sabines
Goto Top

HDD mit SMR Technik Einsatz in NAS

Festplatten, die SMR einsetzen, werden teilweise von Synology nicht mehr als kompatibel gelistet, weil diese Technik bspw. beim RAID Rebuild für Probleme sorgen kann.
Dummerweise ist es gar nicht so einfach HDDs mit dieser Technik zu erkennen, weil die Hersteller das nicht immer angeben oder angegeben haben.
Ein Blick in die Kompatibilitätsliste hilft, aber nicht immer.
Das dürfte nicht nur Synology, sondern auch andere NAS Hersteller betreffen.


Näheres hier:
https://www.heise.de/news/NAS-Festplatten-Synology-fuehrt-WD-Red-HDDs-je ...

Content-Key: 577728

Url: https://administrator.de/contentid/577728

Printed on: July 16, 2024 at 15:07 o'clock

Member: GrueneSosseMitSpeck
GrueneSosseMitSpeck Jun 09, 2020 at 06:16:07 (UTC)
Goto Top
es ist eigentlich eine Frechheit, daß
a) WD für die Nicht-SMR Festplatten 50% mehr verlangt. WEr vorher WD Red gekauft hat muß nun Red Pro nehmen. Die 4 TB WD Red (hab selber viele davon) hat immer so 120-130 Euro gekostet und schwupps nun ist sie für 90 Euro zu haben. Die nicht-SMR Version kostet das Doppelte.

b) die NAS Hersteller keine SMR fähige Software-Raids haben, denn das ist das eigentliche Übel denn ein Multi Terabyte NAS zuhause wird den Leistungnsachteil der SMR Technik nur in den allerseltensten Fällen für die Clients mal zum Problem, und bei einer durchscnittlichen Ausfallrate von ca. 3% über den gesamten Lebenszyklus einer mechansichen Markenfestplatte wird auch ein Raid-Rebuild bei Defekten mal extrem selten auftreten. Ein Raid-Rebuild beim Neukauf von Festplatten zwecks Ersatz der alten Festplatten aber schon.

Ich persönlich behalt also meine alten WD REd obwohl die schon 6 Jahre alt sind, ein Hot Spare liegt noch so rum (mein PC hat ein 3 TB Problem und kann die später gekaufte 4 TB Platte nicht nutzen) und als Backup werde ich mir wohl eine SMR Platte mit 10 TB holen. So als doppelten Boden, denn mein NAS ist vom Prinzip her schon nur ein Backupgerät das eher selten mal in Betrieb ist.
Member: bloodstix
bloodstix Jun 09, 2020 at 08:06:32 (UTC)
Goto Top
Wie findet man denn raus, welche WD-Red SMR einsetzen? Im Datenblatt finde ich dazu nichts. Und die WD20EFRX und WD40EFRX sind auch noch als kompatibel aufgeführt.
Mitglied: 144260
144260 Jun 09, 2020 updated at 08:47:18 (UTC)
Goto Top
Zitat von @bloodstix:

Wie findet man denn raus, welche WD-Red SMR einsetzen? Im Datenblatt finde ich dazu nichts. Und die WD20EFRX und WD40EFRX sind auch noch als kompatibel aufgeführt.
Hier:
https://www.westerndigital.com/products/internal-drives/wd-red-hdd
Das steht es jeweils in den Klammern ob CMR oder SMR und dazu die jeweilige Modellnummer
Bei der 4TB WD Red sind das die Modellnummern

WD40EFAX (SMR)
WD40EFRX (CMR)

Und natürlich ist das auch im Datenblatt eindeutig gekennzeichnet!
https://documents.westerndigital.com/content/dam/doc-library/en_us/asset ...

screenshot
Member: bloodstix
bloodstix Jun 09, 2020 at 08:54:08 (UTC)
Goto Top
Danke @144260, da wo ich geschaut habe, war es nicht angegeben.
Member: Ex0r2k16
Ex0r2k16 Jun 13, 2020 at 16:50:34 (UTC)
Goto Top
wie gut, dass wir hier in einem professionellen Forum sind und keiner so nen Syno oder Qnap Quatsch zuhause hat face-wink Aber ja, frech von WD. Kurz vorm Tod durch SSD die Kuh nochmal ordentlich melken.