chrisems
Goto Top

WLAN Access Points welche?

Hallo,

Ich bin möchte ein System für zuhause aber man füllt sich echt etwas überfordert.
Es gibt soviel Anbieter und soviel angeblichen Test.

Ich will kein unifi mehr.
Ich brauche ca. 2-3 Access Points.

Was könnt ihr mir empfehlen.

Content-Key: 63068564486

Url: https://administrator.de/contentid/63068564486

Printed on: September 21, 2023 at 21:09 o'clock

Member: Siddius
Siddius Sep 17, 2023 updated at 13:44:35 (UTC)
Goto Top
Was könnt ihr mir empfehlen.
Bei der überwältigenden Menge an Umgebungs- und Randbedingungen, wohl erst mal einen Plan machen und die Ziele und Anforderungen skizzieren ... ­čÉč Das ist wie wenn du zum Bäcker gehst und sagst: "Ich hätte gerne Brot". Wenn du eine Allergie gegen Kürbiskerne hättest wäre es suboptimal wenn der dir dann ein Kürbiskern-Brot empfiehlt ... du nun verstehst?!

Cisco WLAN Access Points 1142N, 2702, 3702 f├╝r den Heimgebrauch umr├╝sten
https://www.arubainstanton.com/de/produkte/access-points/access-point-25 ...
https://support.ruckuswireless.com/product_families/2-ruckus-indoor-aps
https://mikrotik.com/products/group/wireless-for-home-and-office

sid.
Member: kreuzberger
kreuzberger Sep 17, 2023 at 13:04:12 (UTC)
Goto Top
@ChrisEMS

Moin, was auch immer jetzt an Unify wieder schlecht ist ...... wähle halt aus welche Technologien wichtig sind. Wenn man schon neu kauft ggf. WiFi6.
Für Zuhause würde ich dann vor allem auch auf den Stromverbraucht achten.

Kreuzberger
Member: em-pie
em-pie Sep 17, 2023 at 13:22:36 (UTC)
Goto Top
Moin,

Cisco AP4800
Sollte denke ich für deine Belange passen face-wink
Member: Visucius
Visucius Sep 17, 2023 updated at 13:59:42 (UTC)
Goto Top
Quatsch, mind. Ruckus 850 … wegen des Onboard-Controllers. Alles andere ist nicht zeitgemäß ­čśé
Member: wiesi200
wiesi200 Sep 17, 2023 at 15:04:01 (UTC)
Goto Top
Hallo,

für daheim reicht mir AVM
Member: ChrisEMS
ChrisEMS Sep 17, 2023 at 15:32:01 (UTC)
Goto Top
Ich wollte die Frage deshalb stellen mit welchen System welche Erfahrung gemacht wurde. Ob ich wifi 5 oder 6 brauche weiß ich keine Sorge. Aber z.b. von ap zu ap wechseln was nicht jeder Anbieter perfekt kann. Das waren so meine hinter Gedanken bei der Frage. Leider stimmen Fakten zu Geräten nicht immer und ich hab nicht das Geld mir 10 verschiedene Systeme zu kaufen und zu testen. Ich dachte da könntet ihr mit eurer Erfahrung was zusagen.
Member: em-pie
em-pie Sep 17, 2023 at 15:47:05 (UTC)
Goto Top
Naja,

Ein tplink reicht, wenn man z.B. pro AP nur 5-10 Devices erwartet.
Rechnet man mit mehr (was auch im Heimgebrauch mittlerweile passieren kann), muss man zu einer anderen Liga greifen.
Brauchst du ein zentralisiertes Management? Wie sieht es mit VLAN aus? Welcher Durchsatz wird erwartet? Hast du viele Stahlbeton-Wände oder eher Trockenbau? Eher ein quadratisches Haus oder eher lang über 3 Etagen?
Hast du Switche mit 2,5GBit am ETH am Board? Brauchst du PoE?
Wird Mesh oder „klassisches“ Roaming benötigt?

Danach richtet sich, welcher Hersteller in Frage kommt.
Member: ChrisEMS
ChrisEMS Sep 17, 2023 at 16:10:18 (UTC)
Goto Top
Brauchst du ein zentralisiertes Management?
Cloud reicht. Also muss nicht lokal sein.
Wie sieht es mit VLAN aus?
Brauch nur eins weil ich den Zugriff aufs Internet mit eblocker für die Kids Steuer.
Welcher Durchsatz wird erwartet?
Nix besondere. Etwas Streaming und minimales zocken weil arbeits Rechner und ps5 hängen am Kabel. Daher Handys, tv‘s und smart home.
Hast du viele Stahlbeton-Wände oder eher Trockenbau? Ne hab alten Fachwerk also fast kein Problem.
Eher ein quadratisches Haus oder eher lang über 3 Etagen?
Eher lang. Theoretisch noch ein zweites Stockwerk aber da ist nur ne Holzdecke zwischen und das klappt so.
Hast du Switche mit 2,5GBit am ETH am Board?
Nein Decke aber das sollte noch mit 1,0 gbit klappen
Brauchst du PoE?
Ja
Wird Mesh oder „klassisches“ Roaming benötigt?
Mesh wenn es funktioniert.
Member: Visucius
Visucius Sep 17, 2023 updated at 16:39:07 (UTC)
Goto Top
Mesh ist nix, wenn Du zocken willst, weil die Latenzen von Wifi zu Wifi „explodieren“.

a) Stell lieber nen Gerät zur Diskussion
b) TPlink mit Omada wäre jetzt nicht meine Wahl (klobig, Oberfläche „Ubi in hässlich“, usw.) aber das bewertet jeder wohl anders.

Grundfläche nicht uninteressant und ob Decke oder Wandmontage!
Member: ChrisEMS
ChrisEMS Sep 17, 2023 at 16:50:39 (UTC)
Goto Top
Also der jüngste ist der einzigste der über wlan zockt und das mit einer Switch.
Aber stimmt. Momentan ist halt an beiden Enden der Wohnung ein ap mit Kabel zum Router.

Und was sagte zu zyxel NWA50AX Pro?

Naja die Oberfläche ist nicht unwichtig aber naja will auch nicht mehr wie ca. 200 Euro ausgeben.
Grundfläche 75m2.
Member: kreuzberger
kreuzberger Sep 17, 2023 at 16:55:45 (UTC)
Goto Top
ääähm, für 75qm brauchst du 2-3 AP?

Lebst du in einer alten Festung?

Kreuzberger
Member: ChrisEMS
ChrisEMS Sep 17, 2023 at 17:04:43 (UTC)
Goto Top
Egal passt auf wenn ich jetzt alles erklären muss dauert das ewig. Mir ist schon als itler bewusst welche Dimension an ap‘s ich brauche für 2 Stockwerke die ###e geschnitten sind. Ich wollte nur wissen welche System vernünftig funktionieren und Bedienung und Erfahrung dazu weil ich seit 8 Jahren unifi mache und das was wir auf Arbeit nutzen ist mir zu viel. Aber es gibt ja mehr Hersteller als unifi, Typ link und xyzel. Und ja bei mir stehen die ap‘s ganz außen damit ums Haus auch genug wlan ist weil es hier kein Mobilfunk gibt. Daher 2 oben und einer unten. Ist das den so ein Problem Herr Kreuzberg?
Member: Visucius
Visucius Sep 17, 2023 updated at 17:38:09 (UTC)
Goto Top
Ich decke 90qm mit nem NWA1123 hd, Wandmontage zentral über Türe ab. Ebenso Altbau mit Wifi ac only. Aktuell würde ich aber wohl bei Neukauf eher auf ax, ggf (e) setzen.
Member: maretz
maretz Sep 17, 2023 at 17:37:57 (UTC)
Goto Top
Ja, es IST ein Problem - denn deine Fragestellung ist nunmal einfach unsinnig...

Bei mir hatte ich zB. vorher Unifi, jetzt nur noch ne Fritzbox. Das ganze aber einfach wg. Strom und weil die neue Bude da fast überall empfang hat (letzte Ecke der Küche halt nich, aber da brauch das auch nich wirkich). Somit wäre meine empfehlung halt ne Fritte... aber: Du hast vermutlich ne andere Bude als ich - anders geschnitten, anderes Mauerwerk,... Ich kenne zB. ne Bude bei der man das Gefühl hat die hatten Restbestände Stahlbeton - da kommst du von einem in den anderen Raum kaum per WLAN... DA wäre jetzt ne einzelne Fritte hoffnungslos überfordert, da würde ich eben wirklich nen System mit Management nehmen... Wobei ich auch da mit UniFi nur gute Erfahrungen gemacht habe - du kannst natürlich auch nen Cisco-System o.ä. aufbauen - DAS hängt von deiner Vorliebe und von deinem Budget ab...

Und _eigentlich_ sollte nen ITler doch wissen das mit "sch..ss Fragestellung" auch keine Antworten zu bekommen sind. Ich weiss nich wie es dir geht - wenn bei mir nämlich sich jemand meldet mit "guck mal rauf, is kaputt, geht nich mehr" dann kann ich da nich wirklich helfen...
Member: em-pie
em-pie Sep 17, 2023 updated at 17:41:19 (UTC)
Goto Top
Dann würde ich mit den Ciscos (2702 bzw 2802) arbeiten. Dazu denn Die Anleitung des Kollegen @aqui (sie Link von @Siddius) und damit solltest du hinkommen.

Und die Config macht man i.dR. Ja auch nur einmal….
Im WorstCase kannst du einen AP komplett fertig machen, Config exportieren, im Editor dann die Config anpassen (IPs, Namen, …) und in den neuen APs importieren. Ich wäre aber für eine zentrale Administration (separate Controller oder Master AP)
Member: Visucius
Visucius Sep 17, 2023 at 18:39:23 (UTC)
Goto Top
zyxel NWA50AX Pro
Der hat halt kein Beamforming. Ich bin da nen Fan von. Sieht hier aber auch jeder anders und beim Preisunterschied kannst evtl. einfach einen mehr hinhängen.

Das Konzept des Webinterfaces meines nwa1123 ist eher gewöhnungsbedürftig. Wenn Du auf Nebula spekulierst, bedenke, dass nur wenige Analysemöglichkeiten „frei“ sind, der Rest Gebühren kostet.
Member: Snagless
Snagless Sep 17, 2023 at 20:26:16 (UTC)
Goto Top
Hallo,

schau Dir mal TP-Link an, in Zusammenhang mit einem OC-200 oder OC-300 Controller. Und TP-Link kann man auch nehmen wenn man mehr als 20-30 Client pro Gerät hat. Ist ja nicht so dass die nur einen AP im Programm haben. Viele Client bedeuten ja nicht automatisch das alle wie irrsinnig Stremingdaten abrufen und das Zeitgleich.

Ich hab bei einigen Kunden in Hotels z.B. mit TP-Link, Lancom oder Ruckus System abgelöst. Man muss einfach sehen dass man bei TPL viel weniger für die APs zahlt und dafür bei gleiche Geld mehr Stationen hinstellen kann. Da nutzt dann auch Beamforming nix - lieber die APs dichter setzten und die Funkzellen kleiner machen.

Der Cloud Betrieb ist bei TPL kostenlos, wenn man das nicht will, dann nutzt man den Controller lokal, oder kann alternativ sogar einen Softcontroller nutzen. Das Management App für IOS und Android geht ebenfalls lokal oder mit Cloudanbindung.
Member: kreuzberger
kreuzberger Sep 17, 2023 at 22:38:05 (UTC)
Goto Top
@ChrisEMS

na wenn ich dir zu blöde bin muss ich ja nix weiter schreiben

Kreuzberger
Member: Milord
Milord Sep 18, 2023 updated at 09:10:04 (UTC)
Goto Top
Ich habe bei mir 1x Fritzbox als Hauptgerät + 2x Repeater 3000 von AVM.

Damit decke ich etwa 260qm + Garage + Terrasse ab. Das verteilt auf zwei Etagen.
Für 75qm reicht doch der Router + 1x Repeater

Für den Privatbereich kann man ansonsten folgendes empfehlen:
- AVM
- Unifi
- TPlink