lochkartenstanzer
Goto Top

Office 365 kaputt

Content-Key: 399301

Url: https://administrator.de/contentid/399301

Printed on: March 1, 2024 at 04:03 o'clock

Member: Voiper
Voiper Jan 24, 2019 at 20:59:24 (UTC)
Goto Top
Moin lks,

da hatten unsere Kunden offenbar Glück. Keine Beschwerden bisher.

Gruß, V
Member: Henere
Henere Jan 24, 2019 at 21:02:56 (UTC)
Goto Top
Hätten sie mal besser nicht die Januarpatche eingespielt.

Kein Mitleid.
Member: em-pie
em-pie Jan 24, 2019 at 21:20:55 (UTC)
Goto Top
da hatten unsere Kunden offenbar Glück. Keine Beschwerden bisher.

Gruß, V

Die können ja auch keine Mails zum beschweren schreiben. Und weil die Nummern von euch nur im O365-Exchange liegen...

Gruß
em-pie
Member: UweGri
UweGri Jan 24, 2019 at 22:14:17 (UTC)
Goto Top
Es gibt 1 Million Argumente, generell für nix die Cloud zu verwenden. Uwe
Member: Looser27
Looser27 Jan 25, 2019 at 06:24:05 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Henere:

Hätten sie mal besser nicht die Januarpatche eingespielt.

Kein Mitleid.

Hätten Sie mal besser nicht auf die Cloud gesetzt.
Member: kontext
kontext Jan 25, 2019 at 07:56:06 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Looser27:

Zitat von @Henere:

Hätten sie mal besser nicht die Januarpatche eingespielt.

Kein Mitleid.

Hätten Sie mal besser nicht auf die Cloud gesetzt.

Genau - Hätten Sie mal besser nicht auf IT gesetzt.
Am besten noch Handgeschriebene Briefe, Tischkalender und Telefonbücher verwenden.
Wer es ein wenig "new-school" will, kann gerne auch auf Schreibmaschine setzen.

Es gibt genügend Gründe die für aber auch gegen eine Cloud sprechen.
Fakt ist, dass On-Premise Installationen (gerade im Exchange-Segment) weniger werden ...

Wie schon bei @Voiper haben wir bzw. die Kunden kaum etwas mitbekommen.
Und mittlerweile hat Microsoft das Problem gefixxt bzw. läuft mal alles wieder halbwegs ...
... 1und1 hatte letzte Woche einen Ausfall für mehrere Tage bei Ihrem Hosted Exchange Angebot

Aber wie heißt es so schön "was der Bau·er nicht kennt, frisst er nicht"
Just my 2 cents
Member: Henere
Henere Jan 25, 2019 at 08:01:55 (UTC)
Goto Top
Meine Mailinfrastruktur hatte seit Jahren keinen Ausfall. Trotz Exchange. Und nun ?
Member: kgborn
kgborn Jan 25, 2019 updated at 10:24:58 (UTC)
Goto Top
Nachdem ich gestern den heise.de-Artikel (und hierwas) geschrieben hatte, kam mir heute die Meldung über einen replay-all-E-Mail-Accident bei MS auf den Tisch (siehe den Blog-Beitrag Microsoft-Mitarbeiter erleben reply-all E-Mail-Lawine). Ist aber vermutlich wirklich nur ein pöser Zufall - Risiko der großen Installations- oder Teilnehmerbasis - ähnlich wie bei Updates ...

PS: Hier trudeln die Meldungen ein, dass ab Vormittag 25.1.2019 die Exchange Online-Dienste nicht mehr erreichbar sind - Teams ist auch betroffen. Ich habe es im Blog-Beitrag nachgetragen und der heise.de-Beitrag wird auch aktualisiert.
Member: bloodstix
bloodstix Jan 25, 2019 at 10:05:03 (UTC)
Goto Top
Hallo,

ich hab ehrlich gesagt auch kein Mitleid. Cloud ist einfach viel zu überbewertet.

@kontext: Es gibt sehr viel weniger Gründe für als gegen die Cloud. Und außerdem ist seid 10:20 erneuter Ausfall.

Naja, wers braucht, viel Spaß.
Member: Penny.Cilin
Penny.Cilin Jan 25, 2019 at 12:00:38 (UTC)
Goto Top
Hallo,

auf heise Newsticker gibt es einen weiteren Beitrag Office365.com: Störung betrifft Exchange Online dazu.

P.S. Von einem Unternehmen ist mir bekannt, das diese planen auf O365 zu migrieren. Es handelt sich um ca. 30.000 bis 35.000 Anwender.
Und die ersten Schwierigkeiten bei der Planung tauchen schon auf: Datensicherung. Laut den Informationen, welche mir vorliegen fällt VEEAM schon mal aus dem Projekt. Weil laut Aussage VEEAM maximal 1000 Benutzer pro Server zu händeln sind. D.h. es müssten 30-35 Server für VEEAM betrieben werden. Und von Sharepoint Online ist noch gar nicht gesprochen worden.

Gruss Penny
Member: Th0mKa
Th0mKa Jan 25, 2019 at 12:30:16 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Henere:

Meine Mailinfrastruktur hatte seit Jahren keinen Ausfall. Trotz Exchange. Und nun ?

Zufall, mit der Aussage kannst du gar nichts anfangen. Du kannst genauso gut in den nächsten vier Wochen drei Ausfälle haben.

/Thomas
Member: Th0mKa
Th0mKa Jan 25, 2019 at 12:32:09 (UTC)
Goto Top
Zitat von @bloodstix:

@kontext: Es gibt sehr viel weniger Gründe für als gegen die Cloud. Und außerdem ist seid 10:20 erneuter Ausfall.

Das bezweifle ich, aber du darfst die Listen gerne beginnen.

/Thomas
Member: Henere
Henere Jan 25, 2019 at 14:21:56 (UTC)
Goto Top
Nö, den Gefallen tu ich dir nicht. :-P
Member: MS6800
MS6800 Jan 25, 2019 at 20:02:38 (UTC)
Goto Top
O365 Deutschland, heute 0- Probleme gehabt.
Mitglied: 89371
89371 Jan 26, 2019 at 12:27:01 (UTC)
Goto Top
Mich würde die Ursache interessieren. Hatten sie keine Backup Domain Controller? Keine redundanten Switche? Mal sehen ob das veröffentlicht wird.
Mitglied: 129580
129580 Jan 26, 2019 updated at 12:39:26 (UTC)
Goto Top
Hatten sie keine Backup Domain Controller? Keine redundanten Switche?

Klar haben die das. Insbesondere in der Größenordnung auch zwingend notwendig. Alleine schon fürs Loadbalancing....

Zitat von bloodstix:
@kontext: Es gibt sehr viel weniger Gründe für als gegen die Cloud. Und außerdem ist seid 10:20 erneuter Ausfall.
Das bezweifle ich, aber du darfst die Listen gerne beginnen.

Bezweifle ich auch. Abgesehen davon ist der Begriff "Cloud" nur ein Oberbegriff.
Um wirklich einen Vergleich machen zu können, muss man schon spezieller auf den einzelnen Cloud Dienst eingehen.

Ich persönlich finde Cloud praktisch. Störungen gab es übrigens auch vor dem Cloud Hype face-wink
Member: Th0mKa
Th0mKa Jan 26, 2019 at 12:42:26 (UTC)
Goto Top
Zitat von @89371:

Hatten sie keine Backup Domain Controller?

Backup Domain Controller sind aus dem letzten Jahrtausend, natürlich haben sie die nicht.

Hier ist der vorläufige Root Cause aus dem Ticket:
Preliminary root cause: Previously, a subset of our managed Domain Controllers were in a degraded state, affecting Exchange Online functionality. The current cause of impact is still under investigation.

/Thomas
Member: Penny.Cilin
Penny.Cilin Jan 26, 2019 at 14:37:46 (UTC)
Goto Top
Zitat von @89371:

Mich würde die Ursache interessieren.
OK, würden andere gerne auch.

Hatten sie keine Backup Domain Controller? Keine redundanten Switche? Mal sehen ob das veröffentlicht wird.
Wo lebst Du eigentlich???
Seit Windows 2000 gibt es die Trennung Primary / Backup Domain Controller nicht mehr. Und das ist jetzt schon fast 20 Jahre her.

Gruss Penny
Member: Lochkartenstanzer
Lochkartenstanzer Jan 26, 2019 at 14:46:03 (UTC)
Goto Top
Zitat von @Penny.Cilin:

Seit Windows 2000 gibt es die Trennung Primary / Backup Domain Controller nicht mehr. Und das ist jetzt schon fast 20 Jahre her.

Naja, das hat sich trotzdem im Sprachgebrauch gehalten. I.d.R. meinen die meisten, die PDC und BDC sagen, inzwischen den DC mit dem FSMO-Rollen mit PDC und die resltlichen mit BDC. Ist zwar nciht ganz korrekt, ist aber meist klar, was gemeint ist.

Genauso wie wir inzwischen eine klassenlose Gesellschaft haben, aber manche alte Hasen immer noch A, B und C sagen, wenn sie /8, /16 oder /24 meinen und nicht die wirklichen Klassen von anno dazumals. face-smile

lks
Member: em-pie
em-pie Jan 26, 2019 at 14:51:29 (UTC)
Goto Top
Zitat von @89371:

Mich würde die Ursache interessieren. Hatten sie keine Backup Domain Controller? Keine redundanten Switche? Mal sehen ob das veröffentlicht wird.

Mal unabhängig davon, dass es keine PDCs und BDCs gibt, würde das auch nicht helfen:
Ein AD ist über alle DCs nahezu synchron (unter Berücksichtigung der Replikationszeit). Ist da Mist im AD passiert, repliziert sich auch der Mist über alle anderen DCs.

Denn asynchronität würde ja bedeuten, dass du in München andere Situationen vorfindest, als in Hamburg, obwohl du in beiden Fällen dich gegen die selbe Cloud anmeldest....
Mitglied: 89371
89371 Jan 26, 2019 at 15:10:55 (UTC)
Goto Top
Ja, das (BDC) habe ich immer noch so im Kopf, weil ich sag ja auch noch zur TU/AU noch TÜV/ASU und zur Arbeitsagentur für Arbeit noch Arbeitsamt. Das geht auch nicht mehr weg ­čĄ¬
Member: kgborn
kgborn Jan 28, 2019 at 11:24:57 (UTC)
Goto Top
Zu 'auf heise Newsticker gibt es einen weiteren Beitrag Office365.com: Störung betrifft Exchange Online dazu.' - ich habe diesen Artikel zwischenzeitlich aktualisieren lassen. Die Störung dauerte zum Wochenende an, schlug aber weniger Wellen, da kaum jemand arbeitete (siehe auch mein Nachtrag im eigenen Blog-Beitrag vom Samstag).

Zum heutigen Montag, 28.1.2019, habe ich eine Ergänzung gepostet. Microsoft schreibt auf Twitter:

We've deployed some fixes and made some configuration changes throughout the affected infrastructure. Things are looking good so far but we’ll monitor throughout the day to ensure the service remains healthy. For more updates refer to EX172491 in the Admin Center.

Es gibt also noch Hoffnung - aber ich gehe jetzt erst einmal Schnee schippen face-wink
Member: jenni
jenni Feb 01, 2019 updated at 08:21:05 (UTC)
Goto Top

Warum die Cloud soviel besser ist!

Azure löscht aus Versehen Datenbanken von Kunden

0% Mitleid den IT-Verantwortlichen die nicht auf die IT-Abteilung gehört haben