WLAN-Funkbrücke mit 2 Siemens Routern (Tutorial)

Supaman
Der Anwendungsfall
telefon/dsl dose ----- router/pc's ---------- [wlan-funkbrücke] ---------- router ----- {weitere pc's angeschlossen}



Grüße,

hier mal ein Tutorial für eine (preiswerte) Funkbrücke, um zwei Netze mit einander zu Verbinden. Oder man hat in einem Raum
mehre PC's die man untereinander vernetzen möchte, aber auch mit allen Rechnern ins Internet und die DSL Dose ist an einer
ungüstigen Stelle.

Eingesetzt werden 2 Stück Siemens Gigaset SE 515 DSL Router.
Die Oberfläche ist sehr übersichtlich und leicht zu bedienen. Auch mit Emule/Bittorennt läuft der Router mit vielen
Verbindungen stabil sofern man es nicht übertreibt. Weiterhin hat der router ein eingebautes ADSL-Modem, einen 4-Port 100mbit
Switch und 54 mbit WLAN. Genau an diesem Punkt hapert es oft schon, entweder ist kein Modem eingebaut, das Brücken-Gegenstück
hat keine 4 Ports oder die Geräte sind schweineteuer. Den Siemens Router bekommt man für ca. 30-40 Euro inkl. Versand als
Gebrauchtgerät bei ebay.

Der Siemens Router unterstützt seit der vorletzen Firmware auf WDS, das ist jedoch nirgends dokumentiert bzw nur in Foren
oder der Siemens FAQ irgendwo vergraben. WDS ist leider kein Standard, so das es leider oft so ist, das die Router sich nur
verstehen wenn beide vom selben Hersteller sind. Mit einem anderen WDS Router kann es gehen, muss aber nicht. Wer es testen
will, sollte mit unverschlüsselten Verbindungen anfangen, die meisten WDS Router unterstüzzen max. WEP, jeodch kein WPA-PSK
im Bridge Modus.


Vorbereitung
Es sollte die neueste Firmware drauf sein (Gigaset_SE515_FW_2.14.02.19_BA09b6f), kann man bei Siemens runterladen.
Firmware flashen: erst auf Werkseinstellungen zurücksetzen, dann flashen, dann nochmal auf Werkseinstellungen zurücksetzen.


Konfiguration der Router


Router #1
IP Router: 192.168.1.254 - 255.255.255.0
DHCP aktiviert: 192.168.12.0 - 99
ADSL aktiviert

Name des Access Points: Siemens1
SSID: meineSSID
SSID Sichtbar: Ja
Funkkanal: 11
Modus: mixed
Rate: Auto
WEP 128 Schlüssel
Im menü "Kabelloser Repeater": Access Point Modus - Access Point und kabelloser Repeater
Im menü "Kabelloser Repeater": den anderen Router auswählen (Haken setzen)

Router #2
IP Router: 192.168.1.253 - 255.255.255.0
DHCP deaktiviert
ADSL deaktiviert

Name des Access Points: Siemens2
SSID: meineSSID
SSID Sichtbar: Ja
Funkkanal: 11
Modus: mixed
Rate: Auto
WEP 128 Schlüssel (gleicher wie Router 1)
Im menü "Kabelloser Repeater": als kabelloser Repeater
Im menü "Kabelloser Repeater": den anderen Router auswählen (Haken setzen)


Bei Aktivierter MAC-Zugangskontrolle für das WLAN muss man noch jeweils die MAC-Adresse des anderen Routers eintragen
(Empfohlen). Wenn alles läuft, kann man die SSID verstecken.

Zum Thema Verschlüsselung: ich habe es nur in der oben genannten Konfiguration getestet und es klappt prima. Soweit ich weis,
funktioniert z.B. WPA-PSK mit TKIP als Verschlüsselung nicht bei WDS-Funkbrücken. Das Problem haben viele Hersteller, das ist
nicht Siemens spezifisch.


DHCP & NAT
Um NAT (Portforwarding) für Emule, Vnc, FTP-Server etc benutzen zu können müssen die PC's zwingend anhand Ihrer erkannten MAC
Adresse eine bestimtme IP zugewiesen bekommen, das stellt man unter LAN-> DHCP Server ein. Erst dann kann man bei
NAT->Virtual Server das Portforwarding einstellen.


Verbindungstrennung
Es empfiehlt sich, bei WAN->Verbindungsmodus den Verbindungstimer zu aktivieren. z.B auf 5h morgens, Laufzeit 23Std 59 Min.
an allen Tagen der Woche. Damit hat man einen definierten Zeitpunkt der Trennung und hat tagesüber keine Zwangstrennung wenn

es grade ungünstig ist.


Fehlersuche: keine Verbindung

Es kann vorkommen, das man trotz korrekter Einstellung keine Verbindung bekommt, das kann mehrere Fehlerquellen haben.


#1 Anderen Kanal benutzen: grade wenn viele andere Netze in der nähe sind, kann es sein das troz kurzer Entfernung der beiden
Router zueinandner keine Verbindung möglich ist bzw nur nur ein Router den anderen findet.

#2 Router neustarten: wenn man bestimmte Einstellungen verändert hat, muss man erst den Router neustarten.

#3 wenn das nicht hilft: beide router nochmal auf werkseinstellungen setzen und alle Parameter nochmal neu eingeben. Nach wichtigen Einstellugen jedesmal Router neu starten.

Content-Key: 29947

Url: https://administrator.de/contentid/29947

Ausgedruckt am: 23.01.2022 um 10:01 Uhr

Mitglied: onetech
onetech 07.04.2006 um 12:27:39 Uhr
Goto Top
so etwas geht natürlich auch übers stromnetz (wenn eine steckdose vorhanden ist)

powerline adapter als pärchen kosten zusammen ca. 60-80 ? (sind meisten schon codiert)

einstecken, kat5 kabel anschließen, fertig


jc
Mitglied: aqui
aqui 09.04.2006 um 12:49:21 Uhr
Goto Top
WDS ist in der Tat nicht unbedingt kompatibel unter verschiedenen Herstellern und was noch dazukommt ist das es nicht alle Hersteller implementieren als Feature in ihre APs (Ein WLAN Router ist immer ein DSL Router mit integriertem WLAN Accesspoint). Meistens ist das eine Kostenfrage und preiswerte Consumerteile können es meist nicht.
Der 2. Nachteil ist das man sich mit WDS Betreib um 50% seiner WLAN Bandbreite beraubt. WDS ist nichts anderes als ein Layer 2 Repeater also sowas wie ein "nachplappernder" Papagei, der zeitversetzt alle Packete 2 mal ausstrahlt. Durch diesen quasi Halbduplex Betrieb verliere ich dann 50% Bandbreite. Für Internetzugänge mit geringerer DSL Geschwindigkeit als die WLAN Geschwindigkeit sicher zu verschmerzen aber in einem any to any Szenarium mit gegenseitiger Datenübertragung wird man das merken...
Heiß diskutierte Beiträge
question
Alternative für MS TeamsBlackDevilVor 21 StundenFrageVideo & Streaming5 Kommentare

Servus Zusammen, ich arbeite eigentlich grundsätzlich remote, was eben auch Kundengespräche und -beratung inkludiert. Bisher mache ich das über MS Teams, was im Grundsatz auch ...

info
Ruhe in Frieden, HackbratenVision2015Vor 1 TagInformationOff Topic5 Kommentare

Der US-Sänger Meat Loaf ist tot. Er starb laut seiner Facebook-Seite in der vergangenen Nacht im Alter von 74 Jahren. Meat Loaf, mit bürgerlichem Namen ...

question
Analog Telefonanschluss aufs Netzwerk bringenpeter91gVor 1 TagFrageISDN & Analoganschlüsse11 Kommentare

Hallo zusammen, ich habe aktuell ein Router von meinem Provider welcher im Bridge-Modus geschalten ist. Dadurch kann ich die Festnetztelefonie nur über den Analog-Anschluss am ...

question
Verständnisproblem SubnettingKarolaVor 1 TagFrageNetzwerkgrundlagen7 Kommentare

Hallo, möchte mal nerven weil ich keine Antwort finde Ein Netzwerk 172.16.0.0 /16 besteht aus einem alten Router als 4 Port Switch und 4 Clients. ...

question
Syntax zum Mappen einer Freigabe auf einem RDSH gelöst mtcmtcVor 22 StundenFrageNetzwerke14 Kommentare

Hallo zusammen, ich starte normalerweise eine rdp-Datei um mich vom HomeOffice auf meinen RDSH-Client in der Firma zu verbinden. -> also kein Problem Auf diesem ...

question
Apps mit riesigen Datenbank verbindenBella21Vor 22 StundenFrageEntwicklung4 Kommentare

Hallo alle zusammen, ich suche nach einer Lösung für einen APP. Der Datenbank ist riesig mehr als 10GB, da die komplette Datenbank nicht auf das ...

question
Umgestaltung HeimnetzwerkPaulePilsVor 1 TagFrageNetzwerke1 Kommentar

Hallo zusammen, ich bin seit heute neu im Forum, deshalb hoffe ich, dass meine Beitrag an der richtigen Stelle platziert ist :-) Ich würde mich ...

question
Hyper V Maschine (Windows 10 Pro) auf Server2022 langsam gelöst factxyVor 1 TagFrageHyper-V6 Kommentare

Hallo, ich habe einen neuen Server2022 augesetzt und dort von einem 2016er Server eine Windows10 HyperV erst exportiert dann am 2022er importiert. Soweit mit gleicher ...