Top-Themen

Aktuelle Themen (A bis Z)

Administrator.de FeedbackApache ServerAppleAssemblerAudioAusbildungAuslandBackupBasicBatch & ShellBenchmarksBibliotheken & ToolkitsBlogsCloud-DiensteClusterCMSCPU, RAM, MainboardsCSSC und C++DatenbankenDatenschutzDebianDigitiales FernsehenDNSDrucker und ScannerDSL, VDSLE-BooksE-BusinessE-MailEntwicklungErkennung und -AbwehrExchange ServerFestplatten, SSD, RaidFirewallFlatratesGoogle AndroidGrafikGrafikkarten & MonitoreGroupwareHardwareHosting & HousingHTMLHumor (lol)Hyper-VIconsIDE & EditorenInformationsdiensteInstallationInstant MessagingInternetInternet DomäneniOSISDN & AnaloganschlüsseiTunesJavaJavaScriptKiXtartKVMLAN, WAN, WirelessLinuxLinux DesktopLinux NetzwerkLinux ToolsLinux UserverwaltungLizenzierungMac OS XMicrosoftMicrosoft OfficeMikroTik RouterOSMonitoringMultimediaMultimedia & ZubehörNetzwerkeNetzwerkgrundlagenNetzwerkmanagementNetzwerkprotokolleNotebook & ZubehörNovell NetwareOff TopicOpenOffice, LibreOfficeOutlook & MailPapierkorbPascal und DelphiPeripheriegerätePerlPHPPythonRechtliche FragenRedHat, CentOS, FedoraRouter & RoutingSambaSAN, NAS, DASSchriftartenSchulung & TrainingSEOServerServer-HardwareSicherheitSicherheits-ToolsSicherheitsgrundlagenSolarisSonstige SystemeSoziale NetzwerkeSpeicherkartenStudentenjobs & PraktikumSuche ProjektpartnerSuseSwitche und HubsTipps & TricksTK-Netze & GeräteUbuntuUMTS, EDGE & GPRSUtilitiesVB for ApplicationsVerschlüsselung & ZertifikateVideo & StreamingViren und TrojanerVirtualisierungVisual StudioVmwareVoice over IPWebbrowserWebentwicklungWeiterbildungWindows 7Windows 8Windows 10Windows InstallationWindows MobileWindows NetzwerkWindows ServerWindows SystemdateienWindows ToolsWindows UpdateWindows UserverwaltungWindows VistaWindows XPXenserverXMLZusammenarbeit

gelöst Zwei Subnetze - Archer bzw. Fritz.box

Mitglied: mili988

mili988 (Level 1) - Jetzt verbinden

22.09.2019 um 13:48 Uhr, 855 Aufrufe, 27 Kommentare, 1 Danke

Hallo liebe Gemeinde,

sorry, denke, die Frage ist sicher x-mal bereits aufgetaucht aber hier noch einmal

Ich habe einen Fritz.Box Router -->

Standardgateway: 192.168.178.1

Parallel dazu habe ich einen Archer C20 I - Router, der auch im Netz hängt, aber ein andere Subnetz genießt --> http://192.168.0.1 (Standardgateway).

Nun, ich habe nun gelesen, dass ich mittels einer Routingtabelle diese zwei Netze miteinander verbinden kann bzw. den Ping nach diesem Eintrage eben dann herstellen könnte, aber wie?

In der MESH-Konsole der Fritzbox wird der Archer angezeigt als "Router" Archer-C20i LAN 3 mit 100 Mbit/s 192.168.178.58.

Nun, ein Eintrage in Chrome und Enter müsste doch heissen, dass ich auf die Konsole kommen könnte, geht aber nicht, nur nach direkter Verbindung mittels WLAN (auf dem Archer ist ein zusätz. WLAN eingerichtet) oder eben IP-vergabe per Kabel und 192.168.0.1.

Bitte um Hilfe, ein Kollege meinte man muss bei beiden Routern (Fritzbox und Archer) in der Routingtabelle jeweils das Netz eintragen (Wo genau?) des "Nachbarn", dann sollte es sofort gehen - also der Hop uns weitere Netzwerk.

Könnt ihr mir helfen?

LG
M
27 Antworten
Mitglied: aqui
LÖSUNG 22.09.2019, aktualisiert um 14:51 Uhr
Stimmt ! Diese Frage taucht gefühlt 3mal pro Woche hier auf.
Nein, diese Info des Kollegen ist komplett falsch und dieser hat vermutlich nur sehr wenig bis keinerlei Netzwerk IP Adressierungs Kenntnisse. Aber egal...

Wenn die Dinger parallel im Netzwerk hängen, also beide in einem gemeinsamen LAN, musst du ihnen auch IP Hostadressen aus dem gleichen IP Netz geben. Anders geht es nicht !
Logisch, denn mit 2 IP Netzen auf "einem Draht" zu arbeiten ist nicht supportet und auch nicht Standard konform im TCP/IP. Du müsstest "auf dem gleichen Draht" routen was nicht geht. Jedenfalls nicht mit dieser HW.
So sähe es aus wenn du es richtig machst:

2router2neu - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Alternativ kannst du beide natürlich auch ins 192.168.0.0 /24 Netz mit gleicher Adressierung hängen.
Wichtig ist hier dann folgendes:
  • Ein Router darf nur DHCP machen ! Beim jeweils anderen muss es deaktiviert sein sonst kommt es zum Adress Chaos
  • Die statischen Router IP Adressen .1 und .254 dürfen NICHT im DHCP Adress Pool liegen (Überschneidung !)
Wenn du damit eine Internet Redudanz machen willst musst du die Gateway IPs dann statisch an den Endgeräten vergeben.
Wenn du mit dem Router 2 IP Netze koppeln willst, dann gilt das hier für dich:
https://administrator.de/wissen/routing-2-ip-netzen-windows-linux-router ...

Nebenbei:
Für eine automatische Router Redundanz sollte man aber immer Router Hardware nutzen die VRRP supportet, sprich also das Sharing einer gemeinsamen virtuellen Router IP zwischen 2 oder mehreren Routern:
https://de.wikipedia.org/wiki/Virtual_Router_Redundancy_Protocol
Billige Plastik Consumerboxen wie deine Router supporten sowas aber nicht. Da hast du dann die falsche Hardware gewählt. Ein 20 Euro Mikrotik Router wäre da sinnvoller gewesen.
So sähe so eine Lösung aus:

1vrrp - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern

Details dazu findest du auch in diesem Tutorial:
https://administrator.de/wissen/mikrotik-vlan-konfiguration-routeros-ver ...

Falls du nicht eine parallel Anordnung sondern eine serielle, sprich eine Router Kaskade meinst steht hier alles Wissenswerte zu diesem Setup:
https://administrator.de/wissen/kopplung-2-routern-dsl-port-48713.html#t ...
und
https://administrator.de/wissen/ipsec-vpn-mobile-benutzer-pfsense-opnsen ...
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
LÖSUNG 22.09.2019 um 14:57 Uhr
Moin,

aqui hat das wesentlich schon gesagt. Seine Anleitung Kopplung von 2 Routern am DSL Port, Variante 2 entspricht Deinem Setup.

Du mußt, sofern Du aus dem Fritzbox-Netz (192.168.178.0/24) "hinter" den Archer (192.168.0.0/24) willst, auf dem Archer NAT abschalten und in der Fritzbox eine statische Route zum Netz 192.168.0.0/24 auf den Archer (=gateway 192.168.178.58) eintragen.

Sofern du auf die Admin-Oberfläche des Archers aus dem Fritzbox-Netz zugreifen willst, mußt Du das natürlich auch auf dem Archer konfigurieren, weil der normalerweise auf seinem WAN-Interface (=192.168.178.58) kein Admin-Login erlaubt.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 22.09.2019 um 15:04 Uhr
"Parallel" aus der Beschreibung kann man aber auch anders verstehen wie oben. Etwas unklar was der TO damit wirklich meint...
Deshalb, weil heute Sonntag ist und die Sonne scheint, mal beide Versionen erklärt damit der Kollege des TOs auch was lernt und nicht mehr solche Halbwahrheiten verbreitet...
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
LÖSUNG 22.09.2019, aktualisiert um 15:14 Uhr
Zitat von aqui:

"Parallel" aus der Beschreibung kann man aber auch anders verstehen wie oben. Etwas unklar was der TO damit wirklich meint...
Deshalb, weil heute Sonntag ist und die Sonne scheint, mal beide Versionen erklärt damit der Kollege des TOs auch was lernt und nicht mehr solche Halbwahrheiten verbreitet...

Naja, nachdem er gsagt hat, daß im Fritzbox-Netz der Archer die IP-Adresse 192.168.178.58 hat und er nicht auf die Administrationsoberfläche kommt, hat meien Kristallkugel messerscharf geschlossen, daß es nur eine Kaskade (variante 2 aus Deiner Anleitung) sein kann.

Insbesondere, weil man kaum davon ausgehen kann, daß er VRRP mit fritzboxen udn Archers machen will.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 22.09.2019, aktualisiert um 15:41 Uhr
Da hast du auch wieder recht.... Die Formulierungen sind technisch etwas zweideutig. Na ja, der TO kann sich dann das Design aussuchen was er meint und was passt auf seine Anforderung. Sind ja beide beschrieben und die Lösungen dazu auch.
Bitte warten ..
Mitglied: mili988
22.09.2019 um 17:04 Uhr
Ok, also in Kürze.

Beim Archer DHCP deaktivieren.
Auf fritz. Box statische Route einrichten auf Archer, also auf die 178.58 Adresse.

Denke mal Archer neustarten, thats it...?
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
LÖSUNG 22.09.2019, aktualisiert um 17:11 Uhr
Zitat von mili988:

Ok, also in Kürze.

Beim Archer DHCP deaktivieren.

Du meinst NAT?

Auf fritz. Box statische Route einrichten auf Archer, also auf die 178.58 Adresse.

zum Netz 192.168.0.0/24

Denke mal Archer neustarten, thats it...?

Normalerweise nicht einmal das.

Aber:

  • Was genau willst Du denn machen?
  • Hat der Archen eine eigene Internetleitung?
  • Willst du beide Router parallel im selben internen Netzwerk betreiben und jeweils eigene Internetleitungen dran anbinden?
  • Oder hast Du nur einen Internetzugang und willst den Archer nur als AP ("WLAN-verlängerung") nutzen?
  • Oder willst Du wirklich zwei Netzwerke haben und die Fritzbox ist der Internet-Router?

Lies Dir mal die Anleitung von aqui mit dem Koppeln von Routern durch und dann solltest Du klarer sehen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: mili988
22.09.2019 um 18:13 Uhr
Hi Iks,

will eigentlich nur den Router (Archer) als Erweiterung des Heiminternets bzw Lans nutzen. Einen eigenen Subnetzbereich benötige ich nicht.
Der Archer nutzt das Internet von der Fritz Box

lg
mili988
Bitte warten ..
Mitglied: mili988
22.09.2019 um 19:36 Uhr
Ich will nichts Besonderes mchen eigentlich außer:

Clients, die im 192.168.178-er Netz sind (zwei PCS), die Möglichkeit geben, auch in das andere Subnetz pingen zu können und dannn auch weiterarbeiten zu dürfen.

Wie erwähnt, ich habe zwei Router:

1.) Fritz.Box 192.168.178-er Netz /24 --> hat die Internetverbindung
2.) Einen zweiten Router TPLink Archer C20i, der mit der FritzBox verbunden ist, WLAN aktiviert hat und auch das Internet der FritzBox nutzt.

Ich will nun ganz einfach diesen zweiten Router bzw. den Client die Möglichkeit geben von den Clients, die im 178-er Netz sind kontaktiert zu werden. Warum zb.: Auf dem Archer hängt ein Raspberry, den ich auch aus dem anderen Netz ansteuern will. Grundsätzlich ist es ja egal, ich hab im anderen Netz auch einen FTP-Server usw..

Ich kann imr doch nicht vorstellen, dass das so schwer ist.

Die FritzBox vergibt dem Archer eine Fritzbox IP --> 178.58

https://administrator.de/images/c/1/5/613cac66714334057f7b0a0628fde13f.j ...

Die Routingtabelle habe ich so eingerichtet, auf der Fritzbox -->


https://administrator.de/images/c/1/5/8ab0512118be990319446416a1d05249.j ...

Der Archer hingegeben wird aus dem Archer Lan mit 192.168.0.1 im Tab angepingt und so gelangt man zur Konsole.

DHCP habe ich deaktiviert.

https://administrator.de/images/c/1/5/79a7c9ac254b0d12a56b2ca17293d888.j ...

Nun würde ich meinen, dass der Archer keine IP-Vergabe macht, sondern nur die fritz.box.

NAT habe ich deaktiviert, was passiert ist, dass ich dann bei den Clients im Archer Lan kein Internet mehr habe. Wenn ich es aktivieren läufts wieder.

https://administrator.de/images/c/1/5/5152757db1168b824bdc7cf0cfee82cc.j ...

Ich denke, dass ich einen Denkfehler habe bzw ich beim Archer noch was machen muss, bzw was aktiveren sollte.

Danke echt für Eure Hilfe! Lerne grad viel dazu!

LG
2019-09-22 19_28_06-window - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
2019-09-22 19_31_24-fritz!box 7490 - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
archer_uebersicht - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
uebersicht_staticip - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
LÖSUNG 22.09.2019, aktualisiert um 21:10 Uhr
Zitat von mili988:

Hi Iks,

will eigentlich nur den Router (Archer) als Erweiterung des Heiminternets bzw Lans nutzen. Einen eigenen Subnetzbereich benötige ich nicht.
Der Archer nutzt das Internet von der Fritz Box

Dann ist die Variante 3 die richtige für Dich. Du darfst dann allerdings nicht den WAN-Port an die Fritzbox höngen, sondern einen der LAN-Ports. Dazu mußt Du DHCP abschalten und dem LAN-Port eine IP-Adresse aus dem Fritz-Bereich geben und als gateway und DNS die Fritzbox im Archer eintragen.

Wenn Du hingegen die Variante 2 nimmst, gehört der WAN-Port des Archers an die Fritzbox wie es offensichtlich aktuell ist.

Dann muß aber DHCP eingeschaltet bleiben und NAT ausgeschaltet.

In der Fritzbox trägst Du dann die statische Route 192.68.0.0/24 zu dem Archer (192.168.178.58) ein. Dann sollten sich die Geräte gegenseitig anpingen können und andere Sauerein auch gehen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: mili988
22.09.2019 um 22:59 Uhr
Hi lks,

danke für dein Engagement. Irgendwie gehts einfach nicht...

Hab mich auf die Kurzvariante festgefahren.

1.) FB liegt auf dem WAN-PORT des Archers - wird auch so erkannt, bei WAN in den Details steht ja 192.168.178.1.
2.) Hab DHCP aktiviert bzw NAT ausgeschaltet.

In den Netzwerkeinstellugnen der FB hab ich mal vorsichtshalber 192.168.0.0/24 bzw 192.168.0.1/24 auf den Archer zeigen lassen. Wusste nicht, ob du dich evt. vertippt hast da du 192.68.0.0/24 schreibst.

Und siehe da: nun geht der Ping von aus dem 192.168.0-er ins Fritzboxnetz 192.168.178.X. Das ist schon mal ein Fortschritt.

Umgekehrt leider nicht. Ich muss bestimmt am Archer noch was einstellen.... Eventuell dort auch die Routing Table modifizieren.

https://administrator.de/images/c/1/5/422bc2d95e88f5b0c840c3faf3f7ddd6.j ...

Will ehrlich gesagt nicht auf Variante 3 umsteigen, da müsste ich alle neu durchkonfigurieren

danke fuer deine Hilfe!

LG
2019-09-22 22_59_17-window - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
LÖSUNG 22.09.2019 um 23:36 Uhr
Zitat von mili988:

Hi lks,

danke für dein Engagement. Irgendwie gehts einfach nicht...

Hab mich auf die Kurzvariante festgefahren.

1.) FB liegt auf dem WAN-PORT des Archers - wird auch so erkannt, bei WAN in den Details steht ja 192.168.178.1.

Als default gateway und DNS?

2.) Hab DHCP aktiviert bzw NAT ausgeschaltet.

mach mal die screenshots

In den Netzwerkeinstellugnen der FB hab ich mal vorsichtshalber 192.168.0.0/24 bzw 192.168.0.1/24 auf den Archer zeigen lassen. Wusste nicht, ob du dich evt. vertippt hast da du 192.68.0.0/24 schreibst.

192.168.0.0/24 ist korrekt, weil das das Netz ist, das hinter dem Archer (=192.168.178.58) eben dieses ist.

Und siehe da: nun geht der Ping von aus dem 192.168.0-er ins Fritzboxnetz 192.168.178.X. Das ist schon mal ein Fortschritt.

Kannst Du dann mal mit wireshark schauen, ob das NAT aus ist oder an?

Umgekehrt leider nicht. Ich muss bestimmt am Archer noch was einstellen.... Eventuell dort auch die Routing Table modifizieren.

Überprüfe nochmal die NAT-Einstellungen.

Da der Archer beide Netze kennt, sollte der keine explizite Route benötigen.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: mili988
23.09.2019 um 08:37 Uhr
Hi,

1.) Als default gateway und DNS?

Ja, das sollte passen, siehe Screenshot:

https://administrator.de/images/c/1/5/5b04aaf326743884412ef2c9e7a33436.j ...

2.) Screenshots zu den Einstellungen von DHCP bzw NAT (abgedreht):

https://administrator.de/images/c/1/5/e40433ee5f9dd38206b624a0eb0e085b.j ...

https://administrator.de/images/c/1/5/63b4283b81169b9bf839f0caf9c4a421.j ...

3.) Hab ich korrigiert.

4.) Kann ich gerade nicht machen - auf die 178-er clients komme ich per RDP rauf, da kann ich Wireshark installiern, aber auf 0-er muss ich per Anydesk, da fragt er nach erweiterten Rechten es zu installieren. Ich hab aber auf dem Client des ArchersNetzes (0-er) ein ipconfig /all gemacht. Der hat sich mit WLAN verbunden mit dem Archer.
https://administrator.de/images/c/1/5/6544fae15fc8c1f4791b2feb02f310b0.j ...

5.) Ja wie gesagt, ist eingestellt. Ziemlich strange das Ganze...

LG
2019-09-23 07_58_54-mremoteng - confcons.xml - home - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
2019-09-23 08_02_37-mremoteng - confcons.xml - home - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
2019-09-23 08_03_27-mremoteng - confcons.xml - home - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
2019-09-23 08_19_37-mremoteng - confcons.xml - home - Klicke auf das Bild, um es zu vergrößern
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 23.09.2019 um 09:23 Uhr
will eigentlich nur den Router (Archer) als Erweiterung des Heiminternets bzw Lans nutzen. Einen eigenen Subnetzbereich benötige ich nicht.
Dann ist es doch völliger Blödsinn das mit einem Router zu machen. Dafür reicht doch auch ein simpler Switch von der Stange !
https://www.reichelt.de/switch-5-port-gigabit-ethernet-d-link-dgs-1005d- ...
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.09.2019 um 09:27 Uhr
Zitat von aqui:

will eigentlich nur den Router (Archer) als Erweiterung des Heiminternets bzw Lans nutzen. Einen eigenen Subnetzbereich benötige ich nicht.
Dann ist es doch völliger Blödsinn das mit einem Router zu machen. Dafür reicht doch auch ein simpler Switch von der Stange !
https://www.reichelt.de/switch-5-port-gigabit-ethernet-d-link-dgs-1005d- ...


Vermulich will er noch einen AP dazu haben.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: mili988
23.09.2019 um 09:37 Uhr
Ihr habte beide Recht.

@aqui

Natürlich könnte ich es mit einem Switch lösen, doch leider benötige ich - wie lks es richtig erahnt hat - ein WLAN Signal als AP.

LG
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
LÖSUNG 23.09.2019, aktualisiert um 10:41 Uhr
Mmmhhh...das mit dem Subnetz widerspricht dann aber diametral deiner Aussage von oben !
Also doch einen weiteren eigenen Subnetzbereich !
Dann lies dir bitte alles durch was hier in diesem Tutorial steht:
https://administrator.de/wissen/routing-2-ip-netzen-windows-linux-router ...
Das beschreibt exakt das was du vorhast !
Du musst diese beiden IP Netze mit einem Router koppeln !
Der Archer eignet sich so wie er ist dafür nicht, oder fast nicht muss man sagen.
Generell ist deine Konfig richtig, du machst dann eine Router Kopplung, sprich eine Kaskade, wie sie auch hier beschrieben ist.

Der Knackpunkt ist das der Archer (wie viele anderen einfachen NAT Consumer Router auch) mit der Original Firmware leider kein abschaltbares NAT (IP Adress Translation) am WAN Port hat !
Dadurch ist dort dann immer eine NAT Firewall aktiv die das Routing vom IP Netz was am WAN Port angeschlossen ist in das was am LAN Port angeschlossen ist verhindert !
Es geht also immer nur in eine Richtung mit NAT und du hast durch diese NAT Firewall eine Routing "Einbahnstrasse" die man bzw. du nicht willst. Man will ja immer beidseitiges, transparentes Routing zwischen beiden IP Netzen !
Du bräuchtest also eine andere Router Hardware !
Aber du hast hier Glück im Unglück ! Der Archer supportet mit DD-WRT oder OpenWRT eine alternative Firmware:
https://openwrt.org/toh/tp-link/archer-c20i
https://dd-wrt.com
Dort kannst du auf dem WAN Port dann das NAT abschalten (Router Mode statt Gateway Mode) und dann kannst du sauber deine beiden IP Netzsegmente koppeln.
So mit der originalen Firmware geht das wegen der fehlenden NAT Abschaltung in der Original Firmware de facto nicht !

Wenn du dir das nicht zutraust den Archer mit einer neuen Firmware zu flashen kannst du auch einen 20 Euro Router kaufen der das von Haus aus supportet. Einen Mikrotik hAP lite z.B.:
https://www.varia-store.com/de/produkt/33635-mikrotik-routerboard-rb941- ...
Das obige Tutorial beschreibt auch die Integration diese Routers in so ein Design.

Oder doch Switch aber dann muss alles in einem einzigen IP Netz laufen. Keine 2 unterschiedlichen IP Bereiche....
wie lks es richtig erahnt hat - ein WLAN Signal als AP.
Dann doch der Mikrotik oder den Archer mit OpenWRT flashen.
Oder...vielleicht reicht dir dann auch nur ein einfacher zusätzlicher WLAN Access Point: https://www.varia-store.com/de/produkt/10133-mikrotik-cap-lite-mit-ar953 ...
Such dir die für dich schönste Lösung aus..
Bitte warten ..
Mitglied: mili988
23.09.2019 um 19:48 Uhr
Ok..danke mal vorweg. Ginge nicht die Variante auch - weiss nicht wo ich es gelesen habe:

1.) Archer komplett abhängen - Werkszustand zurücksetzen
2.) mit Laptop verbinden
3.) Fixe IP vergeben - aus dem Raum der Fritzbox. 192.168.178.20 ..
4.) Wenn ich das vergebe komme ich eigentlich nicht mehr auf den Archer drauf vom Laptop
5.) Archer wieder anstecken und ins Netz der Fritzbox hängen (Lan)
6.) Nun sitzt der Archer im Netz der FB und ich könnte ihn verwenden wie ich will..

Würde das nicht gehen?

LG
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
23.09.2019 um 22:55 Uhr
Zitat von mili988:

Ok..danke mal vorweg. Ginge nicht die Variante auch - weiss nicht wo ich es gelesen habe:

1.) Archer komplett abhängen - Werkszustand zurücksetzen
2.) mit Laptop verbinden
3.) Fixe IP vergeben - aus dem Raum der Fritzbox. 192.168.178.20 ..
4.) Wenn ich das vergebe komme ich eigentlich nicht mehr auf den Archer drauf vom Laptop
5.) Archer wieder anstecken und ins Netz der Fritzbox hängen (Lan)
6.) Nun sitzt der Archer im Netz der FB und ich könnte ihn verwenden wie ich will..

Würde das nicht gehen?



Verkauf den Archer bei Ebay, kauf Dir einen switch und einen AVM1750E-AP, kauf Dir vom übriggebluebenen Geld eine Kiste Bier und werde glücklich.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: mili988
24.09.2019 um 08:03 Uhr
Ich denke, dass wird die beste Lösung sein!

Danke euch allen, ich habe sehr viel dazugelernt!

LG
M
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
24.09.2019, aktualisiert um 12:09 Uhr
Ginge nicht die Variante auch - weiss nicht wo ich es gelesen habe:
Fixe IP vergeben - aus dem Raum der Fritzbox. 192.168.178.20 ..
WO denn ?? Auf welchem Interface ??? LAN oder WAN ?
Wenn ich das vergebe komme ich eigentlich nicht mehr auf den Archer drauf vom Laptop
Logisch wenn das das LAN Interface ist !
Denke mal bitte selber etwas nach...!

Gesetzt den Fall der Archer ist im Default im 192.168.1.0er Netz und dein Konfig Laptop dann auch.
Dann setzt du ihm im Setup eine LAN Interface IP von 192.168.178.254 /24 in einem ganz anderen Netz. Das macht er dann auch aber sowie du auf "Sichern" klickst ist dein Laptop ja weiter im 192.168.1.0er Netz. Der Archer aber dann im neuen 192.168.178.0er Netz und damit in einem gänzlich anderen IP Netz. Beide (Laptop und Archer) "sehen" sich dann logischerweise nicht mehr wegen der verschiedenen IP Netze und ein Zugang ist unmöglich !!
Das ist doch nochmales IP Verhalten und auch die Lösung ist kinderleicht und schnell erledigt....

  • Archer auf die Neue IP Adresse 192.168.178.254 Maske 255.255.255.0 umstellen
  • Zugriff ist danach unterbrochen. (siehe oben)
  • Laptop in den Netzwerk Adapter Settings temporär auf eine feste statische IP im .178er Netz setzen z.B. 192.168.178.100 und Maske 255.255.255.0
  • Mit dem Archer LAN Port verbinden und dann Browser auf dessen Konfig Seite mit der neuen IP 192.168.178.254 öffnen.
  • Archer DHCP Server ggf. auf den neuen Bereich einstellen oder deaktivieren ! Es darf nur einen aktiven DHCP Server im Netz geben und das sollte dann die FB bleiben wenn sie es auch vorher gemacht hat !!
  • Fertisch
  • Laptop wieder am LAN Adapter Adressierung auf "automatisch beziehen" setzen.
  • Archer ins FritzBox Netz stecken und
  • ...fertig ist der Lack !

Einfacher gehts ja nun wahrlich nicht, oder ?!
Hättest du mal die Suchfunktion hier benutzt, hättest du eine saubere und auch für Laien verständliche Anleitung dazu gefunden die alle Schritte genau beschreibt !:
https://administrator.de/wissen/kopplung-2-routern-dsl-port-48713.html#t ...

Das ist es doch was du willst, den Archer als einfachen, zusätzlichen WLAN Access Point kastrieren, oder ??
Dann folge genau der_Anleitung von oben und dann klappt das auch !!!
DAS wäre die beste Lösung und natürlich NICHT der sinnfreie Verkauf !
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
24.09.2019, aktualisiert um 13:28 Uhr
Zitat von aqui:

DAS wäre die beste Lösung und natürlich NICHT der sinnfreie Verkauf !


Würde ich nicht sagen. Denn der Archer ist mehr Wert als eine 1750 und ein switch zusammen. Da kann man mindestens eine Kiste Bier (kein Oettinger!) dafür zusätzlich bekommen.

Und das Einrichten ist deutlich einfacher.( Ein Knöpke an Fritzbox und ein Knöpke an AP drücken und das Mesh ist fertig eingerichtet und betriebsbereit.

D.h. wenn einem die Arbeitszeit etwas wert ist, springt dabei sogar eine Flasche Single Malt heraus.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: mili988
24.09.2019 um 14:34 Uhr
Mittlerweile gehts mir ja gar nicht mehr um die Kohle, sondern um Wissen aufzubauen.

Bier oder Single Malt, hauptsache dat ganze läuft ;)

LG
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
24.09.2019, aktualisiert um 15:59 Uhr
sondern um Wissen aufzubauen.
Dann mach es doch erstmal mit den vorhandenen Bordmitteln. Ist doch sicherer als ne Materialschlacht und was lernen tust du so oder so
Appropos Knöpkes drücken... Besser nicht. Aus guten Grund (Sicherheit) sollte man WPS immer deaktivieren auf seinem WLAN. Aber das ist ne andere Geschichte...
Bleibt dabei: Nimm erstmal den Archer und konfiguriere ihn richtig ! Dann stimmt auch Wissen und Erfolgserlebnis !
Bitte warten ..
Mitglied: Lochkartenstanzer
24.09.2019, aktualisiert um 16:18 Uhr
Zitat von aqui:

Appropos Knöpkes drücken... Besser nicht. Aus guten Grund (Sicherheit) sollte man WPS immer deaktivieren auf seinem WLAN. Aber das ist ne andere Geschichte...

In diesem Fall verbinden die Knöpkes die Fritzbox und den AP über LAN zum Mesh. Anschließend kann man im Mesh den AP über die Fritzbox verwalten und das WPS ausschalten.

Und Sag niemels nie WPS verwenden. In Umgebungen wo man relativ einfach jemandem "per Knopfdruck" einen Gastzugang geben will ohne gleich Deine Voucher-Lösung zu implementieren, kann das schon sinnvoll sein.

lks
Bitte warten ..
Mitglied: mili988
24.09.2019 um 20:44 Uhr
Also das war die einfachste Lösung, ich hab genau das was ich wollte Danke Jungs!!!

LG
Bitte warten ..
Mitglied: aqui
25.09.2019 um 10:22 Uhr
Immer gerne wieder...
Bitte warten ..
Ähnliche Inhalte
Router & Routing

Fritz.Box statische Route zu anderem Subnetz

gelöst Frage von FrankensteinRouter & Routing16 Kommentare

Guten Tag, ich habe aktuell zwei Fritz.Boxen im Einsatz, Fritz.Box1 hängt ganz normal als Router am Netz und Fritz.Box2 ...

Router & Routing

FRITZ!Box Hostname ändern (fritz.box)

gelöst Frage von LeonPro12Router & Routing11 Kommentare

Hallo, Ich habe 3 FRITZ!Boxen (7390) im Haus. Ich kann aber nur per IP ins Webinterface. Kann ich auch ...

Netzwerkgrundlagen

Subnetz 255.255.255.255

Frage von madridistaNetzwerkgrundlagen5 Kommentare

Guten Tag Ich arbeite gerade an der Umsetzung von NAP von Microsoft Dort geht es ja um die Trennung ...

LAN, WAN, Wireless

Fritz.Box 7390 blockiert Dektop-PC

Frage von cg1958LAN, WAN, Wireless5 Kommentare

Am Donnerstag, 11. Mai 2016, morgen um ca. 06:00 Uhr war ich mit meinem Desktop-PC (Betriebssystem Windows Vista) kurz ...

Neue Wissensbeiträge
Off Topic
Noch mehr was ich nicht brauche
Information von brammer vor 23 StundenOff Topic6 Kommentare

Hallo, WOFÜR? WARUM? brammer

Windows Server

Windows Server 2016 Suche nicht funktioniert ist ausgegraut Windows Server 2016 Search not work

Erfahrungsbericht von Wano347 vor 2 TagenWindows Server

Hallo Leute, wir haben vor kurzem ein Problem gehabt: Windows Server 2016 frisch installiert. Nach Checkliste konfiguriert (sieht vor ...

Microsoft Office

Microsoft geht nun rechtlich gegen Lizengo vor - Billig Software

Information von takvorian vor 2 TagenMicrosoft Office6 Kommentare

Hallo zusammen, eben auf CRN gefunden, weis nicht ob das schon wer gepostet hat Microsoft verklagt Lizengo Gruß Tak

Firewall
Übernahme von SOPHOS durch Thoma Bravo
Information von Dilbert-MD vor 2 TagenFirewall3 Kommentare

Kam die Tage per Newsletter: Zitat: " Das Sophos Board of Directors hat gestern bekanntgegeben, dass die Private-Equity-Investment-Firma Thoma ...

Heiß diskutierte Inhalte
Sicherheitsgrundlagen
Was tun, wenn der Chef seine eigenen IT-Regeln nicht durchsetzt?
gelöst Frage von Bl0ckS1z3Sicherheitsgrundlagen24 Kommentare

Hallo Admins, im Zuge der DSGVO haben wir in unserem Unternehmen mit dem Datenschutzbeauftragten ein neues IT-Nutzerhandbuch erstellt. Hier ...

Windows 10
Win 10 - Seltsame popups die nerven
Frage von BigSnakeyeWindows 1022 Kommentare

Hallöchen! An einem Win 10 Notebook habe ich Probleme mit extrem nervigen Popups rechts unten in der Ecke. Dort ...

CPU, RAM, Mainboards
Kein Bild mit neuem Mainboard
Frage von Ghost108CPU, RAM, Mainboards21 Kommentare

Hallo zusammen, habe einen PC mit 4 RAM Riegeln, einer Intel CPU 1151 Socket und einem Mainboard Asus B150M-A/M.2 ...

TK-Netze & Geräte
Rufnummernportierung am Festnetz wird vom Anbieter nicht unterstützt - Was kann man da machen
Frage von StefanKittelTK-Netze & Geräte19 Kommentare

Hallo, ein Kunde von mir hat mehrere Standort. Die meisten haben DSL/Kabel und sind per Telefon bei NFON (VOIP). ...