' bus='0' target='0' unit='1'/>  
    </disk>


Die Laufwerke entfernen und schon läuft das System. Aber .... Ich mag "Windows 10" nicht face-sad (Ist jedoch mein persönliches Problem)

Danke für eure Hilfe!

Viele Grüße

Ich