chribo
Goto Top

PfSense 2.5.0 benötigt doch kein AES-NI

Hallo,
Wie sich einige hier erinnern werden hat Jim Thompson in diesem Aritkel beschrieben, daß ab Version 2.5.0 ein Prozessor mit AES-NI Unterstützung benötigt wird.
Am 13 Februar diese Jahres ist jetzt offiziell folgendes gepostet worden.
D.h. Es wird doch kein AES-NI benötigt, ältere Hardware muß also nicht getauscht werden.
-
Aus diesem Post lese ich aber auch noch Anderes heraus:
1. Netgate beginnt erst auf 2.5.0 bzw. FreeBSD 12.x zu migrieren, d.h. vor Ende des Jahres, eher Anfang nächsten Jahres ist keine stabile 2.5er Version zu erwarten; geplant war Juni 2018.
2. Die RESTCONF API wird nicht implementiert, d.h. es wird immer noch kein zentrales Management von mehreren Firewalls über eine Oberfläche integriert, bzw. möglich sein.

CH

Content-Key: 418575

Url: https://administrator.de/contentid/418575

Printed on: April 25, 2024 at 09:04 o'clock

Member: aqui
aqui Feb 17, 2019 at 16:18:13 (UTC)
Goto Top
Dann müssen wir wohl doch alle zu OpenSense, die können Rest API !
https://opnsense.org
Member: monstermania
monstermania Feb 18, 2019 at 14:32:19 (UTC)
Goto Top
Zitat von @aqui:

Dann müssen wir wohl doch alle zu OpenSense, die können Rest API !
https://opnsense.org

Bin jetzt seit Anfang 2016 bei OPNsense (vorher pfsense, davor ipfire).
Läuft wirklich gut und stabil, nur manchmal erscheinen mir die Versionsupdates etwas zu voreilig zu sein. So hat es jetzt bei der Umstellung auf die 19.1 auch wieder massive Probleme bei diversen Usern gegeben. Klar, mag nicht immer an OPNsense, sondern auch an FreeBSD zu liegen.
Ist mir als Enduser aber ehrlicherweise Schnuppe, wer letztlich die Verantwortung trägt.

Gruß
Dirk