itshark
Goto Top

WSUS synchroniseren zwischen mehreren Standorten

Hallo zusammen,

wir haben einen zentralen WSUS Server im Einsatz und ca. 40 Downstreamserver.
Soweit ich es verstanden haben werden die Updates innerhalb der DB synchronisiert, die Updates aber erst auf den Downstream heruntergeladen wenn diese auf dem Haupt-WSUS freigegeben worden sind? Richtig?

In unserer Infrastruktur reden wir von knapp 18.000 Updates die synchronisiert werden was in etwa 240GB entspricht.

Wie macht Ihr das? Wir haben Standorte die nur sehr schmal angebunden sind (1,5MBit Leitung). Klar kann ich die Files auf eine externe Platte kopieren und mit dem WSUSUtil die DB exportieren und das ganze am Downstream importieren, aber ich finde diese Methode sehr unschön und vor allem mit sehr viel Aufwand verbunden...

Habt Ihr andere Ideen?

Freue mich auf regen Erfahrungsaustausch ;)

Viele Grüße,
ofod

Content-Key: 339169

Url: https://administrator.de/contentid/339169

Printed on: May 22, 2024 at 03:05 o'clock

Member: Kraemer
Kraemer May 29, 2017 at 13:07:25 (UTC)
Goto Top
Moin,

was willst de anderes machen? Bei der schmalen Leitung 2-4 Wochen warten bis der Sync abgeschlossen ist?

Gruß
Member: ITShark
ITShark May 29, 2017 at 13:11:31 (UTC)
Goto Top
Ist auch mein Ansatz und das ganze ggf. mit BITS reglementieren, aber das finden die Kollegen nicht toll ... finde es aber persönlich besser als die HDD Lösung ;)
Member: Dani
Dani May 29, 2017 updated at 14:34:19 (UTC)
Goto Top
Moin,
Ist auch mein Ansatz und das ganze ggf. mit BITS reglementieren, aber das finden die Kollegen nicht toll
warum nicht? Wäre auch meine erste Wahl... QoS bzw. Bandbreitenlimitierung zu den Arbeitszeiten und abends/nachts bzw. Wochenende aufheben.

Alternativ den WSUS bei euch aufsetzen, abgleichen und mit der (Haus)post an den jeweiligen Standort schicken. Dort die VM importieren, testen und anschließend Festplatte zurückschicken lassen.


Gruß,
Dani
Member: ITShark
ITShark May 30, 2017 at 06:15:55 (UTC)
Goto Top
Warum die Kollegen das nicht toll finden kann ich Dir nicht sagen, werde das aber noch mal ansprechen.

Das mit dem Aufsetzen klappt leider auch nicht so wirklich, da der Upstream nicht an dem Standort ist an dem ich bin. Klar könnte ich mir hier einen temp. aufsetzen und den nutzen, aber das mit dem verschicken der Daten auf der HDD ist denke ich mal hier organisatorisch nicht machbar, da an den Standorten vor Ort kein IT Personal ist und ich mir relativ sicher bin das die Platte nie wieder zurückkommt ;)