drohnald
Goto Top

XLR u. HDMI grabber als USB-Inputgerät

Hallo zusammen,

folgende Situation:
Es gab ein Videokonferenzsystem von Starleaf, genauer das 3330 GT Mini.
Dabei ist eine Sony Kamera und zwei XLR Mikrofone die mit dem sog. Group Telepresence verbunden werden.

Das Problem: Starleaf ist insolvent und laut Vertrieb des damaligen Händlers ist das Telepresence System nun nur noch E-Schrott.
Man könnte dieses Telepresence Ding sicherlich mit neuer Firmware flashen, aber davon habe ich keine Ahnung.

Die Kamera und Mikrofone sind aber noch gut, ich dachte die könnte man nutzen. Die Kamera hat einen HDMI Ausgang, der einwandfrei funktioniert, gesteuert werden kann die Kamera über eine mitgelieferte Fernbedienung .

Kennt jemand zufällig einen Audio/Videograbber der als Input 2x XLR (mit optionaler Phantomspeisung) + 1x HDMI hat und das ganze idealerweise direkt per USB-A und/oder USB-C ausgeben kann?
Ich würde gerne alles wieder im Besprechungsraum haben und die Leute stecken nur ihr Notebook an und können dann Teams, Zoom, Webex und was auch immer starten, aber eben die gute Kamera und Mikrofone als Audio/Video-Input nutzen.

Würde zwar auch einzeln funktionieren, aber ich würde gerne nur ein Kabel benutzen und Video/Audio möglichst synchron haben.


Auf die Schnelle konnte ich nichts passendes finden, mir fehlt aber auch der richtige Suchbegriff.
Vll. gibt es ein paar Veranstaltungsprofis die hier schon Erfahrung haben?

Schönen Gruß
Drohnald

Content-Key: 3450676289

Url: https://administrator.de/contentid/3450676289

Printed on: May 23, 2024 at 08:05 o'clock

Member: godlie
godlie Jul 26, 2022 updated at 10:31:03 (UTC)
Goto Top
Hallo,

da hattest ja ein interessantes Teil, sowas in der Art findet man tatsächlich nicht mehr leicht.

Evtl. mal in der Bucht schaun ....

Oder hier gäbs auch noch eines davon: https://gebrauchte-veranstaltungstechnik.de/ad-666506-Starleaf+GT+Mini+3 ...

Als alternative würde sich folgendes anbieten:

ATEN UC3022 CAMLIVE PRO Video Grabber
Alesis Multimix 4USB FX oder
Behringer Xenyx Q802 USB

Beim Mischpult kannst du auf USB verzichten, da du ja sowieso über Chinch/RCA in den Grapper rein musst.
Member: Drohnald
Drohnald Jul 27, 2022 at 11:41:31 (UTC)
Goto Top
Hi,

danke für die Vorschläge.

da hattest ja ein interessantes Teil, sowas in der Art findet man tatsächlich nicht mehr leicht.
Das Ding hab ich noch, funktioniert nur ohne Cloud nicht mehr face-sad

Sowas wie der ATEN nur mit 2x XLR und 48V Phantomspeisung wäre in dem Fall ideal.
Bisher konnte ich da leider nur große Videomixer um die 1000€ finden, das wäre etwas Overkill.
Member: godlie
godlie Jul 27, 2022 at 12:20:48 (UTC)
Goto Top
Hm, wie sieht das eig. aus kannst du auf deine CAM nicht ein Mic anschliesen?

Weil dann könntest du ggf. mit dem Teil hier auch Arbeiten, wenn ein Mic an der Cam und das 2te am Extron ( der hat Phantomspeißung )

https://www.extron.de/product/mediaport200#features

Du kannst aber auch mal die Extron direkt kontaktieren, die bauen eig. so ziemlich alles gegen ein paar mehr EUR face-smile
Member: Drohnald
Drohnald Jul 27, 2022 at 12:31:37 (UTC)
Goto Top
Hm, wie sieht das eig. aus kannst du auf deine CAM nicht ein Mic anschliesen?
Leider nein, die Kamera ist eine Sony SRG-120dh

Mit 2 Einzelinterfaces wäre das alles kein Problem, für die Mikros z.B. das Ding von Behringer und dann ein simpler HDMI Grabber;
Das wären 100€ aber eben 2x USB. Könnte man auch über einen Hub abfackeln.

Das Problem was ich potentiell sehe:
Es sind 2 USB-Interfaces + ein USB-Hub... Ob das synchron läuft?
Anscheinend gibt es dafür ja wirklich kaum Geräte, so gesehen wird's vermutlich darauf rauslaufen es einfach zu testen.

Danke auf jeden Fall für den Hinweis auf extron, schau ich mir mal an und ggf. frag ich mal nach. Ggf. haben die ja auch Interesse sowas ins Programm aufzunehmen.
Starleaf war ja auch nicht ganz winzig, das Problem werden viele mit diesen Systeme haben.
Member: godlie
godlie Jul 27, 2022 at 12:50:31 (UTC)
Goto Top
Audiointerface + Grapper + HUB + Phantompower, also da wirste mindestens einen Hub brauchen der Fremdversorgt ist.

Das ganze Sync zu bekommen wird dann der nächste Spaß, da du ja keinerlei Timing Info erhälst von den Gerätschaften.

Naja bei dem bisschen Geldaufwand kann mans ja mal versuchen.

Es gibt schon Geräte für sowas, aber dann sind wir im schon im reinen Fernsehstudiobedarf und da is bekanntlich nichts billig und wäre alles so oder so oversized