WLAN Bridge mit VLAN Übertragung

Mitglied: kcmurdoc

kcmurdoc (Level 1) - Jetzt verbinden

14.04.2021 um 12:11 Uhr, 907 Aufrufe, 22 Kommentare

ich bin leider im Netzwerk Thema nicht so drinne. Daher wende ich mich an euch.

Folgende Aufgabe habe ich.

Aktuell gibt es in einem Gebäude über VLAN zwei getrennte Netzwerke. Ich soll unter anderem das Netzwerk gebäudeübergreifend erweitern.
Kabel zwischen Gebäude 1 und 2 zu legen ist keine Option.

Daher wollte ich dies mit einer WLAN Brücke ermöglichen (Genauer genommen mit einen Unify Produkt). Ich habe mir das herausgesucht:
Ubiquiti NanoStation loco 5 AC

Muss ich in den WLAN Brücken aktiv die VLANS eintragen oder geht das auch ohne?

Meine naive Vorstellung wäre jetzt gewesen:

Gebäude1 : Switch ( VLAN 10, VLAN 20) eingerichtet - WLAN Brücke Part A (Angeschlossen am Trunk Port?)

Nebenfrage: Kann ich auch einfach sagen am tagged konfigurierten Port vom Switch?

Gebäude 2: Switch (auch VLAN 10, 20) eingerichtet - WLAN Brücke Part B verbunden mit A (Angeschlossen auch am Trunk Port)

Können damit Clients im VLAN 10 im Gebäude 1 mit Clients aus Gebäude 2 auch im VLAN 10 kommunizieren oder muss ich aktiv die VLANS auch bei den Bridge Geräten konfigurieren? Also übertragt die Brücke auch die VLANS bzw. wird die VLAN - Konfiguration ab den Zeitpunkt, wo die Bridge ins Spiel kommt "gestört"

Die Frage bezieht sich einerseits generell und auf den Ubiquiti NanoStation loco 5 AC.

Ich hoffe meine Erklärung ist verständlich.

Liebe Grüße
Mitglied: kcmurdoc
14.04.2021, aktualisiert um 12:54 Uhr
Oh man....

Ja gut... Dann muss ich mir jetzt ein geeignete Hardware suchen oder verwende 4 Antennen für zwei Netzwerke...

Ich mache mich mal weiter schlau.
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.04.2021 um 12:58 Uhr
oder verwende 4 Antennen für zwei Netzwerke...
Was ja eine recht kranke und laienhafte Frickellösung wäre... :-( face-sad
2 mal Mikrotik SXT fürs 5 GHz Band o.ä. wären der weitaus bessere Weg.
Bitte warten ..
Mitglied: kcmurdoc
14.04.2021 um 13:06 Uhr
Das stimmt und eigentlich nicht der Anspruch.

Grundsätzlich zum Verständnis... Wenn ich eine Bridge hätte, wo jedes Gerät 2 rj45 ports hat bräuchte ich kein vlan tagged mehr, oder?

könnte ich diese dann wieder ab den switchen einrichten, oder würde dies nicht funktionieren?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.04.2021 um 13:23 Uhr
wo jedes Gerät 2 rj45 ports hat bräuchte ich kein vlan tagged mehr, oder?
Nein, das nützt dir ja nix, denn damit kanst du ja keinerlei Segmentierung in VLANs mehr vornehmen. Das würde dir ja nicht helfen wenn diese Geräte in unterschiedlichen Segmenten sprich VLANs arbeiten müssten.
Eine Bridge ist immer eine Bridge. Die funktioniert ganz primitiv. Sie merkt sich an jedem Port die Mac Adressen die sie dort lernt. Sieht sie dort eine Ziel Mac Adresse die auf dern anderen Seite liegt forwardet sie den Frame, liegt er auf der gleichen Seite forwardet sie nicht. Kennt sie die Mac nicht forwardet sie immer.
Bei dir geht es ja nicht ums Bridgeing an sich sondern das 802.1q VLAN getaggte Frames über die Bridge übertragen werden. Ganz andere Baustelle...
Bitte warten ..
Mitglied: kcmurdoc
14.04.2021, aktualisiert um 13:28 Uhr
Erstmal vielen lieben Dank für die ausführlichen und schnellen Antworten.

Also muss ich präzise nach Hardware suchen, die eine Bridge ermöglicht und 802.1q unterstüzt.
Das könnten theoretisch auch" Access Points sein", die den Bridge Mode und 802.1q unterstützen, richtig? Also Produkte, die nicht hauptsächlich zum bridgen konzeptiert wurden?

Muss ich außerdem darauf achten, dass die Geräte Multi SSID unterstützen, da ich ja zwei Netzwerke übertrage, oder ist das nur eine andere Heransgehensweise?
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.04.2021, aktualisiert um 13:32 Uhr
die eine Bridge ermöglicht und 802.1q unterstüzt.
Das ist richtig. Die WLAN Bridge Funktion muss in der Lage sein auf dem Radio/Funk Link 802.1q Tags mit zu übertragen.
Wie gesagt...Bridges der Mikrotik SXT Serie können das problemlos:
https://wiki.mikrotik.com/wiki/Manual:Wireless_VLAN_Trunk
dass die Geräte Multi SSID unterstützen, da ich ja zwei Netzwerke
Nein, denn du betreibst ja mit der Gebäudeverbindung einen Bridge Link im WLAN Bridge Mode und keinen AP im Infrastructure Mode. Im Bridging gibt es MSSIDs nicht.
Bitte warten ..
Mitglied: kcmurdoc
14.04.2021 um 13:43 Uhr
Alles Klar.. Ich werde mich mal schlau machen, ob dies auch mit ein Unify Produkt möglich ist. Das ist unsere "Hausmarke". Wenn nicht, dann eben Mikrotik. Hersteller ist ja egal, hauptsache es funktioniert wie gewünscht.


Es würde also keine Probleme entstehen durch den Bridge Link für meine Vlans, richtig? (Natürlich wenn von Bridge und Switch alles richtig konfiguriert ist)
Also in der Praxis: Client 1 im Gebäude 1 im VLAN 10 über die Bridge könnte mit Client 2 in Gebäude 2 im VLAN 10 kommunizieren, wenn ich z.b den Mikrotik SXT nutze?

Genauso wie Client 3 im Gebäude 1 im VLAN 20 über die Bridge mit Client 4 im Gebäude 2 im VLAN 20 kommunizieren könnte(?)
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
14.04.2021 um 13:54 Uhr
Das ist unsere "Hausmarke".
Wie traurig ! Zwangshardware mit Zwangscontroller und Vendor Locking... Aber egal, jeder hat ja die freie Wahl... :-) face-smile

Wenns das denn war bitte den Thread noch schliessen:
https://administrator.de/faq/32
Bitte warten ..
Mitglied: kcmurdoc
14.04.2021, aktualisiert um 14:32 Uhr
Kann man ja noch ändern ;)

Da du den zweiten Absatz meinerseits nicht kommentiert hast. Kann ich das als stilles Zustimmen werten?

Grüße
Bitte warten ..
Mitglied: itisnapanto
14.04.2021 um 15:24 Uhr
Moin ,

ich hab die hier im Einsatz auf gut 170m. geht einwandfrei .

https://www.omg.de/ubiquiti-networks/unifi/richtfunk/ubiquiti-unifi-buil ...

Gruss
Bitte warten ..
Mitglied: kcmurdoc
14.04.2021, aktualisiert um 18:19 Uhr
@itisnapanto

Auch mit zwei Netzwerken bzw. tagged vlan?

Grüße

@aqui

kannst du mir ein modell von Mikrotik empfehlen? Preis "egal". sollte aber keine satellitenschüssel sein.. es sind max 50m zwischen den gebäuden
Bitte warten ..
Mitglied: shadynet
14.04.2021 um 21:40 Uhr
Hi,

habe hier 2 Nanostation AC 5 Loco oder wie rum man die auch immer schreibt am laufen, darüber 5 (oder 6? ach egal) VLANs. Nichts konfiguriert außer einer Management-IP und der SSID, funktioniert seit knapp 3 Jahren so. Vorher das gleiche Spiel mit der alten NS2 loco.

Übrigens: Unifi mit I, die anderen bauen Telefonanlagen. Die NanoStations haben mit Unifi aber nix am Hut, außer dass der Hersteller der gleiche ist. Und @aqui bei den NanoStations gibts keinen Zwangscontroller. Den gibts nur bei Unifi-Kram :) face-smile
Bitte warten ..
Mitglied: itisnapanto
15.04.2021 um 07:40 Uhr
Zitat von @kcmurdoc:

@itisnapanto

Auch mit zwei Netzwerken bzw. tagged vlan?

Grüße


Yes. Management Vlan + 3 weitere.
Bitte warten ..
Mitglied: kcmurdoc
15.04.2021, aktualisiert um 10:23 Uhr
@shadynet

diese dienen auch als Brücke? Frage nur nochmal zum 100% Verständnis nach.

Und Danke für die Antwort.


@itisnapanto

Danke für die Antwort!



ach und dann benötige ich doch auch einen tagged fähigen switch, richtig wenn die bridges nur ein port haben und ich zwei signale über die bridge übertragen wollen würde, würde ein portbasierter switch ja nicht ausreichen, right?
Bitte warten ..
Mitglied: Rainer117
15.04.2021, aktualisiert um 09:53 Uhr
Hallo zusammen,

man könnte das ganze doch auch über EoIP lösen (vgl. https://wiki.mikrotik.com/wiki/Manual:Interface/EoIP), also anstelle von https://wiki.mikrotik.com/wiki/Manual:Wireless_VLAN_Trunk. Hier fehlt mir aber die Erfahrung welche Variante besser ist. Lasse mich gerne belehren ;-) face-wink

Da ich mich gerade selber in einer ähnlichen Situation wie @kcumurdoc befinde, hatte ich mich auch schon auf die Suche nach passender MT-HW begeben und bin dabei wie folgt fündig geworden:

- MikroTik wAP ac (https://mikrotik.com/product/wap_ac) auf der einen Seite
- MikroTik hAP ac2 (https://mikrotik.com/product/hap_ac2) auf der anderen Seite, der dann gleich die VLANS über Kabel an die Endgeräte weiterleitet

Wenn jemand eine bessere Lösung bzw. gute oder schlechte Erfahrung in der Kombi hat, wäre ich auch dazu an Kommentaren interessiert ;-) face-wink

VG
Rainer
Bitte warten ..
Mitglied: shadynet
15.04.2021 um 15:48 Uhr
Zitat von @kcmurdoc:

@shadynet

diese dienen auch als Brücke? Frage nur nochmal zum 100% Verständnis nach.

Und Danke für die Antwort.


Korrekt, die brücken mir die vlans ins Nachbarhaus, ohne Routing ohne alles, trunk Port auf beiden Seiten und das wars. Keine große Konfiguration nötig
Bitte warten ..
Mitglied: shadynet
15.04.2021 um 21:36 Uhr
@kcmurdoc für dich nochmal der Output vom Switch

201 ist untagged, Rest tagged, 802.1q.

Interface-Config auf Cisco

Auf der anderen Seite ist ein HP 1820 analog konfiguriert.

Und hier noch die Config in der Nanostation 5AC Loco. Keine VLANs definiert, Management im untagged Netz, funktioniert seit eh und je genau so und problemfrei.
ns5acl - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: Rainer117
17.04.2021 um 10:03 Uhr
Moin,

also ich gebe zu, die Lösung per Ubiquiti NanoStation loco 5 AC gefällt mir fast besser als meine MT-Idee (mit MikroTik wAP ac und MikroTik hAP ac2).
Welche tatsächlichen Übertragungsraten erreichst du denn mit den NanoStations (bei direkter Sichtverbindung?)

VG und schönes WE
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
17.04.2021 um 11:53 Uhr
Die MT SXTs haben aber ein etwas besseres Link HF Budget durch die bessere Panel Antenne. Ansonsten ist das wohl eher komsetisch was man verwendet.
Welche tatsächlichen Übertragungsraten erreichst du denn mit den NanoStations
Auf solche wenig präzisen Fragen im HF Bereich kann niemand wasserdicht antworten. Weisst du auch selber ! Was genau ist denn "Sichtverbindung" ?
Die kann 300m oder auch 3km sein mit entsprechend wechselnder Freiraum Dämpfung und daraus resultierenden Connect Raten.
Das hängt zusätzlich auch von der lokalen Belegung des 5 GHz Bandes an beiden Standorten ab und der dadurch bedingten Störung. Ebenso von der Konfiguration, ob .11n, .11ac welche Bandbreite usw.
Wie soll dir also wirklich jemand zielführend auf diese Frage antworten bei soviel Unbekannten ! Das ist eher Kristallkugel.
Bitte warten ..
Mitglied: Rainer117
17.04.2021 um 12:32 Uhr
Hi aquai,
danke für deine Antwort. Sicherlich ist die Frage nach Übertragungsraten immer auf die individuelle Situation gemünzt - und genaue diese wollte ich mal erfragen ;-) face-wink
Ich finde es immer spannend, was in den Datenblättern als mögliche Werte angegeben sind und welche dann wirklich in der Praxis erreicht werden. Das man die Werte nicht 1:1 auf eine andere Umgebung übertragen kann ist klar ;-) face-wink

VG
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
17.04.2021, aktualisiert um 13:54 Uhr
Ich finde es immer spannend, was in den Datenblättern als mögliche Werte angegeben sind
Das ist zu 98% immer gelogen, denn das sind Marketing Werte die man nur in ungestörten Laborbedingungen 5m unter der Erde erreicht mit max 3m Abstand der Endgeräte.
Siehe Abgase und Verbrauch deines Autos was im Prospekt steht und mit der Wirklichkeit auch wenig zu tun hat. ;-) face-wink
Marketing ist eben alles und 90% der technisch Unkundigen fallen drauf rein so das das Konzept aufgeht...
Die laufende VLAN WiFi Bridge Konfig für die MTs ist hier zu sehen.
Bitte warten ..
Heiß diskutierte Inhalte
LAN, WAN, Wireless
Unterschiedliche IP-Adressbereiche im Netzwerk
achkleinVor 1 TagFrageLAN, WAN, Wireless17 Kommentare

Hallo, ich stehe vor einem Problem mit der WLAN-Verbindung zum Router (Fritzbox Cable 6490). Das verbundene Notebook hat die Adresse 192.168.0.164, Gateway ist 192.168.0.149: ...

Off Topic
Microsoft und der (leidige) Datenschutz
Franz-Josef-IIVor 1 TagAllgemeinOff Topic18 Kommentare

Hello Ich möchte vorausschicken, daß ich rein prinzipiell nichts gegen Microsoft habe, eher gegen die US-amerikanische Politik 😊 Microsoft bietet die Datenverarbeitung in der ...

Off Topic
32 bit Problem
brammerVor 1 TagAllgemeinOff Topic9 Kommentare

Hallo, also das ist mal ein Problem das ich auch haben möchte eine Aktie ist mehr Wert als das die Börsensoftware darstellen kann. brammer

Hardware
Thin- oder Zero-Client für RDP und Dual-Monitor im LAN gesucht
FestplattenaufzieherVor 1 TagFrageHardware9 Kommentare

Hallo, Kurzfassung meiner Frage: Ich suche Thin/Zero-Clients (4 Stück) mit Dual-Monitor-Unterstützung für den RDP-Zugriff auf PCs in einem LAN - idealerweise lautlos und relativ ...

Windows Server
Lizenzen für Virtualisierungshost
TakworianVor 11 StundenFrageWindows Server15 Kommentare

Hallo, ich werde demnächst einen HA-Cluster aus 3 x HP DL580 in Betrieb nehmen. Der Cluster wird unter Proxmox betrieben und es sollen diverse ...

Windows 10
Windows 10 2021-04 end of life?
gelöst Paedi12Vor 1 TagFrageWindows 103 Kommentare

Hi Leute! Ich bin gerade auf der Suche, wie lange die Windows Version 2021-04 unterstützt wird. Kann aber nichts finden. Hat jemand eine Ahnung, ...

Switche und Hubs
Netgear Switch Problem bei VLAN Konfiguration
gelöst meltersVor 1 TagFrageSwitche und Hubs15 Kommentare

Hallo, ich habe einen Netgear XS716T Switch zum Testen in Betrieb genommen, komme aber mit der VLAN Konfiguration nicht so ganz klar. Bislang habe ...

Router & Routing
Suche Tipps für Selfmade-Load-Balancing-Router auf HP MicroServer Gen10+
gelöst MagicChris86Vor 1 TagFrageRouter & Routing7 Kommentare

Hi Leute, ich habe einen HP MicroServer Gen10+ Performance übrig, der bei einer Kundin rausgeflogen ist, weil sie mehr Power brauchte für Desktopvirtualisierung für ...