decker2022
Goto Top

Windows Server 2022 Alle Server Fehler beim Auslösen des Zielnamens

Hallo
Vorweg erstmal ein Hallo in die Runde.

Meine Informationen:
Windows Server 2022 Essential
physisch als DC / Fileserver

Hyper-V mit Remoter Server
auch Windows 2022 Essential mit entsprechenden Remote Diensten.

Beides NICHT Produktiv und nur zu eigenen Schulungszwecken.

Anmelden an Domain im lokalen Netzwerk i.o
Gruppenrichtlinien werden ausgeführt und passen so weit.
Anmelden am RDP Server i.o per Remote ohne Probleme usw.

Nun wollte ich, es gelang mir wie auch immer einmal, diesen RDP Server in die Server Verwaltung meines DC's unter Alle Server hinzuzufügen. Nur neuerdings gelingt mir das nicht mehr. Was ist zu tun ?

Danke im Vorraus
bildschirm­foto 2023-02-13 um 17.34.11

Content-Key: 5968334342

Url: https://administrator.de/contentid/5968334342

Printed on: July 18, 2024 at 18:07 o'clock

Member: watIsLos
watIsLos Feb 13, 2023 at 17:01:16 (UTC)
Goto Top
schon mal im Active Directory: DNS nachgeschaut ob dein Objekt "rds" korrekt eingetragen ist?
Member: Decker2022
Decker2022 Feb 13, 2023 updated at 17:07:04 (UTC)
Goto Top
Sorry, genau. Deswegen tue ich mich noch ein wenig schwer. Also vorab der DC ist logischerweise auch DNS. aber eben kein DHCP, Router vergibt IP's. Es ist nur eine LAN aktiv und eingebaut.
Nun bin ich mir wegen 2 Dingen unsicher. Zum einen was muss zwingend in die Physische Netzwerkkarte eingetragen werden und was in die virtuelle von Hyper-V ?

Und wie muss die DNS aussehen, derzeit nur ein Forwarding drin zum RDS
Member: Pjordorf
Pjordorf Feb 13, 2023 updated at 17:39:04 (UTC)
Goto Top
Hallo,

Zitat von @Decker2022:
Router vergibt IP's.
Mit den korrekten Daten deines AD Netzes? Prüfen
Bekommt dein RDS auch eine IP vom DHCP (Router)? Normalerweise eben nicht, da er ein Server ist und da kommen wechselnde IPs nicht gut an, zwangsläufig ein Fussbrecher...

Es ist nur eine LAN aktiv und eingebaut.
Wo? Im Server? Ausreichend.

Nun bin ich mir wegen 2 Dingen unsicher. Zum einen was muss zwingend in die Physische Netzwerkkarte eingetragen werden und was in die virtuelle von Hyper-V ?
Korrekte Daten halt wie dein Netz sie braucht.

Und wie muss die DNS aussehen, derzeit nur ein Forwarding drin zum RDS
Wie nur ein Forwarding zum RDS**? Was willst du uns sagen? Normalerweise braucht dein DNS nur wissen wo er nachfragen kann wenn er etwas nicht kennt. Dein Router zum Internet sollte da drin sein und nicht dein RDS.

Gruß,
Peter
Member: MirkoKR
MirkoKR Feb 13, 2023 updated at 17:29:29 (UTC)
Goto Top
Hi

Dein DC hat aber hoffentlich eine feste IP ...

der primäre DNS in der Netzwerkkonfiguration auf dem DC zeigt auf sich selbst (IP, bzw 127.0.0.1)...

und auf dem DHCP-Server, also dein Router hast du den DC als primären DNS angegeben ...


und natürlich sollten alle Server feste IPs, etc. eingetragen haben ..


?
Member: aqui
aqui Feb 13, 2023 updated at 17:56:41 (UTC)
Goto Top
also deinem Router hast du den DC als primären DNS angegeben ...
Scheinbar wohl nicht denn wäre dem so, hat der ja nur eine Weiterleitung auf den RDS der dann aber nicht auf den Router. Also ist dort DNS Sackgasse... ("...derzeit nur ein Forwarding drin zum RDS")
In dem Falle würde dann eine Auflösung aller Internet Hostnamen seiner lokalen Clients scheitern.
Warum der überhaupt zum RDS forwardet und nicht zum Router bleibt auch ein Rätsel.
Sprich seine DNS Einrichtung ist vermutlich totaler Murks weil alle Clients eine fritz.box Domain hat (oder was auch immer der Router vergibt?!) statt der des Servers. Hoffentlich hat der dem dann wenigstens eine korrekte TLD verpasst?! Korrekte lokale DNS Domain Planung sieht anders aus...
Member: Decker2022
Decker2022 Feb 14, 2023 at 06:01:15 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Pjordorf:

Hallo,

Zitat von @Decker2022:
Router vergibt IP's.
Mit den korrekten Daten deines AD Netzes? Prüfen
Bekommt dein RDS auch eine IP vom DHCP (Router)? Normalerweise eben nicht, da er ein Server ist und da kommen wechselnde IPs nicht gut an, zwangsläufig ein Fussbrecher...

Es ist nur eine LAN aktiv und eingebaut.
Wo? Im Server? Ausreichend.

Nun bin ich mir wegen 2 Dingen unsicher. Zum einen was muss zwingend in die Physische Netzwerkkarte eingetragen werden und was in die virtuelle von Hyper-V ?
Korrekte Daten halt wie dein Netz sie braucht.

Und wie muss die DNS aussehen, derzeit nur ein Forwarding drin zum RDS
Wie nur ein Forwarding zum RDS**? Was willst du uns sagen? Normalerweise braucht dein DNS nur wissen wo er nachfragen kann wenn er etwas nicht kennt. Dein Router zum Internet sollte da drin sein und nicht dein RDS.

Gruß,
Peter

Zu ersten Frage: habe dem Server per Fritzbox eine feste zugewiesen.
Zur zweiten Frage: Ja im Server
Zur dritten Frage: Ja wie um Himmels Willen. Also ich hatte ja den DC am Anfang eingerichtet mit einer festen IP. Dann habe ich Hyper-V mit Terminalserver installiert. Dann kam eine logischerweise eine virtuelle Lan dazu. Der Effekt, die pysiche Lan hat nicht einmal das Protokoll TCP/IP mehr angehakt.
Egal wo ich was fest eintrage, virtuell passt, aber für den DC verschwinden die festen Daten. Ich vderstehe das Prinzip der virtuellen Karte nicht, scheint wohl völlig anders zu sein, wie z.b. VirtualBox oder Parralells.
zur vierten: Dieser Forward wurde beim Anmelden des Terminalserver automatisch angelegt, weil dieser ja zur Domaine hinzugefügt wurde.
Member: Decker2022
Decker2022 Feb 14, 2023 at 06:04:21 (UTC)
Goto Top
Zitat von @MirkoKR:

Hi

Dein DC hat aber hoffentlich eine feste IP ...
wie ? siehe vorherige Ergänzungen
der primäre DNS in der Netzwerkkonfiguration auf dem DC zeigt auf sich selbst (IP, bzw 127.0.0.1)...
ja, das ist auch das einzige was bei der Physischen LAN drin bleibt, wenn die virtuelle dazu kommt.
und auf dem DHCP-Server, also dein Router hast du den DC als primären DNS angegeben ...
Wenn im Router das eingetragen wird (fritzbox), habe ich nirgendwo Internet, da der Router nur eine DNS zulässt.

und natürlich sollten alle Server feste IPs, etc. eingetragen haben ..

Das geht ja gerade nicht
?
Member: Decker2022
Decker2022 Feb 14, 2023 at 06:16:06 (UTC)
Goto Top
Korregiert mich wenn ich nicht richtig liegen sollte.
Kann es sein, dass die virutelle Karte jeweils für beide zuständig ist ?
Ich bin nun mal bei gegangen habe im DC bei der virtuellen fest eingetragen, dann bei dem Hyper V terminal fest eingetragen und jeweils den DC als DNS hinterlegt und nun gehts glaube ich. Ich teste noch. Jedenfalls habe ich nun unter Alle Server den Terminal mit drin.
Member: MirkoKR
MirkoKR Feb 14, 2023 at 06:48:23 (UTC)
Goto Top
Moin.

Im HyperV Switch muss bei deinem Externen Netzerk die "Gemeinsame Nutzung mit dem Host" der Netzwerkkarte aktiviert sein.

In der Konfiguration der virtuellen Karte auf sem Host muss unter TCP/IP für den Host die lokale LAN-IP (FritzBox-Netz) und die DC-DNS-Server, sowie FritzBox als Gsteway eingetragen sein.

Aber OK, dafür hast du ja dein Testnetzwerk zu Übungszwecken aufgebaut. aus solchen Fehlern zu lernen.

Allerdings scheint es, das du dich nicht im Wesentlichen mit Anleitungen und frei verfügbaren [Video-, z.B. Youtube] oder guten Bezahl-Tutorials [z.B. udemy.de. {aktuell wieder Sonderpreise ab 14,99€), heise de] befasst hast.

In diesen wird der Aufbau eines solchen Netzes Schritt für Schritt zum Nachmachen/ parallelen Mitmachen ausführlich und mit Bildern beschrieben ...

... da wären solche Kardinalfehler Nicht psssiert ...

.
Member: Decker2022
Decker2022 Feb 14, 2023 at 07:26:53 (UTC)
Goto Top
Du hast ja recht. Ich habe echt schöne Tutorials gefunden. Sonst wäre ich nicht mal ansatzweise so weit. Leider basieren Sie oft auf reugläre Server mit 2 Netzwerkkarten und oft wurde Thema für Thema behandelt. Also wie installiere ich DC und wie Terminal, und dann Gruppenrichtlinien.
Aber mir fehlte so das klassische Tutorial wo Ein Server mit DC und virtuellem Terminal in kombination erklärt wurde. Daher auch meine Fehler. Es ist auch eine Schulung für Mai geplant, Wollte mich im Vorfeld nur halt ein wenig mit der Sache beschäftigen um da ein wenig besser durchzuschauen.

ich weiß nicht ob es angemessen ist hier eine nicht ganz passende Frage zu stellen. Ich weiß der 2022 Essentials hat ja bis zu 50 User mit drin. Die RDS Cal musste ich mir ja dazu holen. Durch meine Versuche ist die RDS User CAL schon zum Einsatz gekommen und wird bei den mittlerweile mehrmals neu installierten Server natürlich nun nicht mehr angenommen. Wie muss ich da vorgehen ? Gibt es da ein verständliches Tutorial ? Oder anders gefragt kennst du ein einfachen Weg ?
Vielen Dank schon mal im Vorraus.
Member: MirkoKR
MirkoKR Feb 14, 2023 at 07:40:09 (UTC)
Goto Top
Prinzipiell kannst du das Testnetz so aufbauen.

Die Tutorials basieren meist nicht auf 2 physische Netzwerkkarten, ...

... sondern auf 2 HyperV-Switche,
... eines für extern (Gemeinsame Nutzung) und
...eines für Intern ([keine] gemeinsame Nutzung) /Privat

Zur Vermittlung braucht es dann eine Router/Firewall-VM wie IPCop/IPFire oder opnSensense/pfSense, etc ...

In den Tutorials werden meist alle Testrechner als VM auf einem Host mit einem Inter/Pribat-Netzwerk und Router/Firewall aufgebaut.

Daher haben diese dann innerhalb der HyperV- (VMWare, VirtualBox-, etc) Umgebung mehrere virtuelle Netzwerke/Switche, obwohl nur eine physische Netzwerkkarte am Host drin ist.

Wäre also für dich zu überdenken, ob du - Leistungsfähigkeit deines Hosts vorrausgesetzt - es genau wie in den Tutorials machst:

... ein physicher Host (WinSrv, Win10/11 z.B. ) mit HyperV Rolle.

Dann virtuallisierst du dein gesamtes Testnetz gemäß Tutorial ...
Member: MirkoKR
MirkoKR Feb 14, 2023 at 08:53:28 (UTC)
Goto Top
Zusammengefasst - ohne es gerade testwn zu können - müsste dein physisches TestNetzwerk so aussehen -
angenommen: FritzBox mit 192.168.178.1/24 und Domain "testnetz.intern"

Router: FritzBox
Internetzugang: 
Provider-IP
Internet-DNS: Provider-DNS oder Alternative (8.8.8.8, 9.9.9.9, etc)

Lokales Netz:
IP: 192.168.178.1/24
DHCP-Default: DNS: 192.168.178.1/24
DHCP-Gateway: 192.168.178.1/24

Testnetz - **VOR** Domain-Einrichtung:
Server: WS22DC1: WinSrv22 Essential
IP: 192.168.178.2/24
Gateway: 192.168.178.1
DNS: 192 168.178.1

Server: WS22HV1: HyperV1 auf Win22Srv Essential (GUI)

Einrichtung HyperV-HV-Switch:
Typ: Extern, Name: "EXTERN"  
Gemeinsame Nutzung mit Host
Schnittstelle: Externe Netzwerkarte

Einrichtung: neue virtuelle Netzwerkkarte auf dem Host:
IP: 192.168.178.3/24
DNS: 192.168.178.1
Gateway: 192.168.178.1



Einrichtung Testnetzwerk:
Sever: DC1
Installation der DC-Rolle mit Domain "testnetz.intern"
Installation der DNS-Server-Rolle als erster Domain-DNS

Anpassung der DNS-Server Adresse für den WS22DC1 auf 127.0.0.1 sollte durch die Installation der DNS-Server-Rolle geachegen

Einrichtung des DNS-Forwarding im WS22DC1-Server auf FritzBox-DNS-Server 192.168.178.1 (oser Alternative Internet-DNS-Server)

Anpasung des [primären] DNS-Servers auf WS22HV1 nach 192.168.178.2 (WS22DC1)

Anpassung des FritzBox-DHCP-DNS auf 192.168.178.2

Testnetz - **NACH** Domain-Einrichtung

Lokales Netz:
IP: 192.168.178.1/24
DHCP-Default: 192.168.178.1/24
**DNS: 192.168.178.2**
DHCP-Gateway: 192.168.178.1/24

:
Server: WS22DC1: WinSrv22 Essential
IP: 192.168.178.2/24
Gateway: 192.168.178.1
**DNS: 127..0.0.1 oder 192 168.178.2**

Server: WS22HV1: HyperV1 auf Win22Srv Essential (GUI)
IP: 192.168.178.3/24
**DNS: 192.168.178.2**
Gateway: 192.168.178.1

Einbinden des WS22HV1 in die Domain "Testnetz.intern"

Aufnahme des WS22HV1 in die Serververwaltung auf WS22DC1

Installation weiterer VMs auf WS22HV1 mit Bindung der Netzwerkkarte an HV-Switch "EXTERN"

IP-Adresse: 192.168.178.x/24
DNS: 192.168.178.2
Gateway: 192.168.178.1
Member: aqui
aqui Feb 14, 2023 at 10:32:38 (UTC)
Goto Top
Provider-DNS oder Alternative (8.8.8.8
Die besser nicht wenn dir Datenschutz etwas wert ist!!
https://www.privacy-handbuch.de/handbuch_93d.htm
Member: Decker2022
Decker2022 Feb 15, 2023 at 16:39:00 (UTC)
Goto Top
Zitat von @MirkoKR:

Prinzipiell kannst du das Testnetz so aufbauen.

Die Tutorials basieren meist nicht auf 2 physische Netzwerkkarten, ...

... sondern auf 2 HyperV-Switche,
... eines für extern (Gemeinsame Nutzung) und
...eines für Intern ([keine] gemeinsame Nutzung) /Privat

Zur Vermittlung braucht es dann eine Router/Firewall-VM wie IPCop/IPFire oder opnSensense/pfSense, etc ...

In den Tutorials werden meist alle Testrechner als VM auf einem Host mit einem Inter/Pribat-Netzwerk und Router/Firewall aufgebaut.

Daher haben diese dann innerhalb der HyperV- (VMWare, VirtualBox-, etc) Umgebung mehrere virtuelle Netzwerke/Switche, obwohl nur eine physische Netzwerkkarte am Host drin ist.

Wäre also für dich zu überdenken, ob du - Leistungsfähigkeit deines Hosts vorrausgesetzt - es genau wie in den Tutorials machst:

... ein physicher Host (WinSrv, Win10/11 z.B. ) mit HyperV Rolle.

Dann virtuallisierst du dein gesamtes Testnetz gemäß Tutorial ...
Das was ich meine ist, dass der DC meist mit einer Physischen Karte versehen ist, während der Remote Server auf Hyper-V läuft. Meine Tutorials waren immer einzeln zum Thema bisher, leider. Oft war beim DC/DNS auch eine seperater Ethernet karte fürs Internet erwähnt.
Ich danke euch alle aufjedenfall für die guten Infos. Ich werde mein bestes bzgl. Lernen tun, hoffe ich kann auch euch zählen. Wäre auch dankbar für Links zu Tutorials die ihr empfehlen könntet. Meine Schulung ist leider erst im Mai. Dort hole ich mir dann die restlichen infos.

Ich weiß nicht ob ich überlesen habe, aber kann mir jemand zu meiner Zusatzfrage der RDS User Cal was sagen ?


Danke schon mal für alles.